Auf vielfachen Wunsch öffne ich dieses Forum wieder.
Zur Unterstützung und für den dauerhaften Betrieb suche ich jedoch mindestens zwei Moderatoren, die mir mit ihren wachsamen Augen zur Seite stehen. Zudem können nun Spenden beim Anbieter hinterlegt werden, die rein zur Verrechnung dieses Forums (9,95 Euro pro Monat) dienen. Ich hoffe, es funktioniert :-)


#41

RE: Futtertierzucht

in

Dies&Das - der Glidertalk

25.03.2006 14:29
von zuckerwürfel | 264 Beiträge

Die hopper bei uns kriegen auf anraten der Tierhandlung auch schlangengurke auch gerne genommen.


nach oben springen

#42

RE: Futtertierzucht

in

Dies&Das - der Glidertalk

25.03.2006 14:59
von Omni | 773 Beiträge

Apfel- und Birnenverschnitt vom Gliderfutter werfen wir da auch hin und wieder rein, wenn unser Weizen mal zu knapp ist. Mit der Säuberung hatten wir bisher keine Probleme, weil wir das Becken noch nicht so voll hatten und nur ein paar Heuschrecken drin waren.
Gestern sind mir aber gleich zwei abgehauen. Zur Strafe wurden die gleich verfüttert , waren Männchen.

Jetzt müssen wir mal sehen dass wir ein paar Becken mehr zur Aufzucht der Hopper bekommen.

Wir wollten uns wenn das alles gut funktioniert auch noch einen Kasten mit Drahtgitter im Boden selber bauen, dann fällt der Kot da durch und das Säubern wird viel einfacher.


nach oben springen

#43

RE: Futtertierzucht

in

Dies&Das - der Glidertalk

28.03.2006 12:06
von Omni | 773 Beiträge
Die Heuschrecken-Junge haben nicht überlebt
Wir hatten die Heizung unter dem Leichkasten, die meisten Larven sind durch die Erde nach unten gekrochen (der Wärme entgegen), und dann war die Erde wohl noch etwas zu trocken. Die ersten beiden Stadien der Larven brauchen etwas höhere Luftfeuchtigkeit.

Naja, wenigstens schlüpfen sie, und beim nächsten Mal bekommen wir sie hoffentlich gross.


zuletzt bearbeitet 28.03.2006 12:07 | nach oben springen

#44

RE: Futtertierzucht

in

Dies&Das - der Glidertalk

02.04.2006 13:34
von Heike | 2.572 Beiträge

Schade
Es ist nicht gerade leicht, das war von Anfang an klar. Sonst würde sich jeder seine Futtertiere selber ziehen. Ich denke aber, wenn du es einmal geschafft hast, dann wird es wie am Fließband laufen. Von daher solltet ihr nicht aufgeben.


Liebe Grüße an dich und deine Tiere
Heike

Bei manchen kommt die Einsicht erst, wenn ein Unglück passiert ist


nach oben springen

#45

RE: Futtertierzucht

in

Dies&Das - der Glidertalk

02.04.2006 17:50
von Omni | 773 Beiträge
Aufgeben werden wir nicht. Ich hatte gar nicht damit gerechnet dass wir so schnell kleine Hopper haben werden. Uns fehlte am Schluss tatsächlich ein richtig temperiertes Becken wo wir dann die Jungen aufziehen können, die mussten wir behelfsmässig in einer Plastikdose unterbringen.
Werde gleich noch einmal zu meinen Eltern fahren und ein weiteres Aquarium abholen für die weitere Hopperzucht.

Dafür machen sich unsere Zophoba-Käfer ganz gut :)


zuletzt bearbeitet 02.04.2006 17:50 | nach oben springen

#46

RE: Futtertierzucht

in

Dies&Das - der Glidertalk

03.04.2006 13:29
von Heike | 2.572 Beiträge
Sag mal, wegen deinem Gag mit dem Käfer an der Wand... sind die nicht x-mal so groß wie Mehlkäfer? Meine Zophobas mutieren inzwischen auf Schlangengröße und - todernst - die Glider haben inzwischen fast so viel Respekt vor ihnen, dass sie sich nur noch zögerlich dran trauen.

Dafür gehen meine Wachsmaden auf Wanderschaft. Eine tauchte beim einräumen der Waschmaschine auf, eine andere im Badezimmer unter meinem Schuh *hüstel*
Ich weiß zum nicht, wie die Raupen (ca. 2cm lang) aus der Dose gekommen sein sollen. Die haben nur minimale Luftlöcher??!!!
Getürmt können sie aber nicht sein, da ich sie aus der Hand füttere.


Liebe Grüße an dich und deine Tiere
Heike

Bei manchen kommt die Einsicht erst, wenn ein Unglück passiert ist


zuletzt bearbeitet 03.04.2006 13:30 | nach oben springen

#47

RE: Futtertierzucht

in

Dies&Das - der Glidertalk

03.04.2006 14:29
von Omni | 773 Beiträge
Ne, das witzige ist echt dass dieser Mehlwurm so knapp 2 cm gross ist, ein Zophobas-Käfer ist um die 3 cm.
Ich dachte halt erst es ist ein Mini-Zophobas-Käfer.

Wenn Du die Larven siehst, dann denkst Du die Zophobas-Käfer müssten eigentlich dreimal so gross sein wie die Mehlkäfer. So eine Zophobas-Larve ist knapp 6 cm, die Mehlwurm-Larve gerade mal die Hälfte.

Vielleicht ist der Mehlwurm auch aus einem von unseren Riesen-Mehlwürmern geschlüpft, die bringen es fast auf die Grösse der Zophobas Larven.

Mit dem Respekt vor dem Futter kenne ich zu gut, Honey wollte damals sogar die Grillen nicht fressen, waren ihr zu gross. Aber als der Rest der Bande die 6cm-Heuschrecken verputzt haben ist sie doch neugierig (und hungrig) geworden. Vor den Zophobas-Larven hat bei uns auch keiner mehr Respekt, selbst unser "Vegetarier" frisst die mittlerweile.

Zu den verirrten Maden kann ich nur vermuten, dass ein Glider mal sein Essen durch die Gegend geworfen hat.
Oder wie unsere Honey: Die Futterdose während des Freilaufes angeknabbert, so dass die Zophobas raus konnten und durch das ganze Zimmer gekrochen sind...

Hier ein netter Link für die Zophobas-Zucht: http://echsenseite.at/content/view/87/112/


zuletzt bearbeitet 03.04.2006 14:34 | nach oben springen

#48

RE: Futtertierzucht

in

Dies&Das - der Glidertalk

06.04.2006 21:33
von kasia | 1.378 Beiträge

LÖL

In Antwort auf:
Dafür gehen meine Wachsmaden auf Wanderschaft. Eine tauchte beim einräumen der Waschmaschine auf, eine andere im Badezimmer unter meinem Schuh *hüstel*
Ich weiß zum nicht, wie die Raupen (ca. 2cm lang) aus der Dose gekommen sein sollen. Die haben nur minimale Luftlöcher??!!!
Getürmt können sie aber nicht sein, da ich sie aus der Hand füttere.

da kann ich dir vieleicht weiter helfen hatte nämlich auch schon dieses vergnügen - schau dir mal ganzgenau die dose mit den wachsmaden an - warum??? weil diese MISTVIECHER sich durch plastik beissen können


gruß kasia


nach oben springen

#49

RE: Futtertierzucht

in

Dies&Das - der Glidertalk

07.04.2006 13:30
von Heike | 2.572 Beiträge
In Antwort auf:
warum??? weil diese MISTVIECHER sich durch plastik beissen können

Können schon, haben sie aber nicht
Ich kenn das Spiel ja schon. Ist wohl das erste Mal, dass sie in einer kleinen Dose mit Lüftungsschlitzen waren. Jungraupen hätten dadurch türmen können, aber die großen eigentlich nicht (sind nur 1mm * 1,5mm). Zur Strafe sitzen sie jetzt in einem alten Gurkenglas und haben sich schmollend verpuppt. Ich lasse sie jetzt in Ruhe schlüpfen und dann wird richtig gejagt...


Liebe Grüße an dich und deine Tiere
Heike

Bei manchen kommt die Einsicht erst, wenn ein Unglück passiert ist


zuletzt bearbeitet 07.04.2006 13:31 | nach oben springen

#50

RE: Futtertierzucht

in

Dies&Das - der Glidertalk

10.04.2006 07:40
von Omni | 773 Beiträge

Update:

Mittlerweile sind die Zophobas Käfer alt genug sich über Stromausfall zu freuen .

Die dummen Hopper sind mittlerweile leider grösstenteils an Altersschwäche gestorben. Eier gelegt haben sie noch nicht wieder.
Wir haben jetzt schon wieder ein paar Jung-Hopper dazugekauft, damit wir nicht ein Seniorenheim für halbtote Heuschrecken haben. Mal zusehen dass wir die restlichen Hopper schnell verfüttern bevor die uns auch noch umkippen.


Am Wochenende hatten wir wieder einmal Probleme mit der Futtertierbeschaffung und haben das erste Mal auf Wachsmaden zurückgegriffen... Für die paar Maden die da drin sind fand ich die ganz schön teuer. und die Biester sind ja auch nicht wirklich gross. Aber für Jungtiere scheinen die ja ganz gut zu sein, klein und weich...



nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 2836 Themen und 27436 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de