Auf vielfachen Wunsch öffne ich dieses Forum wieder.
Zur Unterstützung und für den dauerhaften Betrieb suche ich jedoch mindestens zwei Moderatoren, die mir mit ihren wachsamen Augen zur Seite stehen. Zudem können nun Spenden beim Anbieter hinterlegt werden, die rein zur Verrechnung dieses Forums (9,95 Euro pro Monat) dienen. Ich hoffe, es funktioniert :-)


#11

RE: lebendfutter

in

Dies&Das - der Glidertalk

03.03.2007 22:04
von bea | 27 Beiträge
Hallo Tarja,
wir verfüttern 1-2 mal die Woch 3-4 Zophobas!
Die Tiere holen wir uns von Futterhaus!
Mehlwürmer verfüttern wir so gut wie garnicht, weil ne 100gr Packung schon etwas dauert bis die leer zu bekommen ist, bei 2 Suggies, denn Mehlwürmer verpuppen sich nach kurzer Zeit, Zophobas verpuppen sich nicht! Heimchen bzw Schrecken wollte ich auch schon probieren, aber so viel Lebendfutter bekommen sie nicht, dass ich mehrere verschiedene Arten da hab, da sie zum größten Teil Obst und Gemüse bekommen, sowie ihren Babybrei, zu viel Lebendfutter ist nicht gut für die Suggies!
Musst du einfach ausprobieren, was deine Kleinen so mögen!

Schöne Grüße Bea
zuletzt bearbeitet 03.03.2007 22:06 | nach oben springen

#12

RE: lebendfutter

in

Dies&Das - der Glidertalk

04.03.2007 11:52
von bea | 27 Beiträge
Achja, falls jemand gleich fragt,wieso nicht so viel Lebendfutter?!
Es ist einfach, weil der Fettgehalt zu hoch ist und wenn sie zu viel bekommen, kann es passieren, dass sie eine Leberverfettung bekommen, daher bekommen meine nicht so viel davon, ist gesünder für die Kleinen, schließlich möchte ich ja lange etwas von Ihnen haben!
Außerdem wird dies jeder Tierarzt bestätigen, der Erfahrung hat mit Sugar Glider!

Schönen Sonntag an alle und schöne Grüße Bea
zuletzt bearbeitet 04.03.2007 11:55 | nach oben springen

#13

RE: lebendfutter

in

Dies&Das - der Glidertalk

04.03.2007 18:33
von Omni | 773 Beiträge

Also, bevor die Tiere eine Leberverfettung bekommen, das dauert schon etwas. Und Nüsse zu verfüttern ist da wohl schlimmer als Lebendfutter. Mittlerweile haben selbst die Amis eingesehen, dass Sugarglider mehr Lebendfutter benötigen.
Wenn Du Angst vor Verfettung der Tiere hast, füttere ihnen Wanderheuschrecken, die haben weniger Fett als Zophobas oder Mehlwürmer.

Und sorry zu dem Kommentar mit dem "Jeder Tierarzt wird bestätigen...", ich kenne nur einen Tierarzt, dem ich wirklich Kompetenz im Bezug auf Sugarglider zuspreche, und das ist der Biron in Düsseldorf. Ausdrücklich bestätigt der, das selbst 3 Mal pro Woche Lebendfutter ZU WENIG ist.

Welcher Tierarzt bitte hat Dir gesagt, dass mehr ungesund für Sugarglider ist?

nach oben springen

#14

RE: lebendfutter

in

Dies&Das - der Glidertalk

04.03.2007 20:01
von bea | 27 Beiträge

Also, ich war bei einer Tierärztin mit 10 Jahren Erfahrungen mit Sugar Glidern, die ist in Hamburg, wo ich auch her komme.
Wenn du deinen Tieren so viel gibst, mach es doch, ich gebe halt meinen Tieren nicht so viel, weil ihre Nahrung zu 2/3 aus Obst und Gemüse und 1/3 aus Proteinen bestehen sollte!
Ab und an mal Pinienkerne und Sonnenblumkerne!
Die Amis haben spezieles Trockenfutter, wo alles drin ist, nur zur Info, was meine Kleinen auch bekommen!

schöne Grüße Bea

PS Ihr könnt euren Tieren geben, was Ihr wollt, ich habe doch nur geschrieben, was meine bekommen, mehr nicht!

nach oben springen

#15

RE: lebendfutter

in

Dies&Das - der Glidertalk

04.03.2007 20:27
von ninara84 | 1.215 Beiträge

Hallo Omni,die Tierärtzliche Hochschule Hannover hat mir das gleiche gesagt wie Dr.Biron dreimal Lebendfutter ist zu wenig!!

nach oben springen

#16

RE: lebendfutter

in

Dies&Das - der Glidertalk

04.03.2007 20:40
von Heike | 2.572 Beiträge

In Antwort auf:
There has been much controversy and discussion as to the proper diet of sugar gliders. Until recently, the accepted consensus was that the sugar glider diet should consist of 75% fruit and vegetable, 25% protein. Recent studies are showing that this is not correct and the sugar glider diet should consist of 50% fruit and vegetables and 50% protein

=> http://www.animalsexotique.com/sugar_glider_diet.html

In Antwort auf:
The basic sugar glider diet used in America consists of fresh and/or frozen fruits and vegetables (always thoroughly cleaned), usually cut up in bite size pieces and mixed together. 50% of the diet consists of protein sources such as grasshoppers, crickets, mealworms and moths. Chicken, egg and yogurt can also be used occasionally as a protein source. Some people use pinkie mice for protein as well as enrichment. Because sugar gliders process sugars so quickly, it is important for them to have a glider cereal or monkey biscuits available in the habitat at all times.

=> http://www.glideruniversity.org/index/content/view/42/53/

In Antwort auf:
How important is protein?

Sugar gliders need protein to maintain a balanced diet. This is especially important in a pregnant or lactating female. If you follow the instructions in the Sugar Glider Exotic Diet, your gliders will receive enough protein.

=> http://www.thepetglider.com/index/content/view/14/34/1/3/

In Antwort auf:
Feeding schedule should be:
Tuesday, Thursday and Saturday: Basic Mix Plus Mealworms (about 20 per glider)

=> http://www.thepetglider.com/index/content/view/13/27/


In Antwort auf:
A healthy glider diet consists of about 75% protein, and 25% fruits and vegetables and about a 2:1 overall calcium to phosphorous ratio



Von meinem Tierarzt habe ich einen Anpfiff bekommen, weil ich nicht täglich Lebendfutter füttere. Und seine Komeptenz ist unschlagbar auf dem Gebiet, glaub mir.
Der Fettgehalt in Heuschrecken ist übrigens minimalst, und das sollte ihre Hauptquelle sein.

Kleiner Auszug aus der Wikipedia:
In Antwort auf:
Des Weiteren fressen die Tiere Nektar und Pollen sowie proteinreiche Insekten und Larven, deren Eiweiß sie besonders während der Fortpflanzungszeit benötigen. Steht während dieser Zeit nicht genügend von der benötigten Nahrung zur Verfügung, werden die Fortpflanzungsaktivitäten oft eingestellt.

http://de.wikipedia.org/wiki/Sugar_Glider

Ich könnte idr sofort drei wissenschaftliche Abhandlungen über Glider vorlegen die beweisen, dass sie im Sommer bis zu 80% aufwärts Insekten fressen und nur im Winter notgedrungen reduzieren (darunter Smith&Hume, alle von Biologen als wissenschaftliche Abhandlungen verfasst)

Sugar Glider brauchen einen sehr hohen Anteil an Lebendfutter. Sie bleiben zwar auch bei wenig meistens gesund, allerdings fällt das unter "nicht artgerechte Haltung". Da ich weiß, dass du deine zwei liebst und gut zu ihnen bist solltest du mal drüber nachdenken. Alle gute Quellen erzählen dir das inzwischen und haben sich in den letzten Jahren extrem nach oben korregieren müssen. Kann sein, dass dein (ansonsten guter) TA auf dem Gebiet noch den alten Stand hat oder Nachholbedarf (kann ja mal passieren, ohne es negativ zu meinen).


Liebe Grüße
Heike

Bei manchen kommt die Einsicht erst, wenn ein Unglück passiert ist
nach oben springen

#17

RE: lebendfutter

in

Dies&Das - der Glidertalk

05.03.2007 08:36
von Heike | 2.572 Beiträge
Weil es eigentlich schön zum Thema passt noch mal ein Artikel aus dem FOCUS, warum bei bewusster Fehlernährung die Fruchtbarkeit eingestellt bzw. stark reduziert wird. Das ist ein Artikel für Menschen, er ist aber sehr gut auf Protein / Glider übertragbar.

http://www.focus.de/gesundheit/baby/news..._nid_45461.html

Mir fehlt dort nur ein Zusatz aus dem TVBericht, dass man mit Light_Produkten im Übermaß dem Körper sagen würde, dass er sich gerade in einer Mangelphase / Hungersnot befindet, und dieser dann zum Schutz der Mutter bzw. des eventuellen Nachwuchs die Fruchtbarkeit runter setzt, um beide während der anstrengenden Schwangerschaft keinem vermeidbaren Risiko auszusetzen.

Bea wid es weniger betreffen, aber wer ein Paar hat solte das mal im Hinterkopf behalten.

Und um es noch mal klar zu stellen (denn so werden hartnäckige Fehlinformationen geboren): Sugar Gliders brauchen täglich Lebendfutter, am besten Heuschrecken. Zusätzlich dazu kann das ganze mit anderen Futterinsekten verfeinert werden.


Siehe Infotext und Links im Top-Ten Bereich: http://www.flugbeutler.de/t505568f11753709-Lebendfutter.html

Liebe Grüße
Heike

Bei manchen kommt die Einsicht erst, wenn ein Unglück passiert ist
zuletzt bearbeitet 05.03.2007 08:44 | nach oben springen

#18

RE: lebendfutter

in

Dies&Das - der Glidertalk

06.03.2007 08:08
von Tarja (gelöscht)
avatar

Hallo Bea,

In Antwort auf:
"Mehlwürmer verpuppen sich nach kurzer Zeit, Zophobas verpuppen sich nicht!"


Das stimmt so auch nicht ganz... Zophobas sind auch nur Larven und die verpuppen sich auch nach einer gewissen Zeit => sind ja die Larven des Schwarzkäfers. Und selbst die Käfer kann man im normalfall verfütterrn.

(Die einzigen lebewesen, die ihr ganzes leben lang Larve bleiben, sind Axolotl, aber das gehört hier nicht hin..)

liebe grüße..


PS: zur restlichen wann und wieviel lebendfutter verabreichen, sag ich nix. vielleicht sollte man aber nur mal kurz überlegen, von was sich die kleinen in der freien natur hauptsächlich ernähren KÖNNEN..

nach oben springen

#19

RE: lebendfutter

in

Dies&Das - der Glidertalk

06.03.2007 12:06
von Edwin | 143 Beiträge
Gemeint ist eher das wir die Zophobas hier bis zu 3 Wochen hatten ohne das da irgendeiner in einen Käfer verwandelt hat und bei den Mehlwürmern das meist in einer Woche passiert(verpuppen).
@ Tarja: Zum Thema in der "Natur " sage ich lieber nichts ausser das die Lebenserwartung dort nur ein Drittel vom dem ist wie bei dir zuhause.
Also so verkehrt kann man es nicht machen,aber natürlich aich optimal(durch lesen hier)
Ich Pflichte Heike bei das Aufklärung wichtig ist,aber Jedes Wort auf die Goldwaage legen nicht.
Viele kommen einfach nach einiger Zeit hier nicht mehr Online ,weil sie sich bedroht fühlen wenn sie etwas schreiben und es entspricht nicht dem Ideal/Norm.

Mensch ich betreibe ein Motorradforum mit 7000 Mitgliedern und auch da rappelt es ab und zu aber im Grundsatz Wissen alle das es ein Hobby ist.

Es ist schon klar das jeder der sich Tiere holt für diese Tiere eine Verantworung übernimmt aber jeder der sich hier anmeldet übernimmt sogar etwas mehr den er macht sich Gedanken was noch besser sein könnte.
Frag doch mal die zig tausend Suggies die dieses Glück nicht haben,wie es ihnen geht die wären
froh wenn der Besitzer mal ein paar Minuten Zeit hätte (siehe auch Nina`s Rettungstiere)
Darum sollte man auch eher mal fragen wie das gemeint ist und dann vielleicht seinen Komentar abgeben.
Schreiben ist eine Art nonverbale Kommunikation, wo nur das Auge wahrnimmt und je nach Gemütszustand (meinem eingeschlossen) wird dann dort auch vieles Gelesen was dort nicht steht.
Ich werde den kleinen nun mal ein paar Protienshakes aus der Muckibude besorgen und mal sehen wann sie Klimmzüge machen
Nein wir werden gern mal Heuschrecken ausprobieren und schauen ob sie die auch mögen.
Den zwingen kann ich sie nicht und wenn Jules und Zoey Angst davor haben bringt es nichts.
So hmm was wollte ich nun damit sagen ? keine Ahung aber ich musste mal ein bisschen was schreiben
zuletzt bearbeitet 06.03.2007 12:07 | nach oben springen

#20

RE: lebendfutter

in

Dies&Das - der Glidertalk

06.03.2007 12:57
von Tarja (gelöscht)
avatar

In Antwort auf:
Gemeint ist eher das wir die Zophobas hier bis zu 3 Wochen hatten ohne das da irgendeiner in einen Käfer verwandelt hat und bei den Mehlwürmern das meist in einer Woche passiert(verpuppen).
@ Tarja: Zum Thema in der "Natur " sage ich lieber nichts ausser das die Lebenserwartung dort nur ein Drittel vom dem ist wie bei dir zuhause.


ja schon - wollte auch eigentlich eher darauf hinaus, dass "gutes" Lebendfutter auf jeden fall sein muss..
aaaabääär: im endeffekt kann ja sowieso jeder tun und lassen, was er will, und ein forum ist ja schließlich auch zum "MEINUNGSAUSTAUSCH" da, oder? ;)
es soll ja auch hier fälle geben, die hier fleißig ihre guten ratschläge reinschreiben und es im "realen" leben gaaanz anders machen... aber das ist ein ganz anderes thema..

Achja, zum Thema verpuppende Zophobas... ich hatte schon mal den ein oder anderen Schwarzkäfer "in der Tüte".. :) Also von dem her.. (klar ist, dass es bei den mehlwürmer schneller dazu kommt!) und nach der aussage von bea "hörte" es sich so an, als wenn sie sagen wollte, dass sich zophobas nicht verpuppen..

wie auch immer.. schönen mittag noch!!

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 2836 Themen und 27435 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de