Auf vielfachen Wunsch öffne ich dieses Forum wieder.
Zur Unterstützung und für den dauerhaften Betrieb suche ich jedoch mindestens zwei Moderatoren, die mir mit ihren wachsamen Augen zur Seite stehen. Zudem können nun Spenden beim Anbieter hinterlegt werden, die rein zur Verrechnung dieses Forums (9,95 Euro pro Monat) dienen. Ich hoffe, es funktioniert :-)


#1

Hilfe !!! Selbstverstümmelung bei Glidermännchen

in

Hilfeforum - Notfallfragen und reguläre Fragen

08.07.2006 16:23
von Moriarty
avatar

hallo,
wir versuchen schon seit drei Wochen erfolglos, für unser Glidermännchen ein neues Zuhause zu finden. Er ist seit dem plötzlichen Tod seiner Gefährtin (eben vor drei Wochen) allein und leidet offenbar sehr darunter (sucht sie überall, ruft sie etc.). Diese Situation ist selbstredend auch für uns in höchstem Masse beklemmend. Gott sei Dank frisst er noch genauso wie früher und interagiert mit uns beim Auslauf, aber nun haben wir eine kahle Stelle am Kopf entdeckt, die genauso aussieht wie auf den Fotos der "Selbstverstümmelungs-Website" von Heike. Wir machen uns grosse Sorgen, wollen ihm aber nicht sofort den Stress eines Tierarzt-Besuches antun zur Kontrolle auf Milben und Ausschluss parasitären Befalls etc., vor allem da der mentale Grund so offensichtlich scheint. Nicht nur aufgrund der Tatsache, dass wir unseren sanftmütigen und liebevollen Glider sehr mögen, bitten wir um schnelle Ratschläge.

Ist der einzige Ausweg, nach Ausschluss körperlicher Ursachen, ein Weibchen zu erwerben zum Hinzusetzen? Hilft intensivere Beschäftigung, längerer Freigang zur Ablenkung oder ist das eher zusätzlicher Stress ? Ein auf amerikanischen Seiten empfohlener Kragen v.a. zur Verhinderung von Bissen dürfte bei Vorfällen am Kopf nicht sehr nützlich sein, die auch durch Reiben an Wänden usw. weiter verschlimmert werden können.

Florian und Janina,
zwei Gliderbesitzer in grosser Sorge


nach oben springen

#2

RE: Hilfe !!! Selbstverstümmelung bei Glidermännchen

in

Hilfeforum - Notfallfragen und reguläre Fragen

10.07.2006 14:23
von Heike | 2.572 Beiträge

Hallo,
sorry, sorry, sorry - ich hab seit Tagen nicht mehr in dieses Forum geschaut. Wundere mich aber, das bisher noch gar keiner geantwortet hat.

Wichtigste Frage: Von wo seid ihr?

Ich hab jetzt noch nicht geschaut, ob ihr im Suche-Forum gepostet habt und dort die passende Diskussion läuft.

Diese Kragen sind ne Quälerei für Tire und sollten nur im absoluten Notfall aufgesetzt werden, womit ich schwerwiegende medizinische Gründe meine.Ich denke eher, dass das ganze seine Pein momentan noch verschlimmern würde. Dei Stelle am Kopf kannst du / könnt ihr mit bephanten einreiben, antiseptisch (nur ganz dünn) oder normal, falls sie nicht zur Entzündung neigt. Dauerlösung soll das ganze natürlich nicht sein, das wichtigste habt ihr ja schon selber erkannt - einen Partner.

Sobald ich weiß von wo ihr seid schau ich mal intensiv, was ich tun kann.
Bis dahin bleibt nur der Behelfstipp: Viel Beschäftigung (auch jagen, z.B. heuschrecken und Grillen), ein Kuscheltier in den Nistkasten (ja - aber ist als Ersatz besser als nichts, egal wie blöde sich das im ersten Moment anhört) und nachts so lange wie möglich bei ihm sein - spielen oder Handkontakt ist nicht zwingend notwendig, Freilauf sollte reichen.
Und ollte er super zahm sein - habt ihr die Nerven, ihm ein Transportbett an euch zu gönnen? Z.B. im Waschlappen um den Hals...


Liebe Grüße an dich und deine Tiere
Heike

Bei manchen kommt die Einsicht erst, wenn ein Unglück passiert ist


nach oben springen

#3

RE: Hilfe !!! Selbstverstümmelung bei Glidermännchen

in

Hilfeforum - Notfallfragen und reguläre Fragen

10.07.2006 18:36
von Moriarty
avatar

hallo Heike,
erstmal vielen Dank für deine Antwort !!!

Wir kommen aus Berlin.
Bisher ist es mit der Stelle am Kopf weder schlimmer, noch wesentlich besser geworden. Wir werden ihn dann mit Bepanthen betupfen. Kuscheltier geben wir ihm gleich heut Abend - wir hatten auch schon daran gedacht, fanden die Idee aber schliesslich zu albern. Aber jetzt nicht mehr ;o)
Das mit dem Herumtragen ist wohl eher nichts für ihn - er ist zwar superzahm, aber auch superneugierig und lässt sich in seinem Erkundungsdrang nicht bremsen - es würde ihn nicht lange an uns halten.
Das mit einer neuen Partnerin ist so eine Sache - wir möchten ihn ja abgeben und würden ein Weibchen quasi nur hinzunehmen bzw. hinzukaufen, um ihm in dieser akuten Misere zu helfen, dann aber trotzdem beide abgeben wollen, was sicher ein Riesenstress für das arme Weibchen ist und sich nicht fair anhört. Ein Pärchen möchten wir aber nicht mehr und Einzelhaltung ist Tierquälerei. Die Vermittlung eines einzelnen Glidermännchens scheint jedoch wiederum recht aussichtslos zu sein. Wir kommen irgendwie nicht weiter bei unseren Überlegungen...

Florian und Janina


nach oben springen

#4

RE: Hilfe !!! Selbstverstümmelung bei Glidermännchen

in

Hilfeforum - Notfallfragen und reguläre Fragen

10.07.2006 21:08
von Omni | 773 Beiträge

Weia, hatte diesen Hilferuf auf der Arbeit gelesen und dann ist wieder etwas anderes dazwischen gekommen...

Mit unserem ersten Weibchen hatten wir ja auch das Problem dass das Männchen eingegangen ist und die Kleine auch viel zu sehr getrauert hat. Schnippsel hat sich nächtelang mit dem Tier beschäftigt und versucht soviel Freund und Spielgeselle zu sein wie es eben geht. Letztlich war die Arme rund 5 Monate alleine, weil einfach kein anderer Glider aufzutreiben war. Zum Glück ging es relativ schnell (gut einen Monat), dass Schnippsel zumindest als Spielgefährte (und Futterlieferant) akzeptiert war. Die Kleine hat durchgängig Freilauf gehabt und durfte im gesamten Wohnzimmer anstellen was sie wollte.
Zum Glück hatte sie sich damals nicht selber verstümmelt.

Also das hier nicht als "Es wird schon Gutgehen" Kommentar sehen, sondern eher als Erfahrungsbericht von einem Fall wo es zum Glück gut gegangen ist. Jetzt gerade sitzt die Kleine hier im Wohnzimmer mit ihrem Männchen und dem schon verdammt neugierigen Jungen. Gesellschaft haben wir nämlich dann doch noch für sie gefunden. (Wie einige hier wissen deutlich mehr als nötig war, hehe)


nach oben springen

#5

RE: Hilfe !!! Selbstverstümmelung bei Glidermännchen

in

Hilfeforum - Notfallfragen und reguläre Fragen

10.07.2006 22:56
von Moriarty
avatar

liebe Heike - das mit den Heuschrecken war ne Superidee - die findet er noch viel besser als Mehlwürmer und das Fangen macht ihm Spass. schade, dass er davon nicht soviele haben darf - das würde ihn ewig ablenken können. Mal sehen, ob er später auch das Kuscheltier mag.

hallo Omni - danke für den Erfahrungsbericht.
Selbstredend - wir würden in keinem Fall einfach davon ausgehen, dass früher oder später schon alles gut gehen wird. Sowieso nicht und nach Internet-Recherche zu dem Thema umso weniger. Es ist ja obendrein offensichtlich, dass er sehr leidet und wir leiden mit ihm, da er uns am Herzen liegt.

Florian und Janina


nach oben springen

#6

RE: Hilfe !!! Selbstverstümmelung bei Glidermännchen

in

Hilfeforum - Notfallfragen und reguläre Fragen

11.07.2006 11:45
von palme (gelöscht)
avatar

-----liebe Heike - das mit den Heuschrecken war ne Superidee - die findet er noch viel besser als Mehlwürmer und das Fangen macht ihm Spass. schade, dass er davon nicht soviele haben darf ------

Warum nicht?
heuchrecken sind vom nährwertgehalt deutlich besser. mehrwürmer solltest du lieber nicht soviel füttern. wenn es ihn ablenkt kannst schon rgelmäsig welche reinwerfen , oder, für noch mehr zeitvertreib mit den hüpfern mit ihm spielen.


nach oben springen

#7

RE: Hilfe !!! Selbstverstümmelung bei Glidermännchen

in

Hilfeforum - Notfallfragen und reguläre Fragen

11.07.2006 17:31
von Heike | 2.572 Beiträge
Hi,
ich denke auch mit den Heuschrecken gibt es kaum eine Obergrenze, ausser er stößt übel auf

Berlin wird haarig. Ich überlege gerade, ob es keinen Zoo oder so bei euch gibt, die Sugar Glider halten? In nachttierhäusern ist das gar nicht mal so selten. Oder eventuell habt ihr einen Schulzoo? Die würden sich unter diesen umständen bestimmt über ein neues Tierchen freuen. Und ihr hättet nicht das Problem der Doppelvermittlung.
Die Geschichte kommt mir aber sehr bekannt vor - genauso bin ich damals zu Impuls gekommen, der ja das gleiche Problem hatte.
Ich schau heute abend mal etwas rum, und frag nach.

@Omni: Halloooooohoooo???????????????????? Wie die Kleine hat so lange alleine gesessen????? Ist das vollkommen an mir vorbei gegangen??? Das fällt für mich unter Notfall und ihr hättet notgedrungen meine Scarlett haben können - direkt von nebenan. Für andere Leute hab ich mir schließlich auch schon nen Glider aus den Rippen geschnitten, wenn das zwischenmenschliche stimmte und ich wusste, dass sie in gute Hände kamen.

Nur ist Berlin wirklich arg weit weg von Köln....


Liebe Grüße an dich und deine Tiere
Heike

Bei manchen kommt die Einsicht erst, wenn ein Unglück passiert ist


zuletzt bearbeitet 11.07.2006 17:32 | nach oben springen

#8

RE: Hilfe !!! Selbstverstümmelung bei Glidermännchen

in

Hilfeforum - Notfallfragen und reguläre Fragen

11.07.2006 20:54
von Moriarty
avatar

oh gut, dann wird es wohl demnächst täglich Heuschrecken geben. Das Kuscheltier hat auch gewirkt - er hat gestern Nacht deutlich weniger (nach ihr) gerufen. Ausserdem werden wir heut die Voliere innen etwas umgestalten - das dürfte ihn dann auch ein wenig beschäftigen.

Die Zoo-Idee ist grundsätzlich ne gute Idee, aber die paar Male, in denen ich im Berliner Zoo war (im Tierpark gibts keine Nachtaktiven), hat es mich erschreckt - die Kinder donnern gegen die Scheiben und das umständehalber zu Zeiten, wo Glider sich gern nochmal im Bettchen umdrehen. Ich stell mir das traumatisch vor

Um den 12. August herum werd ich zu einem Familienbesuch in Köln sein, allerdings mit dem Flugzeug. Grössentechnisch ist die Mitführung eines Gliders im Flieger kein Problem, jedoch hab ich keine Ahnung, was den Stressfaktor (Höhe, Druck, Strahlung usw. usf.) angeht. Kann man das einem Glider antun ?

liebe Grüsse,
Janina (und Florian)


nach oben springen

#9

RE: Hilfe !!! Selbstverstümmelung bei Glidermännchen

in

Hilfeforum - Notfallfragen und reguläre Fragen

11.07.2006 21:33
von Omni | 773 Beiträge

In Antwort auf:
@Omni: Halloooooohoooo???????????????????? Wie die Kleine hat so lange alleine gesessen????? Ist das vollkommen an mir vorbei gegangen???

Das war bevor wir dieses Forum gefunden hatten. Wir hatten wie doof u.a. das Netz nach Glidern durchsucht, aber sind komischerweise nie im Forum gelandet. Vom Forum haben wir erst erfahren, als wir dann schon die 4 weiteren Glider aufgenommen hatten. Mit der nach 3 Tagen an Unterernährung verstorbenen Mutter, wo der Tierarzt sagte das Tier wurde schon mindestens 2 Wochen lang unterversorgt. Du erinnerst Dich?

Neee, also seit wir uns kennen hatten wir immer mindestens 4 Glider.


nach oben springen

#10

RE: Hilfe !!! Selbstverstümmelung bei Glidermännchen

in

Hilfeforum - Notfallfragen und reguläre Fragen

12.07.2006 18:34
von Heike | 2.572 Beiträge

Ich krieg die Krise - ich google jetzt schon ne Stunde wegen berlin rum und finde nichts (ausser dem zoo und einem Schulzoo http://www.oderbruchzoo.de/ )


Am besten schaltest du selber ein paar Kleinanzeigen, in denen du deine Situation beschreibst (nur Starke vereinsamung nach partnerverlust, dringend Hilde erforderlich!). ich denke mal entscheiden könnte es bei
http://www.ms-verlag.de/RODENTIA_Kleinan...esen.173.0.html
werden. Dort auf jeden fall!

Kannst du selber in der Mailingliste posten oder soll das einer von uns für dich machen? Das könnte ebenfalls den ein oder anderen erreichen, der sich notfalls als Pflegestelle anbietet.
Und natürlich hier im Abgabeforum!!!

Es ist echt verdammt schwierig. Bei Berlin ist ja nicht nur die Stadt gemeint, aber selbst ausgeweitet findet sich nichts...

Liebe Grüße an dich und deine Tiere
Heike

Bei manchen kommt die Einsicht erst, wenn ein Unglück passiert ist


nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 2836 Themen und 27437 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de