Auf vielfachen Wunsch öffne ich dieses Forum wieder.
Zur Unterstützung und für den dauerhaften Betrieb suche ich jedoch mindestens zwei Moderatoren, die mir mit ihren wachsamen Augen zur Seite stehen. Zudem können nun Spenden beim Anbieter hinterlegt werden, die rein zur Verrechnung dieses Forums (9,95 Euro pro Monat) dienen. Ich hoffe, es funktioniert :-)


#11

RE: Hilfe!

in

Hilfeforum - Notfallfragen und reguläre Fragen

05.08.2006 07:47
von Heike | 2.572 Beiträge

Hallo,
uff - solch schwerer Stoff am frühen morgen.

Dass Sugar Glider ihre Jungen fressen, kann vorkommen. In deinem Fall würde ich es als reine Verwirrung bezeichnen. Erst reißt man den Partner weg (einzeln?), der gerade bei einem Baby unheimlich wichtig ist. Dann steppt in der Zoohandandlung tagsüber der Bär, wo man gerade als junge Mutter besonders seine Ruhe braucht, dann wird es plötzlich sehr hektisch (n der Zoohandlung nachsehen, der Transport) und als man abend aufsteht befindet man sich plötzlich mit dem gewohnten Bett in einem neuen Universum.
Ohne dir jetzt etwas böses zu wollen - das kann nicht gut gehen! Danach müsste jeder Mensch zum Psychologen!

Vorwürfe wären hier eventuell (ne, ist so!) der Zoohandlung zu machen. Das ist ein Paradebeispiel dafür, wie man NICHT mit Tieren umgeht. Jeder weiß doch, dass schwangere Tiere in eine solide und konstante Umgebung gehören. Und Sugar Glider von einem deutlich größeren Zeitraum her, da sie Beuteltiere sind. Wer bitte würde denn z.B. ein Meerschweinchen mit 4 Tage alten Babys im Zoohandel ausstellen und alleine weg geben?
So... jetzt bin ich wach *grummel*

Wie gesagt - nicht gegen dich. Du hattest die besten Absichten, und ich denke mal ich hätte wohl wieder bessern Wissens ähnlich gehandelt. Esgab keine saubere Lösung in diesem Fall. Schade nur, dass es so blöd ausgehen musste.

Kannst du das Baby in etwa beschreiben, damit wir das Alter schätzen können? Unwitziger Weise kann man Glider noch vermitteln, wenn die Mütter bei den neuen Besitzern nicht zu viel Streß haben und sich im Anfangsstadium befinden. Bei dir liest es sich, als wäre der Nachwuchs aus dem Beutel raus gewesen und ein Nesthocker. Das ist die kritischste Phase.

Wie nun weiter machen?
Gesellschaft - klar. Aber mal weiter für das Tier gedacht.... nochmal umziehen, dann Streß mit nem neuen Partner? Verkraftet sie das momentan? Die beste Lösung wäre wirklich, sich selber ein zweites Tier ins Haus zu holen und die beiden erst einmal eine zeitlang zu verwöhnen und sie notfalls dann weiter zu vermitteln. Oder wirklich in erfahrene Hände und eine kleine Gruppe direkt weiter vermitteln. Rosig ist nichts davon, notwendig leider schon - da hast du ganz recht.
Trotzdem sind diese Selbstverstümmelungen bei Einzeltieren nicht immer der Fall, zerbrich dir erst mal nicht den Kopf über diesen Teil. Kümmer dich ganz intensiv um sie, und lass sie am besten jeden Abend lebendige Heuschrecken jagen. Das scheint eine gute Universalmedizin zu sein

Egal wie, wir probieren dir auf jeden Fall zu helfen. Momentan solltest du ihr ein kleines Stofftier in das Nest legen. Das ist nicht so bescheuert, wie es sich im ersten Moment anhört. Aber für Glider ist der Schlafkontakt extrem wichtig, und Stofftiere speichern erstens die Wärme recht gut, zweitens kannman sich unter ihnen verstecken und drittens haben sie "Fell".

Kennst du dich mit Futter, Calcium und allem aus? Sonst frag ruhig! Wie gesagt - es war ein sehr ungünstiger Start für euch, aber mit etwas geduld kann es immer noch sehr schön werden *drück einfach mal*

Liebe Grüße an dich und deine Tiere
Heike

Bei manchen kommt die Einsicht erst, wenn ein Unglück passiert ist


nach oben springen

#12

RE: Hilfe!

in

Hilfeforum - Notfallfragen und reguläre Fragen

05.08.2006 07:50
von Heike | 2.572 Beiträge

Nachtrag: Nen Tierarzt halte ich momentan nicht für notwendig, wenn sie sonst fit ist (auf den Bauch achten, ob er hart wird und dick, dann könnten sich die Zitzen entzünden)

Aber mein Tierarzt für die Glider sitzt auch 80km entfernt. Bzw. ich habe für den absoluten Notfall noch einen anderen (Erstversorgung), der "nur" 30km entfernt ist...

http://www.terraon.de/tieraerzteliste.php


Liebe Grüße an dich und deine Tiere
Heike

Bei manchen kommt die Einsicht erst, wenn ein Unglück passiert ist


nach oben springen

#13

RE: Hilfe!

in

Hilfeforum - Notfallfragen und reguläre Fragen

05.08.2006 08:59
von zuckerwürfel | 264 Beiträge

dann habe ich noch eine frage mein eventuelles weibchen bleibt seit ein par tagen in der kleinen schlafbox kommt nur zum fressen.trau mich nicht nach zu kucken eine schwangerschaft habe ich nicht sehen können weil sie im gegensatz zu den männchen noch scheu ist


nach oben springen

#14

RE: Hilfe!

in

Hilfeforum - Notfallfragen und reguläre Fragen

05.08.2006 21:24
von Lena (gelöscht)
avatar

Das kleine sah aus wie eine neugeborene Ratte (meine Schwester hatte vor kurzem einen Wurf), kein Fell Augen geschlossen,als ich meine Desert( sie sollten Desert und Storm heißen),das erste Mal gesehn hab hatte sie es im Beutel ,am Tag als wir sie abholten,war es nicht im Beutel die Verkäuferin hat sie mit einem Kescher eingefangen,und in nen Karton getan.Hab sie dann gefragt ob wir nicht den gewohnten Nistkasten mitnehmen können und nach etwas hin+her haben wir ihn gekriegt. Uns wurde gesagt das kleine sei 3 Wochen alt.

Ich hatte vorher mit meiner Tierärztin(stand mir seit Jahren treu zur Seite,hat aber keine Erfahrung mit Sugarglidern)(die hat inzwischen eine Kotuntersuchung gemacht,meinte er wäre in Ordnung)telefoniert,die mir auch sagte sie könnte das Tier im Moment nicht untersuchen ,weil es sonst passieren kann dass sie es umbringt....Es ist einfach furchtbar schiefgegangen...

Wie macht ihr das mit dem Calcium?Ins Wasser,ich war wegen diesen Höchstdosierungen verunsichert,ich hab schon diese Calciumübersicht gelesen und fütter ihr jetzt vorallem ,daszu füttern was als positiv bewertet wurde(Spinat,Apfelsinen,Grapefruits...)Es klingt schon etwas kompliziert.Deshalb wärs für mich gut zu wissen ,wie ihr das "handhabt". Beim ins Wasser tun z.B. hat man ja keine große Kontrolle darüber wieviel sie nun wirklich abbekommen oder trinken....

Meine Kleine liebt anscheinend Heuschrecken sie hat mir gestern Nacht eine durch das Gitter aus der Hand genommen und sie laut schmatzend gefressen vorher hatte ich ihr nur ein paar Mehlwürmer gegeben,von denen war sie nicht so begeistert ,werde ihr jetzt öfter Grillen kaufen ,sind ja auch gesünder.... Ein Zoogeschäft mit nem besseren Ruf als das wo ich meine Kleine herhab hat mir angeboten ein junges Männchen beim Züchter zu bestellen.....Der Zooladen wo ich sie herhab, wollte mir auch eins bestellen,aber die haben sie sogar als Nagetier bezeichnet ,die kennen sich nicht aus und wahrscheinlich ist es ihnen auch egal. Hatte schon früher Ärger mit dem Laden (gab auch einen Skandal,bei dem plötzlich alle Fische gestorben sind).Aber als wir die Kleine gesehen haben ,haben wir alle guten Vorsätze uns dort niewieder ein Tier zu kaufen auf die Seite geschoben...

Naja danke erstmal für alle eure Antworten und Tipps...


nach oben springen

#15

RE: Hilfe!

in

Hilfeforum - Notfallfragen und reguläre Fragen

06.08.2006 01:11
von jessy (gelöscht)
avatar

ich bestäube das lebendfutter immer mit kalciumpulver. manchmal gebe ich es auch noch über das obst.
meine bekommen ur heimchen da mehlwürmer zu fetthaltig sind. habe eh immer heimchen zu hause wegen meinen anderen haustieren.


nach oben springen

#16

RE: Hilfe!

in

Hilfeforum - Notfallfragen und reguläre Fragen

06.08.2006 01:13
von jessy (gelöscht)
avatar

ich drücke dir die daumen, dass es klappt und es deiner kleinen gut geht!


nach oben springen

#17

RE: Hilfe!

in

Hilfeforum - Notfallfragen und reguläre Fragen

06.08.2006 06:57
von Omni | 773 Beiträge

Entweder bestäubst Du das Lebendfutter mit dem Calcium, da musst Du nur ausfassen dass die Panade beim Fressen nicht abkrümelt, oder Du mischt es in das Obstgläschen. Das ist meiner Meinung nach die bessere Alternative, unsere Glider fressen den Fruchtbrei immer komplett weg, da bleibt also nichts übrig.

Wenn das Jungtier aussah wie eine junge Ratte ohne Fell und zu der Zeit schon aus dem Beutel war, dann war schon etwas nicht richtig, sage ich mal. Unsere Jungtiere sind erst aus dem Beutel gekommen als das Fell schon ausgebildet (wenn auch noch kurz und noch nicht buschig) war.


nach oben springen

#18

RE: Hilfe!

in

Hilfeforum - Notfallfragen und reguläre Fragen

06.08.2006 07:51
von Heike | 2.572 Beiträge

Morgähn,
ohne Fell aus dem Beutel sollte wirklich nicht sein. Aber bei dem Streß - wie gesagt

Mir ist gestern noch was zu der Tierärztin eingefallen. Du scheinst sie schon länger zu kennen und wenn sie sich für ihre Schützlinge einsetzt, dann ist es nicht schlimm, dass sie sich mit Glidern nicht auskennt. Um es mal arg übergreifend zu sein - mir sagte mal jemand, grob gesehen wären sie wie Hamster zu behandeln. Das heißt im Grunde kann man vieles weiter verwenden, und wenn Not am Mann ist, dann kann man sich immer noch schlau machen und andere Leute fragen. Von daher kannst du ihr ja sagen, dass du mit den Tieren gerne bei ihr bleiben möchtest und sie fragen, ob du ihr z.B. mal ein paar Informationen per Link oder ausgedruckt geben könntest.

Das Calcium zwei, drei mal die Woche hauchdünn verwenden. Dazu am besten einen Salzstreuer benutzen, um es vorsichtiger zu dosieren. ich streue es immer über das Nassfutter, weil es da so schön anpappt.

@Zuckerwürfel: Nachsehen! Die kennen dich inzwischen gut genug, um mal 60 Sekunden leiden zu können!
Ich hab Krankheiten und unnormale Zustände bei meinen Tieren immer so bemerkt. Wenn sie sich untypisch ruhig verhalten haben, dann hat das eventuell nen fiesen Grund. Und da es meist nur raus, Deckel auf, kutz mosern, Deckel zu ist....

Meine Tiere sind die letzten Nächte allerdings auch auffallend verschlafen. Ich denke mal das kann gut mit dem Ende der Hitzeperiode zusammen hängen. Wir Menschen halten es ähnlich und schlafen jetzt viel besser (wenn nicht jemand kleines was dagegen hat).

Liebe Grüße an dich und deine Tiere
Heike

Bei manchen kommt die Einsicht erst, wenn ein Unglück passiert ist


nach oben springen

#19

RE: Hilfe!

in

Hilfeforum - Notfallfragen und reguläre Fragen

06.08.2006 12:28
von zuckerwürfel | 264 Beiträge

habe nachgekukt lagen jetzt alle drei zusammen in den kleinen nistkasten und sie sprang ganz normal herum aber am bauch kam ich nicht dran versuche es später nochmal


nach oben springen

#20

RE: Hilfe!

in

Hilfeforum - Notfallfragen und reguläre Fragen

07.08.2006 18:44
von Lena (gelöscht)
avatar

Ich hab ihr vor gestern ein Kuscheltier ins Nest gelegt,jetzt ist sie ausgewandert,und schläft in einer Ecke hinter dem Nest. Soll ich es erstmal nur in den Käfig legen damit es den Geruch annimmt ich will sie ja nicht aus ihrem Nest verjagen!
Ich weiß auch nicht ,wahrscheinlich hat sie Angst vor dem fremden Geruch...Nachts ist sie munter,inzwischen können wir sie bei Kerzenlicht richtig schön beobachten,vor 2 Tagen haben wir sie das erste mal (richtig) bellen gehört,aber wie!!! So ein Organ häte ich ihr echt nicht zugetraut,hat erstmal auch garnichtmehr aufgehört,hab schon gedacht sie hätte sich eingeklemmt oder so ,war aber alles OK.Vorher hatte sie nur geknurrt... das Bellen klingt auf jeden Fall freundlicher.

Sie lecken in freier Wildbahn doch den Saft vom Eukalyptusbaum ,könnte man in die Voiliere einen kleinen Eukalyptus-baum stellen,oder wäre das irgendwie schlecht???

Danke euch wieder für alles und bis bald


nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 6 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 2836 Themen und 27437 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de