Auf vielfachen Wunsch öffne ich dieses Forum wieder.
Zur Unterstützung und für den dauerhaften Betrieb suche ich jedoch mindestens zwei Moderatoren, die mir mit ihren wachsamen Augen zur Seite stehen. Zudem können nun Spenden beim Anbieter hinterlegt werden, die rein zur Verrechnung dieses Forums (9,95 Euro pro Monat) dienen. Ich hoffe, es funktioniert :-)

#1

Geschlechtliche Frage

in

Hilfeforum - Notfallfragen und reguläre Fragen

23.11.2007 16:30
von Venik (gelöscht)
avatar

Kann man zwei Possums zusammensetzen, wenn das Weibchen viel kleiner als das Mannchen ist? Sie ist eigentlich 2 Monate alt und er ist 7 Monate alt (als sie aus der Beutel ausgehen).
Und wie geht es mit eine so fruhere wahrscheinliche Trachtigkeit (es gibt die Erfahrung, das Mannchen schon im Alter 6,5 Monate "Kinder" haben konnen? Bei Weibchen wissen wir daruber nichts genau)? Seit welchem Alter wird das unschadlich? Man glaubt, das das Weibchen selbst wird nicht so fruh zu den geschlechtlichen Kontakt lassen. Ist es so? Werden diese "Kinder" paaren oder es gibt einige Mechanismen, die das bis zum geignete Alter verchindern konnen?
Hoffe, haben Sie etwas in meine Frage verstanden...

nach oben springen

#2

RE: Geschlechtliche Frage

in

Hilfeforum - Notfallfragen und reguläre Fragen

23.11.2007 18:22
von Heike | 2.572 Beiträge

Nochmals hallo,

Weibchen werden normalerweise mit 8 - 14 Monaten geschlechtreif. Meistens erst ab 12 Monate, aber es gibt auch Weibchen die sehr früh schwanger werden können.
Für die Männer gilt in etwa das gleiche.
So ist es zumindest in der Heimtier Haltung, wenn ich es beobachte.

Ob in junges Weibchen sich gegen das Männchen wehrt... fraglich. Genau wie beim Menschen gibt es welche, die sehr jung Sex haben und solche, die sehr spät Sex haben. Das gleiche gilt für Babys. Bei den einen klappt es sofort, die anderen üben jahrelang.

Die Kinder können natürlich von den Eltern gedeckt werden, sobald sie die Geschlechtsreife erreicht haben.


Liebe Grüße
Heike

Bei manchen kommt die Einsicht erst, wenn ein Unglück passiert ist
nach oben springen

#3

RE: Geschlechtliche Frage

in

Hilfeforum - Notfallfragen und reguläre Fragen

23.11.2007 19:06
von ninara84 | 1.215 Beiträge

Hallo, aber wie kommt es das du das "Weibchen schon mit zwei Monaten von den Eltern weg nemmen willst

nach oben springen

#4

RE: Geschlechtliche Frage

in

Hilfeforum - Notfallfragen und reguläre Fragen

23.11.2007 19:11
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Das sind nicht meine Tiere (leider, meine haben noch keine Kinder), meine Freunde vom unseren russian Forum fragen daruber. Und sie wollen nicht solche kleine Tiere vom Mutter entnehmen, sondern sie haben Angst gegen zu fruheren Trachtigkeit.

nach oben springen

#5

RE: Geschlechtliche Frage

in

Hilfeforum - Notfallfragen und reguläre Fragen

24.11.2007 09:16
von Heike | 2.572 Beiträge

Bei uns sind die Babys 6 Monate aus dem Beutel der Mutter raus, wenn sie vermittelt werden können. Das ist das früheste. Normalerweise werden sie erst kurz vor dem Erreichen der Geschlechtsreife abgegeben (also mit 8 - 12 Monaten), dann können sie das Familienleben von den Eltern lernen. Außerdem werden bei uns keine Einzeltiere vermittelt - also immer nur mindestens zu zweit oder zu anderen Tieren.

Du hast selber schon bemerkt, dass es ihnen zu zweit besser geht


Liebe Grüße
Heike

Bei manchen kommt die Einsicht erst, wenn ein Unglück passiert ist
nach oben springen

#6

RE: Geschlechtliche Frage

in

Hilfeforum - Notfallfragen und reguläre Fragen

29.11.2007 21:50
von Venik (gelöscht)
avatar

Meine Freundin hatte gesagt, dass einmal junger Mannchen (7 Monate)deckte junge Weibchen (6,5 Monate) und danach hatte sie ein Kind . Und das ist nicht die Ausnahme, andere Behalter bei uns bestatigten das. Diese Behalterin moechte nicht das zu wiederholen und weisst jetzt nicht, was sie zu tun muss. Sie hat eigentlich noch eine junge Weibchen (6,5), die noch mit ihren Vater lebt. Mussen wir sie abtrennen? Haben sie sich schon damit treffen?

nach oben springen

#7

RE: Geschlechtliche Frage

in

Hilfeforum - Notfallfragen und reguläre Fragen

30.11.2007 11:18
von Heike | 2.572 Beiträge

Ich finde das sehr ungewöhnlich.

Wenn sie die Männchen nicht kastrieren möchte muss sie die beiden trennen. Vielleicht die Mutter mit den Töchtern und den Vater mit den Söhnen? Sugar Glider leben lieber in größeren Gruppen von 3 bis 6 Tieren, was es schwieriger macht. Drei Weibchen oder 3 Männchen wären besser. Leider kann man es sich nicht immer aussuchen.

Sie sind Tierarzt, deshalb ein paar Worte zur Kastration:
Bei uns werden Sugar Glider mit Gasnarkose betäubt. Dann wird der Hoden abgetrennt. Er hängt nur an einem kleinem Strang am Körper. Der lässt sich entweder mit einem Skalpell oder Laser durchtrennen. Die Wunde wir mit Hautkleber versiegelt.


In den USA machen sie die Operation teilweise ohne Narkose und binden den Hodensack ab. Das finde ich nicht gut.
http://www.isga.org/informationcenter/He...s/neutering.htm


Liebe Grüße
Heike

Bei manchen kommt die Einsicht erst, wenn ein Unglück passiert ist
nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 2836 Themen und 27436 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de