Auf vielfachen Wunsch öffne ich dieses Forum wieder.
Zur Unterstützung und für den dauerhaften Betrieb suche ich jedoch mindestens zwei Moderatoren, die mir mit ihren wachsamen Augen zur Seite stehen. Zudem können nun Spenden beim Anbieter hinterlegt werden, die rein zur Verrechnung dieses Forums (9,95 Euro pro Monat) dienen. Ich hoffe, es funktioniert :-)


#21

RE: Kleine Erdnuss

in

Dies&Das - der Glidertalk

16.03.2006 08:43
von kasia | 1.378 Beiträge

@zuckerwürfel

wie heisst es soooooo schön : man lernt NIE aus!!!


gruß kasia


nach oben springen

#22

RE: Kleine Erdnuss

in

Dies&Das - der Glidertalk

16.03.2006 08:54
von kathy (gelöscht)
avatar

Hi Jessie

hab noch mal nachgeschaut. Ich hab den Tip mit der Einstreu aus der Rodentia Heft Nr. 10 von November/Dezember 2002, und nicht wie ich dachte aus dem Internet. Manchmal geht einen einfach alles durcheinander, vor lauter Infos

Dort wird geschrieben, das manche Züchter eine hohe Schicht aus weichen Material, zBsp. Holzspänne als Einstreu nehmen, um zu verhindern, das Gliderbabys sich verletzen, sollten sie aus evtl. dem Nistkasten fallen. Dabei schleppen sie kleine Splitter oder Spänne in den Beutel der Mutter, wo es durch Reizung zu Entzündungen im Beutel und im schlimmsten Fall zum Absterben der Babys kommen kann Empfohlen wird grober Rindenmulch.
Deshalb sollte sich das Loch des Nistkastens auch IMMER im oberen Drittel befinden, wenn man Gliderbabys hat und haben möchte...

Nochmal zur Rodentia --- das ist ein megagutes Fachmagazin für Kleinsäuger, das alle 2 Monate erscheint. Es geht auch um Kleinsäuger, wie Meerschweinchen, Kanninchen, Hamster. Aber spezialisiert ist die Rodentia auf exotische Kleinsäuger, die ja immer mehr in Deutschland Einzug halten und sie arbeitet mit der BAG zusammen, der Bundesarbeitsgruppe für Kleinsäuger (in der ich übrigens Mitglied bin ) Schaut doch mal unter http://www.ms-verlag.de/ dort findet ihr nicht nur die Rodentia sondern auch andere tolle Fachzeitschriften für eher ungewöhnliche Tiere.

liebe Grüße Kathleen


nach oben springen

#23

RE: Kleine Erdnuss

in

Dies&Das - der Glidertalk

16.03.2006 08:58
von Zuckerwürfel
avatar

Da hast du wohl Recht,solange man lernfähig bleibt.Zum thema "Ausstellung" war vor kurzen auf zweien,es gibt nicht,s schlimmeres.hatten lemminge zum Spotpreis neben futtertiere habe 5 mitgenommen und meinen Cousin gegeben er hatte gerade seinen Degu verloren,er rettet nämlich regelmässig Tiere aus einen Tierpark wo er ein Praktikum macht,jetzt gibt es noch zwei Meerschweinchenbabys die als Schlangenfutter enden sollten.für mich sind Ausstellungen nur Geld macherei egal wie es den tieren geht.Wir hatten bis vor kurzen einen kleinen Terraristik laden bei uns,katastrophe.dreckig ist noch nett gesagt und die behausungen da schon kein Thema mehr.ordnungsamt war da.Gott sei Dank.Laden zu


nach oben springen

#24

RE: Kleine Erdnuss

in

Dies&Das - der Glidertalk

16.03.2006 09:03
von kathy (gelöscht)
avatar

@ kasia --- im Gliderbuch von Gollmann/ Gaßner wird aber dringend von solch feinkörniger Einstreu abgeraten und auch sonst überall !? Kommen deine Sugis gut damit zurecht ??? Hab noch nie gehört, das jemand Sand als Einstreu für Glider nimmt, aber man lernt ja nie aus ...

liebe Grüße Kathleen


nach oben springen

#25

RE: Kleine Erdnuss

in

Dies&Das - der Glidertalk

16.03.2006 10:18
von Heike | 2.572 Beiträge

In Antwort auf:
ich habe etwas aus der Terraristik ist ziemlich grob,so kleine holzstückchen,aber vielleicht gibt es ja noch mehr alternativen.

Das ist diese Bucheneinstreu, die ist klasse - geruchsbindend, saugfähig und fliegt nicht so schnell rum. Diese normale Holzspäneeinstreu im Käfig ist wiederlich, sorry. Das stinkt nach 3 Tagen schon und schimmelt schnell ;-)
Buche bekommst du inzwischen in kleineren Paketen im Zoohandel oder als Sack (25 - 50 Liter?) im Terraristikbereich. Die gepressten Strohpellets sind ebenfalls gut - waren eigentlich für Pferdeboxen gedacht. Die bekommst du im Reitbedarf bestimmt günstig, in den bäuerlichen Genossenschaften (z.B. Raiffeisenmarkt) auf jeden Fall - oder teurer im Kleinformat im Zoohandel....
Da kann auch nichts eingeschleppt werden.

@Kasia: Obwohl ich die Idee mit dem Vogelsand nicht schlecht fand wirft sich da momentan wirklich die Problematik vom einschleppen auf - überleg mal wo der Sand nach nem Badeurlaub überall klebt , das ist echt nicht feierlich. Und den bekommt die Mutter auch nicht so schnell wieder aus dem Beutel raus. Von daher...
Hängt natürlich damit zusammen wie nass es zeitgleich ist. Aber schnell mal Pippi machen und dann auf den Boden hüpfen - da braucht man kein Nany wenn ein kleines Eckchen im Beutel offen ist (was bei Juny noch nicht sein wird, da sie noch nie Nachwuchs hatte)

Nistmaterial: es gibt inziwschen tolle Hanfmatten / Grasmatten (http://www.rodipet.de). Die sind eigentlich dafür da Gitteretagen bei Kleinnagern abzusichern. Kasia und ich benutzen das Zeug seit einiger zeit mit umwerfenden Erfolg. Von Mucki hab ich im Hornbach letztens Filzmatten gesehen - da das aber wieder fasriger Stoff ist...

Ansonsten Papiertücher, Baumwoll t-shirtfetzen, Blätter, Kork (mehr als Aussenschutz)...


Liebe Grüße an dich und deine Tiere
Heike

Bei manchen kommt die Einsicht erst, wenn ein Unglück passiert ist


nach oben springen

#26

RE: Kleine Erdnuss

in

Dies&Das - der Glidertalk

16.03.2006 10:22
von Jessie (gelöscht)
avatar

Erst mal vielen lieben dank für Eure Tipps....

@Kasia: wegen dem Sand habe ich nochmal nachgelesen, da steht:
"Feinkörnige Materialien sind nicht zu empfehlen als Einstreu, da diese im Fell und unter den Füssen haften bleiben können und somit ins Futter oder Wasser geschleppt werden!"

Also dmit hätte man doch theoretisch erst recht die Gefahr das Sand mit in den Beutel
geschleppt wird, oder?

Ich glaube ich werde dann mal unser Streu gegen diesen Rindenmulch aus dem Terraristikladen austauschen....denn hatten wir voher auch aber als wir den neuen Käfig gebaut haben ,und der ist viel viel Grösser als der Alte, war das andere Streu ne kostengünstigere Variante.
Aber wenn jetzt Baby unterwegs ist dann ist mir das Geld auch egal.....

Ach so noch ne Frage @Kasia: Du hast doch geschrieben das mal erst in der ca 3-4Woche sieht ob das Glidermädchen was im Beutel hat....dann kanns doch sein das unsere Jeanny schon viel weiter ist als ich vermutet habe, oder? Vieleicht kriege ich das Baby ja eher zu Gesicht als ich dachte.....der Beutel ist jetzt schon richtig dicky, würde sagen es sieht nicht mehr aus wie ne Ernuss sondern eher wie ne "dicke Murmel".


LG
Jessie


nach oben springen

#27

RE: Kleine Erdnuss

in

Dies&Das - der Glidertalk

16.03.2006 16:22
von kasia | 1.378 Beiträge

@heike
-also zumindest meine suggis machen keine "badeferien im sand" und ich habe davon auch noch nie was gehört das sugar glider sandbaden würden so wie chinchillas = deswegen droht von dieser seite auch keine gefahr

-

In Antwort auf:
Aber schnell mal Pippi machen und dann auf den Boden hüpfen

auch von dieser seite kommt keine gefahr - ich habe nun seit mehr als 3jahren sand auf dem boden meiner voliere und konnte das verhalten und den umgang der kleinen mit dieser art von einstreu gut beobachten
wenn die kleinen mal über den sand laufen putzen sie sich SOFORT nach dem erreichen des gitters die pfötchen ab und fahls jemand meint die kleinen würden mit dem bauch und damit auch mit den beutel über den sandboden schleiffen *schüttelt.nur.den.kopf* dann muss ich sagen das der glider dieser person eindeutig ÜBERGEWICHTIG ist

und einz sage ich euch : ich habe den sand noch NIE ihrgendwo anders gefunden als auf dem boden = deswegen sind aussagen wie :

In Antwort auf:
"Feinkörnige Materialien sind nicht zu empfehlen als Einstreu, da diese im Fell und unter den Füssen haften bleiben können und somit ins Futter oder Wasser geschleppt werden!"
NUR in der sugar glider theorie von NICHT sugar glider haltern enthalten

und ich könnte mir vorstellen das mutter natur das alles auch schon bedacht hat und bei anderen beutel-tieren die in sandigen regionen leben(und die giebt es) bestimmte vorsichts massnahmen dagegen entworfen hat


gruß kasia


nach oben springen

#28

RE: Kleine Erdnuss

in

Dies&Das - der Glidertalk

16.03.2006 16:38
von kasia | 1.378 Beiträge

noch ein kleiner nachtrag :
überlegt mal : was ist die heufigste BODENART in australien??? na??? richtig es ist SAND!!!! sand kommt überall vor und es ist eine der natürlichsten bodenbelegen für sugar glider die ich kenne oder habt ihr schon mal gesehen wie sugar glider in der freien wildbahn sich HOLZspähne in ihren revier auf den boden verteilen ???*hält.sich.den.bauch.vor.lachen.und.kippt.vom.stuhl*
UND kängurus sind doch AUCH beuteltiere und DIE baden im sand!!!!!!!!!!!!!!! aber trozdem habe ich noch nie einen känguru zum tierarzt mit einem entzündeteten beutel rennen gesehen LÖLLÖL *gröl* LÖL

aber mal im ernst - die kleinen gehen nur auf den sandboden wenn sie was suchen das ihnen runter gefahlen ist oder sind eure sugar glider boden bewoner und doch keine BAUM bewoner???


gruß kasia


nach oben springen

#29

RE: Kleine Erdnuss

in

Dies&Das - der Glidertalk

16.03.2006 17:37
von Omni | 773 Beiträge

Ja, unsere Suggies könnte man durchaus als Bodentiere bezeichnen. Während sie Auslauf haben sind sie verdammt viel auf dem Boden, und das scheint die gar nicht zu stören. Und auch in ihrem Käfig sind sie oft auf dem Boden.
Wir haben in einer Voliere zeitweise drei Übernachtungsmöglichkeiten gehabt. Und was glaubst Du wo sie immer drin waren? Natürlich den hohlen Korkstamm auf dem Boden. (Praktischerweise ist das auch noch der Platz wo man sie beobachten konnte ohne irgend eine Klappe zu heben.)
Also von wegen Glider mögen den Boden nicht, die eine Gruppe schläft auf dem Bodenstreu!

In ausgehöhlten Baumstämmen kann ich mir sehr gut vorstellen dass da etwas ähnliches wie unsere "Holzspähne" zu finden ist. Wenn die Kleinen dann auch noch an dem morschen Baum rum kratzen, um ihre Höhle zu vergrössern...

Naja, auf dem Boden wird wohl eher Laub oder Erde liegen


nach oben springen

#30

RE: Kleine Erdnuss

in

Dies&Das - der Glidertalk

16.03.2006 18:11
von kasia | 1.378 Beiträge

LÖL dann haste tatsächlich BODEN-glider - meine gehen nur abundzu auf den boden und laufen viel lieber auf meinen tapeten-wänden durchs ganze wohnzimmer und zum schlafen suchen sich meine immer die gemüdlichste behausung aus

es ist wohl tatsächlich so das jede gruppe sugar glider ihre eigenen EIGENarten und vorlieben hat - ich kann mich noch sehr gut daran erinnern das heike mal steif und fest behauptet hat das sugar glider NICHT nagen würden tja aber das hat man anscheinend meiner truppe nicht mitgeteilt weil die für ihr leben gerne alles annagen was geht aber vorzugsweise und weil frauchen sonst schimpft : HOLZ
hir im forum giebt´s auch einen halter der tatsächlich TAGES sugar glider hat die stehen morgens auf und gehen abens ins bettchen und das FREIWILIG und bei NORMALEN licht (=sonne)

deswegen : es giebt keine NORMALEN glider se giebt nur PERSÖNLICHKEITEN!!!!!


gruß kasia


nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ritchie
Forum Statistiken
Das Forum hat 2836 Themen und 27431 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de