Auf vielfachen Wunsch öffne ich dieses Forum wieder.
Zur Unterstützung und für den dauerhaften Betrieb suche ich jedoch mindestens zwei Moderatoren, die mir mit ihren wachsamen Augen zur Seite stehen. Zudem können nun Spenden beim Anbieter hinterlegt werden, die rein zur Verrechnung dieses Forums (9,95 Euro pro Monat) dienen. Ich hoffe, es funktioniert :-)


#21

RE: Babypflege

in

Hilfeforum - Notfallfragen und reguläre Fragen

09.10.2011 15:45
von Monchichi | 29 Beiträge

Hallo Berndt,
hoffentlich geht es weiterhin aufwärts mit den Beiden.
Die Daumen sind weiterhin ganz dolle gedrückt.
Gruss Manu


http://www.wickelbaer.li

nach oben springen

#22

RE: Babypflege

in

Hilfeforum - Notfallfragen und reguläre Fragen

11.10.2011 18:14
von sabsihase | 8 Beiträge

Ich drück Euch natürlich auch ganz feste die Daumen!
Seh täglich nach, ob Du was Neues berichtest! Ich denke, Ihr schafft das!

nach oben springen

#23

RE: Babypflege

in

Hilfeforum - Notfallfragen und reguläre Fragen

18.10.2011 05:49
von Berndt | 21 Beiträge

Vielen Dank, Ihr lieben !!!

Stand der Dinge ist, dass beide Babies noch leben und eigentlich Fortschritte machen. Die verletzte kleinere Hana wiegt nun 32g und das aeltere Geschwisterchen Mimi stolze 42g. Beide turnen seit dieser Woche auch schon selbststaendig im Kaefig rum und fangen teilweise an, normale Nahrung zu probieren ( vorerst allerdings nur Suesskartoffeln und Ahorn-Sirup ). Beide fuettern wir aber weiterhin ca. vier Mal am Tag mit unserem Milch/Nektar-Cocktail zu.

Total suess, wie der Vater Chichi der kleinen Mimi beigebracht hat, wie man das Laufrad benutzt. Er ist immer kurz reingesprungen, hat es gedreht und Mimi hat zu geschaut und es dann nachgemacht.

Sorgen macht uns allerdings nach wie vor Hanas Verletzung. Sie will und will irgendwie nicht ordentlich verheilen :-(( Der Arzt hat Abstriche von der Wunde auf Bakterien und Pilze gemacht und alles war negativ. Das Tier hat sein Gewicht inzwischen fast verdoppelt und so muesste der Kratzer doch schon laengst weg sein. Habe aber gestern noch mal ein Photo gemacht, das ich hier angefuegt habe ... und die "Wunde" ( wenn man das so nennen kann ) zieht sich inzwischen schon bis unter ihr Kinn. Von oben sieht es sogar fast so aus, als wenn die halbe Schnauze weg ist ... ***seufz*** ... wenn man nur wuesste, was es ist.

Wir wollen heute noch mal mit ihr zum Doc ... allerdings mal zu einem anderen, der naeher ist. Der andere Arzt war einfach zu weit weg und auch irre teuer. Nicht, dass wir nicht bereit waeren, alles fuer unsere kleine Hana zu geben ... aber bei 150 Euro pro Behandlung kommt man dann schon etwas ins Schlucken.
Eine andere Meinung kann ausserdem vielleicht auch nicht verkehrt sein.

Mal sehen, was dabei rumkommt.

LG, Berndt


Die Beurteilung der Intelligenz bei Tieren beruht meist darauf, ob und in wie weit sie unsere Sprache verstehen koennen. In wie weit koennen wir denn ihre verstehen ?

nach oben springen

#24

RE: Babypflege

in

Hilfeforum - Notfallfragen und reguläre Fragen

18.10.2011 05:50
von Berndt | 21 Beiträge

Oh, das Bild ist irgendwie nicht mitgekommen ...

Angefügte Bilder:
Hana.jpg

Die Beurteilung der Intelligenz bei Tieren beruht meist darauf, ob und in wie weit sie unsere Sprache verstehen koennen. In wie weit koennen wir denn ihre verstehen ?

nach oben springen

#25

RE: Babypflege

in

Hilfeforum - Notfallfragen und reguläre Fragen

18.10.2011 18:38
von Seraph | 919 Beiträge

Schön das die beiden langsam aktiv werden. Dann sind sie immerhin über den Berg. Ich hoffe Hanas Wunde verheilt bald wieder. Die aufgefressenen OP Nähte von meinen beiden Kurzen hat, mit 2 mal täglich mit Vulkangesteinpulver pudern, 2 Wochen gebraucht bis alles zu war.


Solange Menschen denken das Tiere nicht fühlen, fühlen Tiere das Menschen nicht denken.

nach oben springen

#26

RE: Babypflege

in

Hilfeforum - Notfallfragen und reguläre Fragen

18.10.2011 20:11
von Monchichi | 29 Beiträge

Hallo Berndt,
na das klingt doch schon mal recht positiv wie sie sich entwickeln und langsam "flügge" werden.
Hoffentlich kann Euch jemand weiterhelfen, was Hanas Wundheilung angeht.
Liebe Grüsse
Manu


http://www.wickelbaer.li

nach oben springen

#27

RE: Babypflege

in

Hilfeforum - Notfallfragen und reguläre Fragen

23.11.2011 14:41
von Seraph | 919 Beiträge

Ich wollt mal wissen ob es etwas neues bei euch gibt. Wie ist die Lage bei euch, wie geht es den beiden kleinen? Und wie ist es mit der Wunde?


Solange Menschen denken das Tiere nicht fühlen, fühlen Tiere das Menschen nicht denken.

nach oben springen

#28

RE: Babypflege

in

Hilfeforum - Notfallfragen und reguläre Fragen

24.11.2011 13:08
von Berndt | 21 Beiträge

Unsere beiden kleinen sind wohl auf !!! Ich hatte schon einmal vor einiger Zeit etwas posten wollen ... aber dann waren da irgendwie Wartungsarbeiten auf der Homepage und alles war weg. Da hatte ich erstmal ein paar Tage keine Motivation mehr, alles nochmal zu tippen ;-)

Die Wunde der kleinen Hana ist ganz verschwunden. Geholfen hat schliesslich das woechentliche Ultra-kurzschneiden der Naegel in Kombination mit Antibiotika, die wir ihr taeglich mit der Milch verabreicht haben. Groesstes Problem war wohl, dass die Wunde beim Heilen juckt und sie sich diese immer wieder selbst aufgekratzt hat. Dadurch ist sie dann immer groesser geworden und nicht geheilt. War schon ein kleines Wunder, dass der Winzling unter diesen Umstaenden ueberlebt hat und wir freuen uns sehr, dass unsere Muehe Fruechte getragen hat.

Momo hat inzwischen schon wieder einen Jungen zur Welt gebracht. Er hat die Augen noch zu, ist aber schon aus dem Beutel der Mutter und im Nest der dann inzwischen fuenfkoepfigen Familie. Scheint diesmal viel ruhiger abzulaufen, vielleicht deshalb weil es nur ein Baby ist. Die beiden Schwestern haben sich wahrscheinlich immer um die Milch gestritten. Es gab ein staendiges Gezeter im Nest und deshalb vielleicht auch die Wunde. Nun ist alles ruhig und entspannt.

Mit dem Heranwachsen der beiden Schwesterchen kommen natuerlich neue Probleme auf uns zu. Einmal im Monat ( im Grunde alle 28 Tage also im gleichen Zyklus wie bei uns Menschen ) ist Paarungszeit ... und da war das letze Mal schon schwer was los. Momo hat sich mit den beiden Toechtern verschanzt und der Vater Chichi lag mit haengender Zunge auf der Lauer. Die beiden Toechterchen waren recht verwirrt ueber den Wandel des ansonsten vorbildlich liebevollen Vaters und obwohl diesmal nur das Eheweib dran glauben musste, ist uns schon klar geworden, dass auch die beiden Toechterchen nicht ewig verschont bleiben werden.

Das wollen wir aber definitiv nicht !!! Zum einen stuende uns dann wohl nach einem Jahr eine wahre Momonga-Invasion ins Haus und zum anderen besteht doch ein gewisses Risiko, dass die Babies behindert zur Welt kommen, da das Blut innerhalb der Familie dann eben doch zu dick ist.

Also muss Chichi wohl seine besten Teile lassen Begeistert sind wir darueber nicht ( und er wahrscheinlich noch viel weniger ) aber eine andere Moeglichkeit sehen wir auch nicht. Wir wollen die Familie auf keinen Fall auseinander reissen.

Drei bis fuenf Prozent, sagt der Arzt, besteht das Risiko, dass bei der OP etwas schief gehen kann ( vor allem wegen der Narkose bei so kleinen Tieren ) und richtig teuer ist es auch. Das waere dann aber die geringste Sorge. Man liesst halt aber doch immer wieder, dass sich nach der Sterilisierung Probleme einstellen koennen. Manche Maennchen werden fett und traege, verlieren durch den veraenderten Hormonhaushalt ihre typische "Glatze" und auch ihren Geruch, andere verfallen scheinbar sogar in Depressionen oder verlieren ihre Stellung in der Gruppe. Und wie wird Momo auf den leicht veraenderten Ehemann reagieren ??? Wird sie ihn dann noch weiter als Partner akzeptieren ? Die beiden sind bislang immer ein Herz und eine Seele ( wahrscheinlich mit ein Grund, warum Momo andauernd schwanger ist, meinte der Arzt ). Chichi hat auch seine Pflichten als Vater und Gruppenboss immer mehr als vorbildlich erfuellt. Waehrend sich Momo, eher der nervoese zickige Typ, kaum um den Nachwuchs gekuemmert hat, hat Chichi alles mit Engelsgeduld erledigt und auch so manchen Steit in der Familie geschlichtet. ER war es auch, der die kleine Hana sofort wieder aufgenommen hat als wir sie als Baby ein paar Tage von den Eltern trennen mussten - die Mutter hat hingegen so getan als kenne sie ihre Tochter nicht mehr.

Ich habe es sicher schon ein paar Mal erzaehlt aber ich finde es immer wieder erstaunlich ... unser Chichi, den wir zum "Wegwerfpreis" in der Zoohandlung erstanden haben, weil er jeden angemeckert und gebissen hat und angeblich nicht an Menschen zu gewoehnen waere ... in der ganzen Zeit, in der er bei uns ist, hat er nicht einmal das Glider-typische "Gegegege" losgelassen oder gebissen ... nicht einmal ein "Warnzwicker", was Momo schon mal macht, wenn ihr irgendwas nicht passt ( man sie z.B. packt und in den Kaefig steckt, wenn's grad am lustigsten ist ). So ein lieber Kerl und auch der Arzt durfte ihn ohne Protest anpacken und untersuchen. Und nun soll er zum Dank seine flauschigen rosa Baellchen lassen ... ist schon gemein

Wir faenden es auch schade, wenn er dabei seinen typischen Geruch verlieren wuerde. Manche Leute moegen vielleicht sogar sagen, dass Maennchen stinken aber wir ( und besonders meine Frau ) sind ganz verrueckt nach dem Duft. So eine Art Mischung aus "Dschungel" und getrocknetem Grass, wenn man das mal so beschreiben kann. Der Geruch ist nicht stark aber wenn man die Nase in die Naehe des Schlafbeutels steckt oder am Fell schnuppert, hat es irgendwie etwas angenehm beruhigendes ... man moege uns dafuer fuer bekloppt halten ... hahaha ...

So ist das also inzwischen ... und noch schlafen sie, die fuenf Gesellen, eingemumelt in ihr "Edelgemach". Meine Frau hat irgendwann ein altes Kleidungsstueck ( den feinsten, waermsten und weichsten Stoff - ein echter Louis Vuitton ) zerschnitten und zu Momonga-Schlafbeuteln verarbeitet. Darueber witzeln wir immer ... aber unser Helden haben Geschmack. Bei anderen Materialien ( wenn der Beutel mal gewaschen werden muss ) ernten wir nur veraechtliche Blicke ... was in der Tat komisch ist ... hahaha ... ebenso kann die verwoehnte Bande sehr wohl zwischen einer 1 Euro und einer 10 Euro Papaya unterscheiden. Denen geht's besser als uns, sag ich Euch ;-))

Vielen Dank fuer das Interesse und die Anteilnahme !!! Ich hoffe, Euren Kobolden geht es allen gut !!!

LG aus Tokyo,

Berndt


Die Beurteilung der Intelligenz bei Tieren beruht meist darauf, ob und in wie weit sie unsere Sprache verstehen koennen. In wie weit koennen wir denn ihre verstehen ?

nach oben springen

#29

RE: Babypflege

in

Hilfeforum - Notfallfragen und reguläre Fragen

24.11.2011 14:19
von Seraph | 919 Beiträge

Ja, die Glatzen verschwinden bei der Kastration. Der Geruch bleibt, wenn auch nur schwach. Denk drann das Männchen noch 6-8 wochen nach der Kastration zeugungsfähig sind. Deswegen solltet ihr nicht zu lange damit warten.

Meine Männchen haben ihr Gewicht behalten und sind im Verhalten auch gleich geblieben. mach dir nicht zu viele sorgen. Mein Ta meint das die Kastration eines Sugar Glider Männchens leichter bzw unkomplizierter wäre wie bei anderen Tieren.

Glückwunsch zum erneutem Nachwuchs und es ist toll zu lesen, das Hana wieder vollständig fit ist.

Bei uns ist alles beim alten. Die Monster tanzen einem auf der Nase rum sind frech wie sonst was und böse sein kann man ihnen doch nicht. Bei dem Blick...


Solange Menschen denken das Tiere nicht fühlen, fühlen Tiere das Menschen nicht denken.

nach oben springen

#30

RE: Babypflege

in

Hilfeforum - Notfallfragen und reguläre Fragen

24.11.2011 15:07
von Monchichi | 29 Beiträge

Hallo Berndt,
es freut mich sehr, zu hören dass es Euch und Eurer "Glider-Bande" gut geht. Schön, das die Wunde von Hana nun doch so gut verheilt ist und alle fit und munter sind
Chichi und Momo scheinen sich ja wirklich ausgesprochen gut zu verstehen. Da bleibt wahrscheinlich wirklich nur die Option "Kastration", sonst habt Ihr bald ne Glider-Grossfamilie.
Ich hab ja selber mit Glider keine Erfahrung, deshalb kann ich Dir da leider keine Tipps geben. Aber da ja bis jetzt bei Euch alles so gut geklappt hat, werdet Ihr das Ding schon schaukeln...
Bei uns ist sonst auch alles beim Alten...
Liebe Grüsse ans andere Ende der Welt
Manu


http://www.wickelbaer.li

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 2836 Themen und 27438 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de