Auf vielfachen Wunsch öffne ich dieses Forum wieder.
Zur Unterstützung und für den dauerhaften Betrieb suche ich jedoch mindestens zwei Moderatoren, die mir mit ihren wachsamen Augen zur Seite stehen. Zudem können nun Spenden beim Anbieter hinterlegt werden, die rein zur Verrechnung dieses Forums (9,95 Euro pro Monat) dienen. Ich hoffe, es funktioniert :-)


#1

Rothörnchen

in

Exoten und Co

21.04.2008 08:46
von tascha84 | 1.459 Beiträge

Hallöchen an alle,

ich bekomm nächste Woche ein Rothörnchen. Problem, ich weiß nicht ganz genau was es alles bekommt, also Nüsse und Pilze weis ich schon, aber ist das alles? Und keine Angst, ich hol mir kein Tier, wenn ich mich nicht damit aus kenn, nur meine Bekannte, will es nicht mehr und wollte es im wld aus setzen, deshalb hol ich es zu mir. Die kleine steh dann bei mir auf der Terrase mit einer Voliere von 4m².
langsam werd ich selber noch zu einem Hörnchen .

nach oben springen

#2

RE: Rothörnchen

in

Exoten und Co

21.04.2008 13:43
von Clari | 815 Beiträge

Das finde ich ganz toll von dir!!!

Ich weiß leider nichts, aber frag mal bei dieser homepage an!

http://www.streifenhoernchen-butzek.de/

Die haben sehr viel Erfahrung mit jeglichen Hörnchen und Konsorten und sind für alle Fragen offen!!!

Hoffe, dass dir das hilft

nach oben springen

#3

RE: Rothörnchen

in

Exoten und Co

21.04.2008 17:09
von Sina | 2.063 Beiträge

Also tascha so langsam hast du ja echt einen kleine Zoo bei dir zu Hause. Find ich aber toll, dass du dich so dafür einsetzt . Drück die Daumen das alles gut geht!

nach oben springen

#4

RE: Rothörnchen

in

Exoten und Co

22.04.2008 08:32
von Tamiops | 132 Beiträge

Hallo,

4m² reichen sicher nach dem Mindestgutachten zur Haltung von Säugern, trotzdem wirst Du mit dieser Größe Verhaltensschäden riskieren. Zumal Rothörnchen (ich nehme an kanadische) schon etwas größere Gesellen sind und entsprechenden Platz zum toben benötigen. Die Pflege unterscheidet sich nicht großartig von der europäischer Hörnchen, folgende Seite zeigt eine vorbildliche Großhörnchenhaltung und liefert viele Tips http://www.wurmelworld.de/

nach oben springen

#5

RE: Rothörnchen

in

Exoten und Co

22.04.2008 09:51
von tascha84 | 1.459 Beiträge

@Tamiops:
Ich muss halt sagen, das ich die Voliere von meiner Bekannten erstmal habe und die erste Zeit wird es, hoffe ich, der Dame reichen. Auf die Seite werd ich gleich mal reinschauen.
@Sina:
ich habe wirklich einen kleinen Zoo, mein Glider, meine Assapane, danndas Rothörnchen und meine Freund quiek wie ein Schwein und meine Tochter kann geräusche wie ein Affe machen .
@Clari:
Ich denke das dem Tier nicht geholfen ist, wenn es aus gesetzt wird, da es sein ganzes leben in "Gefangenschaft" gelebt hat. Hab nun wieder etwas mehr zum lieb haben.

Hätte ich damals den 6er im Lotto gehabt, hätte ich eine Tiernotstation für alles Tier gemacht, kann halt nicht immer nein sagen, außer ich kann mit dem Tier überhaupt nicht umgehn oder der Platz fehlt, selbst da würde ich helfen .

nach oben springen

#6

RE: Rothörnchen

in

Exoten und Co

22.04.2008 13:14
von Sina | 2.063 Beiträge

Sehen ja echt süß aus die Rothörnchen. Haben starke Ähnlichkeit mit einem Eichhörnchen . Was für ein Unterschied besteht denn da?
Ich finde es klasse, dass du so engagegiert bist, Tascha . Bin ja eigentlich auch so veranlagt, aber in einer Mietswohnung sind eben leider nicht alle Tiere erwünscht.
Zum dem Thema Aussetzen: Ich denke nicht, dass das Hörnchen eine Überlebenschance gehabt hätte, denn die Suche nach Futter und so muss auch erst gelernt sein. Ist auch irgendwie total lieblos so einen Gedanken zu hegen.

nach oben springen

#7

RE: Rothörnchen

in

Exoten und Co

22.04.2008 13:21
von Heike | 2.572 Beiträge

Zitat von Clari
Das finde ich ganz toll von dir!!!

http://www.streifenhoernchen-butzek.de/




Auch wenn es eigentlich nichts mit dem Thema zu tun hat - das zweite Bild bei den Sugar Glidern ist einfach...
Erinnert mich an diese Holzdinger, die Straftäter früher umgelegt bekommen haben. Kopf durch, Hände durch und angekettet...


Liebe Grüße
Heike

Lust auf eine Reihe Galgenmännchen?
Bei manchen kommt die Einsicht erst, wenn ein Unglück passiert ist


nach oben springen

#8

RE: Rothörnchen

in

Exoten und Co

22.04.2008 13:23
von Heike | 2.572 Beiträge

Noch mal ne andere Frage ... wie verbreitet sind Hörnchen (eher die normalen wie Streifenhörnchen) eigentlich in Deutschland?


Liebe Grüße
Heike

Lust auf eine Reihe Galgenmännchen?
Bei manchen kommt die Einsicht erst, wenn ein Unglück passiert ist


nach oben springen

#9

RE: Rothörnchen

in

Exoten und Co

22.04.2008 14:35
von Tamiops | 132 Beiträge

Hallo,

eigentlich wird nur eine Hörnchenart regelmäßig gehalten, der Burunduk bzw. das sibirische Streifenhörnchen. Da es sich mittlerweile um ein etabliertes Haustier handelt, ist auch die Anzahl der Halter sehr hoch (höher als die der Gliderhalter, genaue Zahlen hab ich aber nicht). Eine Zeit lang waren Burunduks eine Art Modetier, ich denke viele können sich noch an die stupide im Kreis laufenden Hörnchen in viel zu kleinen Käfigen erinnern. Da der Burunduk aber so seine Eigenheiten wie etwa Herbstaggression und Winterruhe besitzt, hielt der Trend auch nicht wirklich lange an. Dazu kommt noch, daß die Tiere zwar sehr zutraulich aber niemals richtig zahm werden. Trotz abgeflautem Trend findet man beim sib. Streifenhörnchen alle negativen Aspekte häufig gehaltener Arten wie etwa Notfalltiere, uninformierte Spontankäufe etc etc.

Schon viel seltener findet man das chinesische Baumstreifenhörnchen, welches momentan aber auf dem Vormarsch ist. Noch seltener gehalten werden andere Kleinhörnchen wie Assapane, Palmenhörnchen und die nordamerikanischen Chipmunks.

Die Haltung von großen Hörnchenarten hat noch nie sehr große Beliebtheit erfahren, der Hauptgrund ist wohl in erster Linie der Platzanspruch. Eine artgerechte Voliere für große Hörnchenarten hat schnell eine Grundfläche von 10m² bei 3m Höhe.

Aufgrund der Eigenarten dieser Tiere und den hohen Platzbedarf auch kleiner Arten werden Hörnchen wahrscheinlich nie eine so große Beliebtheit wie die klassischen Haustiere (Meerschwein, Hamster etc) erfahren.

Eine kurze Beschreibung einiger Hörnchenarten findet man unter http://www.gestreift.info/ bei gestreifte und nicht gestreifte Verwandte.

nach oben springen

#10

RE: Rothörnchen

in

Exoten und Co

22.04.2008 14:50
von tascha84 | 1.459 Beiträge

Es gibt sehr viele Züchter von Hörnchen, z.B. bei http://www.meine-tierwelt.de gibt es 2 Seiten lang Eichhörnchen. Sie sind fast so beliebt wie Streifenhörnchen. Aber man braucht einen Garten oder Terasse, da sie auch draußen leben sollen. Und man muss das Veti informieren, also bei uns ist das so, da die sicher stellen wollen, ob die Tiere Artgerecht leben. Sie sind zwar von der Nahrung her "billiger" als unsere Glider, dafür brauchen sie eine robuste Voliere, wo auch jedes Wetter durch hält und das kein anderes Tier durch kommt, wie Ratten oder Marder.
Also große unterschiede gibt es da nicht so, man sollte nur ein Baumstamm bei ihr rein legen, da manche sich lieber im Winter dort hin ein legen. Und Hörnchen sollte man nur zusammen halten wenn die Voliere sehr groß ist, ansonsten kann es für einen leider nicht gut Enden. Da meine Bekannte am Anfang 2 hatte und das Männchen tot gebissen wurde.
aber was mir halt noch gefällt sind Schönhörnchen, mit den 3 Farben sieht süß aus.
Ihr hab ich einen Hörnchen Züchter verschiedener Arten: http://www.hoernchenzucht-ritzert.de
Könnt ja mal rein schauen.

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 2836 Themen und 27436 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de