Auf vielfachen Wunsch öffne ich dieses Forum wieder.
Zur Unterstützung und für den dauerhaften Betrieb suche ich jedoch mindestens zwei Moderatoren, die mir mit ihren wachsamen Augen zur Seite stehen. Zudem können nun Spenden beim Anbieter hinterlegt werden, die rein zur Verrechnung dieses Forums (9,95 Euro pro Monat) dienen. Ich hoffe, es funktioniert :-)


#1

Außenhaltung

in

Hilfeforum - Notfallfragen und reguläre Fragen

09.02.2006 15:55
von Sugi-Fan
avatar

Hallo
Kann man Suger-Glider auch im Winter draußen halten oder vertargen sie das nicht`?
Wenn nicht welche Temperaturen wären ideal?


nach oben springen

#2

RE: Außenhaltung

in

Hilfeforum - Notfallfragen und reguläre Fragen

09.02.2006 16:25
von Omni | 773 Beiträge

Nein, kann man nicht.

Ich glaube das stand im SugarGliders Buch, ich weiss das auch mehr oder weniger nur weil mein Vater früher einen Tick hatte und sich mal Streifenhörnchen draussen in einer Voliere halten wollte. Als wir auf die Suggies kamen habe ich sofort an ihn gedacht, aber auch gelesen dass man die Kleinen nicht ganzjährig draussen halten kann/soll/darf.


nach oben springen

#3

RE: Außenhaltung

in

Hilfeforum - Notfallfragen und reguläre Fragen

14.02.2006 21:23
von sixt (gelöscht)
avatar

Hallo,

eine Außenhaltung ist nur bedingt möglich, einfach aus dem Grund, dass es im Winter zu kalt ist. Eine Außenhaltung wäre nur insofern vorstellbar, wenn es an eine Innenvoliere im Haus oder an eine Außenvoliere mit einem beheizten Gartenhäuschen oder Ähnlichem verbunden ist. Frisch Luft und die Abhärtung tut jedem Tier gut.


nach oben springen

#4

RE: Außenhaltung

in

Hilfeforum - Notfallfragen und reguläre Fragen

07.05.2006 22:26
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Hallo,
habe letztes Jahr die Ausenhaltung ausprobiert.Ich hab sie im Sommer bis in den späteren Herbst drausen gehabt.Und es hat super geklappt.Nur unsere Nachtbarn die haben leiden müssen.Denn Ihr geschrei (gepfeiffe,Bellen usw.)ist drausen ausgiebiger.Dafür hat es auch mit dem Nachwuchs besser geklappt.Es kamen letztes Jahr insgesammt5Junge auf die Welt bei mir.Darunter auch das erste mal Zwillinge.Im Winter hab ich sie dann reingeholt.Aber dieses Jahr werden sie wieder rausgelassen.Zum Leidwesen unserer Nachbarn.


nach oben springen

#5

RE: Außenhaltung

in

Hilfeforum - Notfallfragen und reguläre Fragen

08.05.2006 13:48
von Romi310 (gelöscht)
avatar

Will euch alle schön grüßen bin neu ihr!

Hab aber gleich eine Frage an euch!
Ich hab in einem Buch gelesen das sUGGIES überhaupt keinen
zug haben dürfen!
Das heißt es würd überhaupt nichts ausmachen wenn ich ihn ein paar stunden wenns schön warm is auf die Terrasse stelle?
Danke im voraus!

mfg



nach oben springen

#6

RE: Außenhaltung

in

Hilfeforum - Notfallfragen und reguläre Fragen

08.05.2006 14:12
von Omni | 773 Beiträge
Öhm.

Ich vermute mal der Namenlose hat die Glider draussen in einer Voliere gehalten die auf 3 Seiten geschlossen ist, dann stehen die Glider recht zuggeschützt.

In Antwort auf:
...wenn ich ihn ein paar stunden wenns schön warm is auf die Terrasse stelle?

Da schreit der Glider-Freund in mir auf, und Kasia brüllt mit wenn sie das liest.

Was heisst hier "wenn ich ihn"? Das sollte heissen "wenn ich die Gruppe"!!!
Glider alleine zu halten grenzt an ein Schwerverbrechen.

Und wenn es "schön warm ist" ein paar Stunden raus stellen hört sich auch für mich so an wie "mal eben in die Mittagssonne stellen". Glider in ihrer Schlafphase zu stören und dann auch noch ins grelle Licht zu stellen ist nicht so das tolle.
@Kasia: wenn ich herausbekomme wo er wohnt, kommst Du mit gegen Mitternacht ins Schlafzimmer einzubrechen und dann ein klassisches Verhör mit greller Schreibtischlampe durchzuführen? - Blöde Frage, klar machst Du da mit.

Habe ich jetzt etwas übertieben dargestellt, aber ich denke genau so wird sich ein Glider fühlen wenn er im Tiefschlaf plötzlich umgestellt wird auf die Terrasse in die Sonne.


zuletzt bearbeitet 08.05.2006 14:16 | nach oben springen

#7

RE: Außenhaltung

in

Hilfeforum - Notfallfragen und reguläre Fragen

08.05.2006 14:33
von Romi310 (gelöscht)
avatar

Hallo

Ich hab das auch nicht so gmeint das ich ihn rausstelle wenn er noch schläft!
Wenn er aus seinem Haus rauskommt das ich ihn fütter und dann rausstelle!

Und du nicht so maslos übertreiben das man sie nicht alleine halten kann!
Meinen geht es voll gut hat die ganze wohnung zun laufen!
Aber ich wollte mir schon einen kaufen aber meine Tierärztin hat gsagt das braucht man nicht weil er kennt sowas gar nicht somit braucht er auch keinen ansonsten schon!
Ausserdem wäre das zam gewöhnen viel zu viel stress für sie!
mfg


nach oben springen

#8

RE: Außenhaltung

in

Hilfeforum - Notfallfragen und reguläre Fragen

08.05.2006 14:38
von palme (gelöscht)
avatar

blödsinnmodusan...
wie , hast du denn keinen 300watt halogenfluter im häuschen stehen, damit sich die keinen auch zurechtfinden ?? blödsinnmodusaus...


nach oben springen

#9

RE: Außenhaltung

in

Hilfeforum - Notfallfragen und reguläre Fragen

08.05.2006 14:46
von palme (gelöscht)
avatar
dann frag mal deine tierärzin , ob sie auch lieber ganz alleine auf der welt wäre, daß sie mit niemandem sprechen könnte und keine zozialen kontkte hätte???

ein bisschen stress ist das natürlich, sobald die rangordnung geklärt ist passt das aber.

habe vorletzte woche meinen bub und letzte woche mein mädel bekommen, da gabs überhaupt keine probleme sofot vom ersten tag an war kuscheln angesagt..

hast du schon einma ein rudelier beobachtet, das jahreang alleine gehalten wurde ??

die verkümmern erst geistig und auch körperlich, und ich gehe davon aus,daß du dich lange an deinem mitbewohner erfreuen willst und ihn auch möglichst artgerecht halten möchtest.


zuletzt bearbeitet 08.05.2006 14:46 | nach oben springen

#10

RE: Außenhaltung

in

Hilfeforum - Notfallfragen und reguläre Fragen

08.05.2006 14:49
von Omni | 773 Beiträge
Nicht böse gemeint, aber wie viele Tierärzte kennen sich wirklich mit Glidern aus? Heike hat noch vor knapp einem Monat geschrieben wie in der Tierklinik die Angestellten im Minutentakt hereinkamen: "Wollte nur mal schauen, och sind die süss".

Wir haben selber einen Einzelglider bei uns aufgenommen, und die Vorbesitzer haben den auch nur abgegeben damit er endlich in Gesellschaft kommt.

Wir haben bisher 5 Mal vergesellschaftet. Ein einziges Mal gab es Stress, und das war als ein neuer Teenie zu einer Gruppe mit einem anderen Teenie sollte. (und das neue Tier hatte definitiv durch den Vorbesitzer schon einen sozialen Schaden abbekommen) Natürlich haben wir nicht 2 Männchen zueinander gesteckt, obwohl unsere Männer aus den zwei Gruppen auch schon gegenseitig an den Volierengittern rumklettern und sich beschnüffeln (ohne Meckern).
Ansonsten war es nach 10 Minuten erledigt, auch wenn wir die Tiere sicherheitshalber noch mehrere Tage lang genauer beobachtet haben.

Bei der Gesellschaft geht es mir auch nicht um Auslauf. Mal Hand auf's Herz, wieviel Zeit täglich verbringst Du mit dem Glider? Mehr als 2 Stunden? Wenn da nicht spontan ein "ja, sogar mehr" drauf geantwortet werden kann, dann leidet der Glider unter Vereinsamung. Man merkt dem Tier es vielleicht nicht an, aber wenn er dann in einer Gruppe ist sieht man wie das Tier sich entwickelt.


zuletzt bearbeitet 08.05.2006 14:51 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ritchie
Forum Statistiken
Das Forum hat 2836 Themen und 27431 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de