Auf vielfachen Wunsch öffne ich dieses Forum wieder.
Zur Unterstützung und für den dauerhaften Betrieb suche ich jedoch mindestens zwei Moderatoren, die mir mit ihren wachsamen Augen zur Seite stehen. Zudem können nun Spenden beim Anbieter hinterlegt werden, die rein zur Verrechnung dieses Forums (9,95 Euro pro Monat) dienen. Ich hoffe, es funktioniert :-)


#1

(Rotwangen)Schildkröte

in

Exoten und Co

29.09.2006 14:30
von Heike | 2.572 Beiträge
Huhu,
ich brauch mal Hilfe bei dem Thema Wasserschildkröten. Ist kein normales Problem
Im Prinzip überlege ich eine fast 20 Jahre alte Rotwangenschildkröte zu adoptieren, die angeblich wasserscheu ist. Sie lebt frei in der gefliesten, trockenen Wohnung und darf ein paar Mal am Tag in einer größeren Schüssel baden - wo das Wasser nicht zu tief sein darf, sonst hat sie Angst. Ich habs schon mit Geschenken in Form von teichwannen etc. probiert, aber "da will sie nicht rein".

Jaja, die passenden Kommentare von richtigen Schildkrötenhalter kenn ich jetzt schon. Aber ich trau mich nicht auf diesen Seiten mal nachzufragen welche Chancen bestehen, wenn ich sie nun artgerecht halten will. Wahrscheinlich endet das mit steinigung, smile.
Frischfutter und Co kennt sie auch nicht...

Zum Verständnis: Die Schildie lebt bei einer Rentnerin und ist ein Kindheitstier ihres längst erwachsenen Sohnes.

Ich hab sie beim Baden beobachtet und habe den Eindruck, dass sie in tieferem Wasser wirklich Panik bekommt (selbst mit Landteil)

Liebe Grüße
Heike

Bei manchen kommt die Einsicht erst, wenn ein Unglück passiert ist

zuletzt bearbeitet 29.09.2006 14:32 | nach oben springen

#2

RE: (Rotwangen)Schildkröte

in

Exoten und Co

29.09.2006 15:41
von Heike | 2.572 Beiträge

Einfach just for fun noch mal ein Bild von ihr, das ich im Sommer gemacht habe
Hab übrigens doch im Schildkrötenforum gepostet


Liebe Grüße
Heike

Bei manchen kommt die Einsicht erst, wenn ein Unglück passiert ist

Angefügte Bilder:
schildiop.jpg

nach oben springen

#3

RE: (Rotwangen)Schildkröte

in

Exoten und Co

29.09.2006 21:40
von zuckerwürfel | 264 Beiträge

über die süsse hatten wir doch schonmal gesprochen und sicher rotwangen schildi man sieht die roten wangen auf den photo nämlich nicht.zum thema ernährung was der teufel nicht kennt frisst er nicht.vielleicht eine langsame annäherung an das individium wasser.hat es wohl verlernt.versuche mich in meinen zoogeschäft schlau zu machen der ist spezialist von aquaristik.


nach oben springen

#4

RE: (Rotwangen)Schildkröte

in

Exoten und Co

29.09.2006 21:53
von zuckerwürfel | 264 Beiträge

war gerade bei hund katze maus hatten mal vor längerer zeit einen bericht über wasserschildkröten die wohl weiter helfen bei problemtieren.www,wasserschildkröten.de oder verein@wasserschildkröte.de.vielleicht hilft es weiter


nach oben springen

#5

RE: (Rotwangen)Schildkröte

in

Exoten und Co

30.09.2006 10:30
von Heike | 2.572 Beiträge
Ja, hatten wir drüber gesprochen

Ich geh sie mir gleich noch mal ansehen. Das rote war bei ihr nie besonders ausgeprägt, aber nun gibt es ne Artbestimmung - ende.

Hab mich gerade mal mit der Halterin angelegt. Sie sagt, sie hätte früher nen richtiges Schildkrötenbecken gehabt. Mit Landteil und beheiztem Wasser. Das hätte sie dann verkauft, da die Schildi das überhaupt nicht gemocht hätte *seufz*
Die Diskussion zog sich über 20 Minuten. Zudem will sie die Kröte nicht rausrücken - immerhin hätte sie noch ein paar Jahre, und solange solle die Kröte noch da bleiben.

Jetzt steh ich erst mal auf dem Schlauch.... wie bekommt man eine sörrische ältere Frau überzeugt?

Im Forum von wasserschildkroeten.de treibe ich mich bereits rum.... ist ne sehr gute Seite,

Liebe Grüße
Heike

Bei manchen kommt die Einsicht erst, wenn ein Unglück passiert ist

zuletzt bearbeitet 30.09.2006 10:43 | nach oben springen

#6

RE: (Rotwangen)Schildkröte

in

Exoten und Co

01.10.2006 14:56
von Heike | 2.572 Beiträge

So..........

Den Mann totgelabert bis er "Jaaaaaa" gesagt hat, Kind geistig drauf vorbereitet und Schwiegermutter (fast) rumbekommen.
Ich denke mal der Rest erledigt sich, wenn sie das Becken sieht. 1,50 x 50 x 60 mit gewölbter Front. Das fand ich schon immer so toll. Ich habe es bei ebay ersteigert - zum Spottpreis. Muss es nur noch abholen (ca. 100km)

Wenn das voll in die Hose geht hab ich endlich mein normales Wunschaquarium - aber das hoffe ich natürlich nicht!

Jetzt sollte ich mir langsam mal die Details wie Wassertemperatur und Co ansehen.



Liebe Grüße
Heike

Bei manchen kommt die Einsicht erst, wenn ein Unglück passiert ist


nach oben springen

#7

RE: (Rotwangen)Schildkröte

in

Exoten und Co

02.10.2006 13:28
von kathy (gelöscht)
avatar

Aus einen ähnlichen Schicksal haben wir vor einigen Monaten eine Moschusschildi raus geholt. Die Gute ist auch schon 15 Jahre alt, etwa 23 cm groß und "lebte" die ganzen 15 Jahre in einen 50 cm Becken mit ca. 10 cm Wasserstand. Mit Abtauchen war da gar nix, die Füße waren immer im Wasser, da auch kein Landteil existierte. Gefressen hat sie laut Halter NUR Tatar. Und total zugealgt war ihr Gesichtchen auch noch, seufz.

Der Halter war ein Knabe von 29 Jahren, der keine Zeit und noch weniger Bock auf die Schildi hatte(sie heißt nun bei uns "uralte Morla") und wurde nur noch von der Mutter des Knaben versorgt. Das war auch die Einzige, der es leid tat, das Morla zu uns kam.

Die erste Zeit war für Morla seeeehr hart,da sie in ein großes Becken (150 cm x 50 cm x 60 cm glaube ich) mit 5 anderen Schildkröten kam (auch Moschusschildis, aber ne kleiner Sorte) und dies überhaupt nicht gewohnt war. Abtauchen konnte sie gar nicht, da sie einfach nicht untergehen wollte und aufs Landteil kam sie auch nicht drauf. So hing sie zuerst stundenlang an einer Schaumstofffilterpatrone, an der sie sich krampfhaft festklammerte. Wir haben sie dann oft aufs Landteil gesetzt, da konnte sie dann gar nicht fassen, das es auch Stellen ganz ohne Wasser gibt. Es war anfangs echt schlimm, ihr zuzuschauen. Ach ja und gefressen hat sie tatsächlich NUR Tatar, davon war ihr Körper völlig aufgeschwemmt und deshalb konnte sie auch nicht tauchen.

Naja, lange Rede-kurzer Sinn, mittlerweile schwimmt und taucht sie wie ein Weltmeister, klettert aufs Landteil, als hätte sie nie was anderes gemacht, frisst normales Schildifutter wie Trockenfutter, Frostfutter, kleine Fische oder Shrimps usw., aber natürlich bekommt sie auch noch hin und wieder ihren geliebten Tatar. Da ist sie dann auch immer die Erste Sie frißt und lebt nun endlich, wie es einer Schildkröte zusteht. Und die Algen sind auch aus ihren Gesicht verschwunden.

Heike, setzte die Süße einfach in dein Aquarium mit Landteil. Ich glaube nicht, das es Wasserschildis gibt, die kein Wasser mögen , aber immer gut beobachten. Vielleicht wäre es auch nicht schlecht, wenn sie noch einen Artgenossen dazu bekäme. Von dem könnte sie sich wahrscheinlich einiges abgucken. Den Eindruck hatte ich jedenfalls bei unserer Morla. Und ob es ne Rotwange ist, wage ich auch zu bezweifeln. Leider sieht man auf dem Bild außer dem Gesichtchen auch nicht viel.

Ich wünsch dir viel Erfolg und auch Spaß bei deinen neuen Projekt, ne Wasserschildi ans Wasser zu gewöhnen

liebe Grüße Kathleen



nach oben springen

#8

RE: (Rotwangen)Schildkröte

in

Exoten und Co

02.10.2006 14:17
von Heike | 2.572 Beiträge

Danke für den Bericht, das ist genau das was ich mir zur Zeit wünsche.

Meine Schwiegermutter hat das Pipi wohl in den Augen stehen. Ich hoffe sie kommt damit zurecht, wenn sie sieht, wie gut es der Schildkröte gehen wird *seufz*
Irgendwie tut sie mir schon leid.

Das mit der Färbung ist nichts ungewöhnliches, hab ich mir sagen lassen. Im Alter von 20 - 30 Jahren (sie ist fast 30 - nicht 20) verlieren sie teilweise ihre Babyfarben und werden komplett olivgrün bis schwarzgrün. Ich denke aber, das hängt auch noch mit der Fehlhaltung zusammen.

Becken hole ich morgen ab. Da wird dann erst mal Wasser zum waten eingefüllt (mit Sand) und oben stell ich einfach einen Blumenuntersetzer mit großem Durchmesser und Sand (?) hin, den ich ihr irgendwie zugänglich mache. Mit Beleuchtung und Co werde ich mir etwas Zeit lassen, auch wenn es sehr wichtig ist. Aber sie lebt seit Jahren ohne UV und Wärmelampe (dafür ist sie im Sommer oft draußen).

Über Artgenossen hab ich auch schon nachgedacht - aber das ist wie immer so ne Sache. Find mal ne Schildkröte gleichen Alters - ne junge kommt mir nicht ins Haus! Aber ich denke mal, das kommt später eventuell noch. Momentan würde Oliver mich erschlagen...

Und die Dachisolierung haben wir auch noch nicht Angefangen - da steht das becken dann im Chaos *seufz*
Ist nen denkbar ungünstiger Zeitpunkt zum beckenkauf, smile.


Liebe Grüße
Heike

Bei manchen kommt die Einsicht erst, wenn ein Unglück passiert ist


nach oben springen

#9

RE: (Rotwangen)Schildkröte

in

Exoten und Co

03.10.2006 08:50
von kathy (gelöscht)
avatar

Ja, ja ich kenn das. Solche armen Würstchen kommen IMMER im ungünstigsten Moment . Habe meinen Mann von deinen "Problemchen" erzählt, er hat sich bald schibbelig gelacht. Aber auch er meint, das die Wangenfärbung nicht immer unbedingt voll ausgeprägt sein muß.

Mit dem Landteil im Aquarium haben wir es übrigens so gemacht: wir haben mit aquarientauglichen Silikonkleber eine Scheibe waagerecht, aber leicht schräg ins Becken eingeklebt. Der Wasserstand im Becken ist so hoch, das das Landteil nur wenig überflutet ist, damit der Sand nicht runter gespült wird. Zum besseren erklimmen kann man Steine davor legen. Ne Wärmelampe an sich haben wir nicht in unseren Becken, sondern eine ganz normale Aquarienheizung. Die heizt dann das Wasser auf und so ist es immer schön warm. was genau für ne Lampe wir haben, kann ich jetzt gar nicht sagen, es ist das Metier meines Mannes. Aber ich glaube nicht, das es UV-Licht ist. Was aber auch wichtig ist, ist ein guter Wasserfilter, doch das haben dir die Jungs und Mädels aus dem Schildiforum bestimmt auch schon gesagt...

Ich lade gleich mal noch ein Bildchen hoch, damit du ungefähr ne Vorstellung davon hast, was ich mit dem Landteil meine...

viele Grüße Kathleen


nach oben springen

#10

RE: (Rotwangen)Schildkröte

in

Exoten und Co

03.10.2006 08:56
von kathy (gelöscht)
avatar



hoffe, das man was erkennen kann. Die Schildi, die auf dem Landteil sitzt, ist unsere uralte Morla. Die schildi, die unter dem Landteil hockt, ist eine unseren anderen Moschusschildis. Das Gute an einer eingeklebten Scheibe ist, das so gut wie kein Platz verloren geht...


nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 2836 Themen und 27437 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de