Auf vielfachen Wunsch öffne ich dieses Forum wieder.
Zur Unterstützung und für den dauerhaften Betrieb suche ich jedoch mindestens zwei Moderatoren, die mir mit ihren wachsamen Augen zur Seite stehen. Zudem können nun Spenden beim Anbieter hinterlegt werden, die rein zur Verrechnung dieses Forums (9,95 Euro pro Monat) dienen. Ich hoffe, es funktioniert :-)


#11

RE: Bilder Rote Leguane und Stirnlappenbasiliskendame

in

Exoten und Co

01.09.2009 20:27
von ninara84 | 1.215 Beiträge

Danke für deine aufklärung .


zuletzt bearbeitet 01.09.2009 20:28 | nach oben springen

#12

RE: Bilder Rote Leguane und Stirnlappenbasiliskendame

in

Exoten und Co

01.09.2009 20:29
von Susa | 51 Beiträge

ja wenns geholfen hat....

nach oben springen

#13

RE: Bilder Rote Leguane und Stirnlappenbasiliskendame

in

Exoten und Co

01.09.2009 23:09
von ninara84 | 1.215 Beiträge

Ja das hat es danke


nach oben springen

#14

RE: Bilder Rote Leguane und Stirnlappenbasiliskendame

in

Exoten und Co

16.09.2009 15:57
von lili-maus | 144 Beiträge

Bei meinem Weibchen hab es 3 Monate ca. gedauert.
Ich muss aber dazu sagen, dass sie zusammen mit Wasseragamen in einem Terrarium gehalten wurde.
Vergesellschaftung von Stirnlappenbasilisken und Wasseragamen ist aber auch so eine Sache.
Bei mir ist es solange gut gegangen, wie ich nur ein Männchen mit drin hatte.
Sobald aber von beiden Arten ein Männchen da war, gabs ziemlich Ärger.
Die beiden Arten sind sich einfach zu ähnlich.
Mittlerweile hab ich 1.1 Stirnlappenbasilisken und 1.4 Wasseragamen. Aber sie sind auf alle Fälle getrennt.
Ich halte und züchte seit über 3 Jahren Wasseragamen und hab einige Versuche der Vergesellschaftung unternommen und mit Stirnlappenbasilisken würde ich persönlich es auf keinen Fall mehr versuchen.
Aber jeder macht da seine eigenen Erfahrungen. Ich kann nur von mir sprechen.

Bei der Vergesellschaftung von allen Reptilienarten ist wirklich Vorsicht geboten. Vorallem bei Echsen die sich ähnlich sind. Bei denen ist es wie Hund und Katz. Sie können sich dulden, oder auch nicht.
Aber verschiedene Arten eigenen sich nicht zur Gesellschaft. Dein Basilisk kann sich überhaupt nicht mit den anderen Reptilien verständigen. Was bringt also Gesellschaft, mit der man nix anfangen kann?
Das ist das Gleiche, wie wenn Leute einen Hasen und ein Meerschweinchen zusammen halten und denken, beide fühlen sich dadurch nicht einsam.

Ich will hier aber gleich dazu sagen, dass ich niemanden angreifen will. Ich geb nur meine eigenen Erfahrungen wieder.

@Susa Wie groß ist denn dein Amazonasbecken eigentlich? Das würde mich wirklich interessieren. Ich wüsste nicht wie ich ein Terrarium unterbringen sollte, das so viele Tiere unterbringen kann. Du bist wirklich zu beneiden, dass du so viel Platz hast.
Also meine Basilisken haben ein Terra mit den Maßen 200x150x200cm und die Wasseragamen haben 350x200x200cm.
Du kannst dir ja mal auf http://www.ouranimals.de.tl meine Tiere anschaun. Aber ich muss gleich dazu sagen, dass die Seite noch nicht fertig ist.

nach oben springen

#15

RE: Bilder Rote Leguane und Stirnlappenbasiliskendame

in

Exoten und Co

16.09.2009 22:54
von Mistery | 385 Beiträge

Also ich finde Vergesellschaftung von Reptilienarten auch immer recht schwer. Wenn ich mir meine verschiedenen Agamen umtereinander vorstelle. Uff, das könnt bös enden Aber praktische Erfahrungen habe ich da auch noch nicht, da ich bisher noch keine Versuche gestartet habe verschiedene Artem zu vergesellschaften


nach oben springen

#16

RE: Bilder Rote Leguane und Stirnlappenbasiliskendame

in

Exoten und Co

17.09.2009 12:32
von Susa | 51 Beiträge

Hallo meine Streifenbasilisken (1 Männchen und 2 Weibchen) und Wasseragemen (1 männchen und 1 Wiebchen) und die Stirnlappendame (wozu auch demnächst ein Männchen kommt) sind schon vom ersten Tag zusammen und ich habe wirklich keine Probleme, im Gegenteil, die Streifenbasilisken kuschenln mit der Stirnlappendamme und auch mit den Wasseragamen, da kuschelt jeder mit jedem, auch nachts wenn sie schlafen, es ist kein Stress unter den Tieren!!!! Sonszt würde ich sie auch nicht zusammen halten...
Das Becken ist über 3 m lang und 2,50 m hoch, die Tiefe kann ich nicht genau sagen, aber ich glaube auch 1 Meter...
Ja habe extra nen Raum in meinem Häusle dafür geopfert....
Noch ist der Leguan und die Australische Wasserageme, mit Weibchen im Becken, aber die gehören mienem Ex-Freund, da wir uns getrennt haben, nimmt er sie mit, aber er brauch natürlich auch erst mal nen Terrarium für die 3...
Also ich muss sagen, dass ich gute Erfahrung mit der Truppe gemacht habe, da ja auch reichlich Platz da ist um sich aus den Weg zu gehen, sehe ich da kein Problem und wie gesagt, sie sind alle noch klein und wachsen zusammen auf, klarr wenn es irgendwann mal Probleme geben sollte, muss ich sie auch trennen...
Aber wie gesagt, es läuft super, kein Stress...

nach oben springen

#17

RE: Bilder Rote Leguane und Stirnlappenbasiliskendame

in

Exoten und Co

17.09.2009 13:22
von Mistery | 385 Beiträge

Wow, wenn das so gut funktinoert Da wirst Du wohl auch eher ne Ausnahme sein, zumal alles über einen so langen Zeitraum schon gut ging


nach oben springen

#18

RE: Bilder Rote Leguane und Stirnlappenbasiliskendame

in

Exoten und Co

18.09.2009 21:34
von Susa | 51 Beiträge

Ich denke auch, dass es klappen wird...
Und wenn mal Stress aufkommt werde ich natürlich zeitig reagieren und die Bande trennen müssen, aber im Moment ist alles bestens, wie schon gesagt, hoffe natürlich, dass es auch so weiter gehen wird....
Ich werde ja sehen, was die Zeit bringen wird...

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: dubsmama1
Forum Statistiken
Das Forum hat 2753 Themen und 27306 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: