Auf vielfachen Wunsch öffne ich dieses Forum wieder.
Zur Unterstützung und für den dauerhaften Betrieb suche ich jedoch mindestens zwei Moderatoren, die mir mit ihren wachsamen Augen zur Seite stehen. Zudem können nun Spenden beim Anbieter hinterlegt werden, die rein zur Verrechnung dieses Forums (9,95 Euro pro Monat) dienen. Ich hoffe, es funktioniert :-)


#41

RE: Außenhaltung

in

Hilfeforum - Notfallfragen und reguläre Fragen

10.05.2006 08:57
von Romi310 (gelöscht)
avatar

Ok versteh alles wenn meiner schlaft den einen in den Käfig machen und dann schaun ob er ins Haus geht oder nicht!
Wenn nicht was dann?
Ja wirklich das muss ja ur lieb sein ich freu mich schon wenn ich einen zweiten habe!
Aber mein Problem is die haben ja dann ein Zimmer für sich alleine und wenn ich ich dann für zwei wochen im Urlaub bin ist das eh nicht zu viel schock das sie dann wieder im Käfig sind sie werden dann natürlich schon rausgelassen nur die ganze Nacht geht dann nicht?
Hoffe so das der eine aus Wien noch einen hat für mich!

mfg


nach oben springen

#42

RE: Außenhaltung

in

Hilfeforum - Notfallfragen und reguläre Fragen

10.05.2006 09:16
von Romi310 (gelöscht)
avatar

Guten Morgen Heike

Also meine kleine heißt Chippy und das ist eher eine traurige Geschichte!
Na gut es geht los ca zwei gassen von meiner Wohnung entfernt war eine Tierhandlung da war so zusagen Stammkunde hab mir immer fische gekauft Schildkröten hab ich mir auch von ihm geholt das is sicher halbes jahr bis jahr gegangen!
Dann hat immer gejammert kein Geschäft er kann nicht einmal mehr seine Rechnungen zahlen usw!
Dann war ein paar Wochen nicht bei ihm auf einmal schau in sein Geschäft hinein war alles ausgeräumt ich natürlich gleich und frag ihm was los seine sagt er es würde sich nicht mehr auszahlen!
Auf einmal sah ich den kleine ganz aufgeregt hin und her hupfen und er erzählte mir das er die zwei suggies was er ghabt hat einfach das haus genommen hat und eingpackt hat und nach Teschechien geführt hat sowie die abderen Tiere und dabei dürfte der eine ihrgendwie rausgekommen sein und war eine Woche lang ohne Essen trinken draussen im Geschäft und ganz alleine!
Und er meinte zu mir bitte nimm ihn dir mit sonst muss ich ihm auslassen oder in eien Tierhandlung geben und ich ohne nachdenken ja ich nehm in!
Er sagt musst du nur einen Käfig besorgen weil der kleine is nähmlich in einem kleinem Vogelkäfig gesessen!
Gesagt getan ich hab mir alles gekauft!
Und am nächsten tag hab ich ihn erst holen dürfen wenn er wollte leider nicht mehr warten bis ich mit meinen einkaufen fertig war!
Ich hätte den kleinen ja schon sofort mitgenommen!
Schon sehr traurig aber jetzt geht es ihm blendend!!
Also ich schätz er is so ca zwei jahre alt!
Muss sein Patner eigentlich gleich alt sein?
mfg Danke


nach oben springen

#43

RE: Außenhaltung

in

Hilfeforum - Notfallfragen und reguläre Fragen

10.05.2006 09:28
von Omni | 773 Beiträge

Öhhhhhmmmm. Ich glaub der Typ aus der Zoohandlung muss mal besucht werden.
Kasia: Messer schärfen!
Schnippsel: Einsatzkoffer packen!
Heike: Alles vorbereiten, um notfalls unsere Kaution zu bezahlen.

Ne, ehrlich, wenn ich so etwas lese kriege ich Hass. Ich würde mir den Typen gerne vorknöpfen und einfach mal unvorbereitet in der Arktis aussetzen.

*sprachlos kopf schüttel*


nach oben springen

#44

RE: Außenhaltung

in

Hilfeforum - Notfallfragen und reguläre Fragen

10.05.2006 10:13
von Romi310 (gelöscht)
avatar

Ja ich weiß ich find das auch voll schlimm!
Aber das is eine gute idee ich mach mit!
Das beste war er hat mir halt früchte aufgezählt was sie gerne frisst!
Das war ja recht nett aber was ich so schlimm fand wenn ich mich dann nicht voll ins zeug gelegt hatte mit Hilfe von Büchern und Internet!^
Wäre ich nie drauf gekommen das der Calcium Vitamine usw braucht!
Aber zum glück hab ich gleich alles gemacht und untersucht hab ich ihn auch lassen der tierarzt hat gsagt es geht ihr super!
mfg


nach oben springen

#45

RE: Außenhaltung

in

Hilfeforum - Notfallfragen und reguläre Fragen

10.05.2006 11:50
von Heike | 2.572 Beiträge
Kein wunder, dass die Maus su zahm ist nach den Erlebnissen.

@Omni: Ich sollte ne Rechtsschutzversicherung auf euch abschließen *smile*
Das ein Tier entwischt, kann immer passieren. Ehrlich gesagt kenne ich einige Leute, bei denen sie ganz verschwunden wäre. Notfalls mit Hilfe des Händlers. Bevor man ein neues zu Hause sucht ist entsorgen in solchen Situationen leichter.

Ja, mir platzt dabei auch die Hutkrempe. Aber für Händler sind Tiere oft nur Ware. In solch einem Fall wird er mit Sicherheit eher an seine ruinierte Existenz denken und was alles dran hängt - nicht an ein verlaufenes Tier. Vielleicht verliert er Haus, Familie etc, wenn kein Geld mehr da ist. Überleg mal wie weitreichend die Folgen sein können, wenn du kein zweites Standbein hast.

Von daher bin ich froh, dass Romi im passenden Moment vor Ort war. So ein Glück hat man selten genug *auf Holz klopf*

So, nun ein winziger Exkurs zur Aussenhaltung. Ihr spannt mich momentan alle ganz schön ein.

Ich habe mich bewusst aus dem Thema rausgehalten, und zwar mit mit schwebenden Beil über dem Kopf.
Das ist ein heikles Thema. Ähnlich wie die Unterbringung mit anderen Tierarten gemeinsam. Es geht ALLES unter gewissen Bedingungen. Aber die Gefahr, dass jemand sich das abschaut und dabei Mist baut ist extrem groß. Von daher trafen eure Eröffnungsbeiträge echt gut. Die Glider in Aussenhaltung sitzen soweit ich weiß in einer großen, geschlossenen und isolierten Voliere (zurück erinnere). Jetzt kommt jemand und liest das halbherzig (nein, nicht du Romi, aber ein paar andere bestimmt) - und geht hin und packt ne kleine Papageienvoliere für "nur mal so" auf die Terasse. Vielleicht noch im Schatten, am frühen abend.

Sowas kann nicht gut gehen. Tiere muss man dran gewöhnen, draußen zu leben. Langsam. Jedes stundenweise mal hier und dann wieder da ist erstens Streß für das Tier und zweitens erhöht der ständige Wechsel das Infektrisiko immens.
Was das nervliche betrifft - es ist ein riesen Unterschied ob du dich nachts in einer Wohnung aufhälst oder z.B. im Wald mit einem Schlafsack übernachtest. Den einen gefällt es, den nächsten macht es Angst.

Vor allem haben Tiere, die kurzzeitig umziehen nie die Wahl sich zurück zu ziehen. Eine feste Aussenvoliere ist irgendwann Territorium. Ein stundenweiser Käfig draußen wird es nie. Das einzige was bei charakterlichen Spitzentieren passieren kann ist, dass sie ganz rauswollen. Was ich nachvollziehen kann. Und glaubt nicht, dass die wieder kommen, wenn sie es nicht kennen. Zudem kommt noch die Fluchtgefahr beim umsetzen dazu.

Den Blick nach Amiland verkneife ich mir zu diesem Thema besser ganz - die spinnen, die Römer


Liebe Grüße an dich und deine Tiere
Heike

Bei manchen kommt die Einsicht erst, wenn ein Unglück passiert ist


zuletzt bearbeitet 10.05.2006 11:50 | nach oben springen

#46

RE: Außenhaltung

in

Hilfeforum - Notfallfragen und reguläre Fragen

10.05.2006 12:27
von Romi310 (gelöscht)
avatar

Hallo Heike

Ich versteh was du meinst ich hab aus diesem Grund so blöd gefragt weil wir jetzt Baustelle vor Wohnung Haben Gerüsst usw und am Abend is dann eiene ruh unnd ist es leise!
Ich war überhaupt verwirrt weil ich in einen Buch gelesen habe das man sie überhaupt mit keinem Zug in Kontak treten dürfen!
Ich bin auch sehr froh das ich grad vor ort war das kannst du mir glauben!
Hätte er sie in eine Tierhandlung gegeben wär sie jetzt sicher schon tot!
Dort hätte sich keiner mit ihr so beschäftigt!
mfg


nach oben springen

#47

RE: Außenhaltung

in

Hilfeforum - Notfallfragen und reguläre Fragen

10.05.2006 14:50
von Romi310 (gelöscht)
avatar

Hallo

Jetzt hab ich der Tierhandlung eine e-mail geschickt und gefragt ob ich ihn im schlimmste fall wieder zurück bringen kann!
Ich bin gspannt was sie schreiben wenn sie nein schreiben frag ich sie ob´s ihnen eh noch gut geht!
Und ob sie das ok finden das meiner alleine bleibt ich wär die ur fertig machen!*g*
mfg


nach oben springen

#48

RE: Außenhaltung

in

Hilfeforum - Notfallfragen und reguläre Fragen

10.05.2006 19:30
von Heike | 2.572 Beiträge

Ist das die gleiche Zoohandlung? Nein, oder?! Vorbei gehen und erklären ist allerdings immer besser als anschreiben, da sie Rückfragen stellen können um die Situation besser zu verstehen.

Den Wiener mit dem älteren Inserat solltest du ruhig mal anmailen. Vielleicht kann er dir sagen wer sie bekommen hat und ob die nicht eventuell eine größere Gruppe (mit einzelnen Abgabetieren) haben. Auch die Claudia kannst du fragen, ob sie erfolg gehabt hat und ob die dort noch weitere Tiere haben. Ich würde nichts unversucht lassen. Wie gesagt, da die Kleine gut klar kommt hast du mehr Zeit als andere. Das ist nur positiv!

Liebe Grüße an dich und deine Tiere
Heike

Bei manchen kommt die Einsicht erst, wenn ein Unglück passiert ist


nach oben springen

#49

RE: Außenhaltung

in

Hilfeforum - Notfallfragen und reguläre Fragen

11.05.2006 09:21
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Guten Morgen!

Nein das is eine andere Zoohandlung die andere gibt es ja nicht mehr!
Ja ich weiß aber ich wohlt noch mal nachfragen ich weiß eh was die antwort ist das können wir nicht machen!
Und wenn sie jetzt ja sagen würden das sie ihn wieder zrück nehmen kann ich ihnen nicht wirklich glauben da will ich es lieber schriftlich haben!
Und danke das du mich so unterstüzt!
Gestern war mein chippy wieder ur lieb Vorhang rauf Vorhang runter dann hat er mich von oben angeschaut dann hab ich mit meinen Fingern unten hergefuchtelt und er kam gleich weil er dachte ich hab was für sie zum futtern!
Also 2 bis drei Monaten würd er es noch aushalten?
Hast du eigentlich ein gutes gefühl bei der geselschaftung von meiner kleinen?
Danke mfg


nach oben springen

#50

RE: Außenhaltung

in

Hilfeforum - Notfallfragen und reguläre Fragen

11.05.2006 13:12
von Heike | 2.572 Beiträge

Ich weiß es nicht genau, um ehrlich zu sein. Allerdings ist das Gefühl eher gut als mittel. Trotzdem solltest du meiner Meinung nach Wert drauf legen, das andere Tier notfalls wieder woanders unterzubringen - in fast der Überzeugung, dass das nicht nötig sein wird. Wenn du eines in Aussicht hast, erzählt euch am besten gegenseitig was eure Glider alles anstellen. Dann werdet ihr schnell merken, ob die zwei miteinander klar kommen werden Versuchen würde ich es auf jeden Fall!
Das Alter des anderen Tieres spielt dabei eine nebensächliche Rolle. Es solte nur ein sanftes Gemüt haben und zutraulich sein.

So, ich melde mich jetzt bis Sonntag ab, da wir über das Wochenende weg fahren. Deshalb bitte nicht wundern, wenn ich bis dahin nichts mehr sage


Liebe Grüße an dich und deine Tiere
Heike

Bei manchen kommt die Einsicht erst, wenn ein Unglück passiert ist


nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Piefke
Forum Statistiken
Das Forum hat 2836 Themen und 27431 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de