Auf vielfachen Wunsch öffne ich dieses Forum wieder.
Zur Unterstützung und für den dauerhaften Betrieb suche ich jedoch mindestens zwei Moderatoren, die mir mit ihren wachsamen Augen zur Seite stehen. Zudem können nun Spenden beim Anbieter hinterlegt werden, die rein zur Verrechnung dieses Forums (9,95 Euro pro Monat) dienen. Ich hoffe, es funktioniert :-)


#1

Dosis von Laktogel

in

Hilfeforum - Notfallfragen und reguläre Fragen

26.06.2006 13:11
von molly (gelöscht)
avatar
Hallo alle zusammen,

Wie ihr seht bin ich zum ersten mal im Forum. Hab eine Gruppe von 4 Erwachsenen Tieren und ein schon größeres Jungtier. Ich hab mir schon viel auf der Webseite und im Forum durchgelesen. Ich hab ein kleines Problem mit meinen Suggie's. Ich hab festgestellt das manche Durchfall haben. Sie sind aber trotdem in ganz guter Verfassung und fressen auch. Ich habe auf der Webseite den Bericht mit der Darmflora gelesen. Hab mir darauf hin Blütenpollen, Bene Bac, Honig und auch dieses Laktogel besort. Da steht aber nur eine Dosierung für Hunde und Katzen. wie und wieviel gibt man den kleinen am besten? Ich muß aber gleich sagen das sie zwar zahm sind, sich aber nicht festhalten lassen. und macht es was wenn die, die keinen Durchfall haben das Mittel mit essen? Und mein Weibchen ist schwanger. schadet das Mittel den kleinen?

Viele Grüße Nadja.


zuletzt bearbeitet 26.06.2006 13:19 | nach oben springen

#2

RE: Dosis von Laktogel

in

Hilfeforum - Notfallfragen und reguläre Fragen

26.06.2006 14:48
von Heike | 2.572 Beiträge

Hallo,
ich seh gleich mal nach, wie die Dosierungen waren und schreib es später am tag hier rein.
Ich denke aber, dass es wichtiger ist, die Ursache für den Durchfall zu finden.
Kannst du uns sagen, was du fütterst und was du vermutest, wo es her kommt?
Fütterst du magnesium und Clacium als Kombination? Das kann manchmal auch schon reichen.

Mehr später, mein Junior quängelt

Liebe Grüße an dich und deine Tiere
Heike

Bei manchen kommt die Einsicht erst, wenn ein Unglück passiert ist


nach oben springen

#3

RE: Dosis von Laktogel

in

Hilfeforum - Notfallfragen und reguläre Fragen

26.06.2006 15:41
von Omni | 773 Beiträge

Ich weiss nicht wie Heike es hier so gemeint hat, aber andernorts hatten wir schon einen solchen Fall, und da kam bei raus dass Calcium/Magnesium auch bei VERSTOPFUNG gegeben werden, wirken also bei starker Dosierung abführend. Wenn Du zu viel Calcium fütterst könnte das also auch ein Grund für Durchfall sein.


nach oben springen

#4

RE: Dosis von Laktogel

in

Hilfeforum - Notfallfragen und reguläre Fragen

26.06.2006 18:20
von Heike | 2.572 Beiträge
Hi,
war schon so gemeint
Ich hab den Warnhinweis zwar ergänzt, aber man weiß ja nie. Hatte es wirklich nicht leicht vorhin, siehe Tippfehler *smile*


Beim Lactogel gilt die gleiche Dosierung wie für Hunde und Katzen. Da es frisch angerührt wird habe ich nur das ganze runtergerechnet.
Für 150ml Wasser wären das 7,5Gramm. Also 50ml mit einem Gramm Pulver.
Das angerührte Zeug ist nur ein paar Stunden verwendbar und sollte nach 5 bis 6 Stunden in den Ausguss.

Lactogel ist bei gefährdeten Tieren eine tolle Sache, da es halt neben den eh schon tollen Darmsachen auch Vitamine und bei Durchfall lebensnotwendige Elektrolyte enthält. Im Prinzip ist es eine fast vollwertige Flüssignahrung, die zubereitet ähnlich wie Nektar ist. Allerdings ist das Zeug für Tiere gedacht, die Zwangsernährt werden müssen oder durch Durchfall etc. wirklich ernst krank sind - ich hoffe bei dir ist es nicht wirklich besorgniserregend. Ansonsten ab zum Tierarzt.
Schaden kann das Gel nicht, ich denke du hast gut entschieden!

Am besten stellst du 50ml frisch angerührtes Lactogel in einem kleinen Napf ohne jegliches anderes Futter in die Voliere. Zum Beispiel könntest du es kurz vor dem wachwerden reinstellen, und wenn sie es aufgeschleckt haben (sie werden es lieben), dann kannst du den leeren Napf rausnehmen und normales Futter reinstellen. Bei Durchfall am besten Bananengläschen aus der Babyabteilung oder Obstgläser, die stuhlfestigend bis stuhlregulierend sind, das steht drauf. Damit hast du die Nahrung im Griff und ein paar Tage nur Gläschen kann ihnen nicht schaden.

Wie lange haben sie schon diese Probleme und hast du die anderen sachen bereits eingesetzt oder sind se neu? Und hast du mal eine Kotuntersuchung durchführen lassen? Wenn die Darmflora von irgendetwas befallen ist (z.B. den Hefepilzen)bekommst du es so nicht mehr in den Griff und musst dir richtige Medikamente für eine Erstbehandlung aufschreiben lassen.
Das der Kot immer etwas glitschig ist weißt du, oder? Eigentlich ne dumme Frage, aber wenn du die kleinen ganz neu hast kann der Kot schon mal irritieren. Er sollte breiig hinten raus kommen. Sagen wir mal wieluftug geschlagener Puuding. Locker, aber immer noch in Form.

Fragen über Fragen, aber nur so finden wir den Verursacher und machen ihn platt


Liebe Grüße an dich und deine Tiere
Heike

Bei manchen kommt die Einsicht erst, wenn ein Unglück passiert ist


zuletzt bearbeitet 26.06.2006 18:21 | nach oben springen

#5

RE: Dosis von Laktogel

in

Hilfeforum - Notfallfragen und reguläre Fragen

26.06.2006 18:45
von Omni | 773 Beiträge
In Antwort auf:
Sagen wir mal wieluftug geschlagener Puuding.

ich bevorzuge das Wort "fluffig" Bei Pudding sitze ich sonst hier gleich mit Löffel in der Hand

Ich denke auch dass Du mit so einem vorsorgenden Mittel nichts falsch machen kannst, auch wenn die "gesunden" Tiere da dran gehen. Machen wir mit dem BBB ja auch, reine Vorsorge.


zuletzt bearbeitet 26.06.2006 18:46 | nach oben springen

#6

RE: Dosis von Laktogel

in

Hilfeforum - Notfallfragen und reguläre Fragen

26.06.2006 19:43
von Heike | 2.572 Beiträge

Au man, ich habs heute mit der Rechtschreibung

Liebe Grüße an dich und deine Tiere
Heike

Bei manchen kommt die Einsicht erst, wenn ein Unglück passiert ist


nach oben springen

#7

RE: Dosis von Laktogel

in

Hilfeforum - Notfallfragen und reguläre Fragen

27.06.2006 21:00
von molly (gelöscht)
avatar

hallo,


ich hab es vor 3 tagen gesehen. da hab ich dann erstmal banane und gekochtes ei gegeben. ei ist überhaupt nicht ihr ding. calcium hab ich immer gefüttert, hab aber bis vor kurzem keine acht auf das phosphor und magnesium gehabt. will mir jetzt auch mal das gemisch aus der apotheke besorgen. ansonsten bekommen sie täglich verschiedene babybreie, haben immer wasser und frisches obst (honigmelone, apfel, birne, banane, apricose, pflaume, getr. feigen, selten tomate) immer so 3 sorten. müsli geb ich ca. jeden zweiten tag. zuletzt hatte ich eins mit joghurt. vielleicht war das doch zu süß. zuphobas (keine ahnung wie man das schreibt) und heuschrecken bekommen sie 2-3 mal. die anderen sachen, wie den spezial honig, blütenpollen und BBB hab ich mir erst jetzt besogt. das stand nicht in meinem buch. zum glück bin ich bei euch gelandet. hab sie schon über ein halbes jahr. aber man wird halt erst wach, wenn was ist. ne kot untersuchung wird die woche noch gemacht. das mit dem lactogel mach ich gleich mal so. ich hab aber trotzdem den eindruck das es besser geworden ist. ich leg seitdem immer zewa rein. da sieht mans ganz gut. kann ich jetzt schon mit den anderen sachen anfangen, oder soll ich momentan nur das lactogel geben?

viele grüße nadja und schonmal vielen dank


nach oben springen

#8

RE: Dosis von Laktogel

in

Hilfeforum - Notfallfragen und reguläre Fragen

28.06.2006 13:16
von Heike | 2.572 Beiträge

Drei Tag ist noch im Rahmen des akzeptabelen, wenn es nicht zu heftig ist.
Du kannst ruhig mit den neuen Sachen anfangen, allerdings brauchst du das BBB erst, wenn du kein lactogel mehr gibst. Wäre irgendwie doppelt sonst. Vielleicht steigst du danach aber gleich mit ner Zwei-Wochen-Kur ein, damit alles repariert wird.

Mh... Kotuntersuchung. Es kann gut sein, dass das lactogel das Ergebnis verfälscht, weil es sich auch auf den Darm auswirkt. Das sollte dem Labor deshalb dazu gesagt werden. Pilze und Parasiten verändert es aber in dieser kurzen Zeit nicht.

Das Calcium sollte zweimal in der Woche sehr dünn gegeben werden. Nicht unbedingt jeden Tag. Magnesium ist keine Pflicht (mein TA mag es z.B. so gar nicht), wichtig ist aber natürlich der Phosphorgehalt. Du kannst dir in der Apotheke auch reines Calcium als Pulver besorgen (ist diese Oxidform meine ich).

Ansonsten hört sich deine erste Hilfe und auch der Speiseplan generell vollkommen in Ordnung an, daran sollte es hoffentlich nicht liegen. Deshalb tippe ich spontan entweder auf einen Virus (da alle betroffen sind) oder wirklich auf ein größeres Darmproblem. Aber das lässt sich - mit etwas Geduld - ja klären. Die Labors brauchen für die Untersuchung manchmal bis zu 2 Wochen. Solange gut im Auge behalten und Stress vermeiden.
Mir fällt gerade ein, dass starke Temperaturschwankungen nach oben auch schon mal Durchfall auslösen können, genauso wie seelischer Stress.


Liebe Grüße an dich und deine Tiere
Heike

Bei manchen kommt die Einsicht erst, wenn ein Unglück passiert ist


nach oben springen

#9

RE: Dosis von Laktogel

in

Hilfeforum - Notfallfragen und reguläre Fragen

28.06.2006 22:52
von molly (gelöscht)
avatar

hallo,

sie fressen das lactogel ganz gut. natürlich der chef (männchen) immer zu erst. man sieht auf dem zewa nur noch 2 einzelne fleckchen . soll ich das mittel so lange geben bis alles weg ist? weil auf der packung was von 3 tagen steht. von dem BBB hab ich das gel bestellt. wie funktioniert denn diese 2 wochenkur. mit der temperatur kann ja sein. war ja letzte woche ganz schön warm. ich beobachte sie auf jeden fall gut.


liebe grüße nadja


nach oben springen

#10

RE: Dosis von Laktogel

in

Hilfeforum - Notfallfragen und reguläre Fragen

29.06.2006 05:30
von Omni | 773 Beiträge

Mit der 2 Wochen Kur ist nichts anderes gemeint als den Glidern statt 1 mal wöchentlich das BBB 14 Tage lang täglich das Mittel zu verabreichen.


nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 2836 Themen und 27437 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de