Auf vielfachen Wunsch öffne ich dieses Forum wieder.
Zur Unterstützung und für den dauerhaften Betrieb suche ich jedoch mindestens zwei Moderatoren, die mir mit ihren wachsamen Augen zur Seite stehen. Zudem können nun Spenden beim Anbieter hinterlegt werden, die rein zur Verrechnung dieses Forums (9,95 Euro pro Monat) dienen. Ich hoffe, es funktioniert :-)


#1

Einsteigerfragen

in

Hilfeforum - Notfallfragen und reguläre Fragen

07.11.2010 19:10
von p4nik | 10 Beiträge

Hallo zurerst würde ich mich gerne vorstellen,
Ich bin Christian , 23 und wohne im Rheingau.
Hatte über die Jahre schon Erfahrungen mit diversen Reptilien gemacht und würde mir gerne ein paar Glider anscahffen.
Nun habe ich mich auf der Sugar Glider Seite schon bissl belesen, habe aber noch ein paar Fragen.

Ich werde mir Zeit lassen und über den Winter mir nebenbei Geld erarbeiten ( bin Hauptberuflich Winzer) um dann um Frühjahr hoffentlich durchzustarten^^
Platztechnisch bin ich noch etwas unetschlossen.

DAbei benötige ich eure Hilfe. Was wäre am sinnvollsten?

Ich habe einmal platz von 2,5m x 0,5m x 2,3m dies gegenüberliegen welche ich theoretisch über einen durchgang / steg miteinander verbinden könnte (änlich im Zoo bei Affengehegen).
Desweitern hätte ich einaml noch 2,6m x 0,8m x 2,3m Platz. Und noch einmal 3,5mx 1,2 (1,5)m x 2,3m dies wäre aber genau vor einer Fensterfront (Wintergarten) und somit dann wahrscheinlihc nur ohne Rückwand machtbar.

Welche Alternative scheint euch díe geeigneste?

Desweiteren eine Frage zur Beleuchtung, da die Tiere Nachtaktiv sein sollen, wie könnt ihr sie Beobachten? gibts evtl spezielle Mondlichtlampen? die ihr nutzt?

Zum Volier : Habe da aus Holz und Aus Gitter gesehen, was ist besser? wie siehtes mit den Kosten aus? Dachte so an etwas um 500-750 Euro an Gehgekosten ist das realisierbar?

Des weiteren bin ich für evtl auftretenden Nachwuchs sehr aufgeschlossen, ich möchte natürlich auch mal die Aufzucht miterleben. Welche Gruppengröße könnte man maximal darin halten? was ist sinnvoll und was ist für Einsteiger zu bewältigen? Besser Jungtiere oder doch eine eingespielte Gruppe? Ich dachte an 2 Tire zu anfang am besten m und w wenn es machbar ist, ansonsten 1.2

puuu soviel fragen aber das wars erstmal , wäre nett wenn mirt einer paar Antworten gibt.

und nein ich habe diese Tiere noch nicht gekauft und nein ich werde Sie erst kaufen wenn das Volier oder die Behausung stht und alles eingerichtet ist ( frühstens Anfang nächsten Jahres)

PS: die Futterkosten habe ich gelsen und das wirkt schon ned wenig, gibt es einen weg diese etwas zu minimieren? Klar Insekten selber züchten , aber kann ja schlecht ne Mango Plantage betreiben nebnebei ^^


MfG Christian

nach oben springen

#2

RE: Einsteigerfragen

in

Hilfeforum - Notfallfragen und reguläre Fragen

07.11.2010 20:35
von Seraph | 919 Beiträge

Hallo erstmal,
Hast du dich doch gegen die Zwergmangusten entschieden?

Wie meinst du denn: Ich habe einmal platz von 2,5m x 0,5m x 2,3m dies gegenüberliegen... ? Meinst du 2x diesen Platz? Bedenke, das Sugar Glider keinen Zug bekommen sollten (wegen dem Wintergarten)
die zweite von dir genannte Größe hört sich doch schonmal gut an.

Dier Tiere brauchen keine Beleuchtung, die Mondlichtlampen sollen wohl nicht so toll sein. Sugar Glider kommen auch raus, wenn eine normale Deckenbeleuchtung (natürlich nicht direkt auf die Voliere gerichtet) oder indirekte Beleuchtung an ist.
Gittervolieren sollen leichter zu reinigen sein. Das Holz kann angenagt werden, der Urin dringt leichter ein und das Schrubben einer Holzwand kann ganzschön an die Nerven gehen. Natürlich ist das alles Geschmackssacht. 500-700€ sollten für eine Voliere locker reichen, ausser du willst eine Desingervoliere mit allem möglichen schnickschnack.
Anfangen kannst du so, wie du es dir zutraust die haltung von Pärchen ist eigentlich problemlos machbar. Eine kleine Gruppe ist natürlich immer schöner. Bedenke, das man den Nachwuchs sehr schlecht vermittelt bekommt, wenn du sie abgeben willst oder musst. Wegen Inzuchtgefahr müssen die männlichen Tiere irgendwann Kastriert werden. Suche dir vor der Anschaffung einen Sugar Glider erfahrenen TA. Hast du die Tiere schonmal live erlebt? Mal Probe geschnuppert? Es gibt Leute die mögen den Moschusgeruch nicht, der von Sugar Glidern ausgeht.

Wenn du Winzer bist, hast du doch sicher zugang zu Weintrauben Die fressen die kleinen sehr gerne. Ansonsten wirst du sicher immer etwas Obst und Gemüse im Haus haben. Ist ja nicht so das
die Kleinen 5 Kilo Obst/Gemüse in der Woche fressen.

die futtertiere zu züchten rendiert sich nur, wenn du genügend Abnehmer hast (weiß ja nicht wie viele Reptielen du hältst). ansionsten kann man schon recht günstig Futtertiere mit guter Qualität im Internet bestellen.

Ich hoffe ich konnte dir ein paar deiner Fragen beantworten.


Solange Menschen denken das Tiere nicht fühlen, fühlen Tiere das Menschen nicht denken.

nach oben springen

#3

RE: Einsteigerfragen

in

Hilfeforum - Notfallfragen und reguläre Fragen

07.11.2010 20:58
von p4nik | 10 Beiträge

hei vielen dank erstmal für die Antwort :)
ja das mit den Zwergmangusten habe ich wieder an den Nagel gehängt, ist einfach nicht in meinem Haus zu realisieren.
Nicht dass Ihr meint ich springe von Art zu Art wie ich lustig bin, es gibt einfach viele Dinge die mir gefallen, aber heist es so schön, man kann nicht alles haben.
Halte zurzeit 2 Zwerggürtelschweife und 9 Leopardgeckos.
Das mit dem gegenüberliegen war so gemeint, dass ich eine art Durchgang mit Nischen habe, sowas 2 genau gleich große Plätze gegenüber liegen. Das mit dem Wintergarten, es ist eher ein Anbau ans Haus; gemauert und mit Glasfenstern und Heizung, sozusagen ein zusätzlicher RAum mit viel Glas, allso sollte da kein Zug. das Wäre dann genau der Platz den die Mangusten bekommen hätten ( das nur nebenbei^^)
sein. TA mit Exotenerfahrung habe ich in der Nähe (Wiesbaden) zumidest soviel ich jetzt weis, behandelt auch Reptilien, aber Mainz ist auch ned weit.
In real habe ich die Tiere noch nicht gesehen, würde an dieser Stelle aber gerne mal eine Anfrage stellen ob im RAum Wiesbaden/ Mainz /Rheingau jemand diese Art hält und mir mal bissl was zeigen kann :P
Kenne sie nur ausem Zoo oder von youtube. Finde sie dennoch sehr interessant.
Auf 2,6m x 0,8m x 2,3m wieviel wären da denn möglich? Ich möchte halt klein anfangen aber genug "Reserve" haben falls sich Nachwuchs , was wohl immer kommt, mal einstellt.

Danke im vorraus

mfg

nach oben springen

#4

RE: Einsteigerfragen

in

Hilfeforum - Notfallfragen und reguläre Fragen

08.11.2010 15:27
von Seraph | 919 Beiträge

Ich denke 6-8 Tiere könntest du da schon unterbekommen. Würde da aber lieber nochmal auf Antworten von den anderen warten.


Solange Menschen denken das Tiere nicht fühlen, fühlen Tiere das Menschen nicht denken.

nach oben springen

#5

RE: Einsteigerfragen

in

Hilfeforum - Notfallfragen und reguläre Fragen

08.11.2010 17:00
von p4nik | 10 Beiträge

DAS KLINGT FÜR MICH DOCH SCHON SEHR VIEL; NAJA WAS SOLLS IST AUCH GUT .p
sorry upcase der PC spinnt ....

Keine falsche Scheu ihr da draussen ich beisse ned ihr könnt mir gerne antworten :)

Seraph, wo hast du denn deine Voliere her oder kannst du mir mal ein Bild davon schicken gerne auch per pn und evtl nen Anbieter?
danke im vorraus

nach oben springen

#6

RE: Einsteigerfragen

in

Hilfeforum - Notfallfragen und reguläre Fragen

08.11.2010 18:53
von Seraph | 919 Beiträge

Ich hab mir meine Voliere selbst gebaut. Werde mir meine nächste wohl beim Volierenbauer bestellen. Davon gibt es ja genug. Musst mal schauen in der Galerie sind Bilder. Leider ist meine Voliere momentan etwas eng....


Solange Menschen denken das Tiere nicht fühlen, fühlen Tiere das Menschen nicht denken.

nach oben springen

#7

RE: Einsteigerfragen

in

Hilfeforum - Notfallfragen und reguläre Fragen

09.11.2010 13:14
von Berndt | 21 Beiträge

Ist eigentlich schon alles gesagt. Welche Frage ich mir vor Anschaffung aber auf jeden Fall nochmal durch den Kopf gehen lassen wuerde ist, ob Dir die Nachtaktivitaet der Tiere wirklich liegt. Man muss selbst ebenfalls schon ein Nachtschwaermer sein, um etwas von den Sugar Glidern zu Gesicht zu bekommen. Habe zwar schon von einigen gehoert, die bereits am Abend aktiv werden aber unser Schaetzchen steht z.B. definitiv nicht vor Mitternacht auf.

Will man die Tiere ausserdem nicht nur hin und wieder beobachten sondern auch ein wenig eine Beziehung zu ihnen aufbauen, muss man Geduld und Zeit investieren ... und das eben auch nachts. Ist also z.B. nicht unbedingt das ideale Haustier fuer jemanden, bei dem jeden morgen um 6 der Wecker klingelt ... es sei denn man ist bereit, noch frueher aufzustehen.

Wenn man aber damit leben kann, koennen sich Sugar Glider nach meiner Erfahrung zu recht putzigen und zutraulichen Gesellen entwickeln, fuer die man sich immer wieder gern die eine oder andere ( oder sogar fast jede ) Nacht um die Ohren schlaegt.

nach oben springen

#8

RE: Einsteigerfragen

in

Hilfeforum - Notfallfragen und reguläre Fragen

09.11.2010 15:30
von Seraph | 919 Beiträge

Stell dir vor, mein Wecker klingelt jeden Morgen schon um 4.30 Uhr Da hab ich abends und morgens was von meinen süßen. Am Anfang sind meine gegen 21 Uhr aufgestanden. Das hat sich langsam auf 19Uhr vor geschoben, aber mitlerweile stehen sie gegen 21 -21.30. Das pendelt sich eigentlich mit der Zeit alles ein. Wenn man sie ganz lieb bittet und Mehlwürmer zur hand hat, lassen sie sich auch ein wenig dazu bringen, früher aufzustehen.


Solange Menschen denken das Tiere nicht fühlen, fühlen Tiere das Menschen nicht denken.

nach oben springen

#9

RE: Einsteigerfragen

in

Hilfeforum - Notfallfragen und reguläre Fragen

09.11.2010 21:03
von p4nik | 10 Beiträge

das mit der Nachtaktivität ist für mich ned schlimm. Ich habe diverse Leopardgeckos, die sind eigtl auch nur nachts unterwegs, bzw zur Dämmerung.
Bin am Tag eh arbeiten , da können die Jungs pennen :P

nach oben springen

#10

RE: Einsteigerfragen

in

Hilfeforum - Notfallfragen und reguläre Fragen

09.11.2010 21:29
von Ronja | 1.390 Beiträge

Seraph hat im Prinzip ja schon alles gut erklärt.
Das mit dem Übergang von einer Voliere zur anderen hab ich irgendwie nicht so ganz kapiert, könntest du eine Skizze machen?
Meine erste Voliere war eine selbst gebastelte Holzvoliere, inzwischen habe ich eine aus Metall und würd nicht mehr tauschen wollen. Die Metallvolieren lassen sich einfach viel leichter reinigen.
Eigentlich sind Glider nachtaktiv, stimmt. Meine scheinen das allerdings nicht so richtig zu wissen, im Moment sind die Monster schon gegen 16:30 wach , also sehr früh. Die "normale" Aufstehzeit meiner Monster ist allerdings meist so gegen 18:30-19 Uhr.
Gegen Licht haben meine auch nichts einzuwenden, ich strahle die Voliere natürlich nicht direkt an, sonder es ist schon gedämpftes, indirektes Licht.


Es gibt nichts Gutes außer man tut es (Erich Kästner)

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 2836 Themen und 27438 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de