Auf vielfachen Wunsch öffne ich dieses Forum wieder.
Zur Unterstützung und für den dauerhaften Betrieb suche ich jedoch mindestens zwei Moderatoren, die mir mit ihren wachsamen Augen zur Seite stehen. Zudem können nun Spenden beim Anbieter hinterlegt werden, die rein zur Verrechnung dieses Forums (9,95 Euro pro Monat) dienen. Ich hoffe, es funktioniert :-)

#1

Tier gesucht: Hyaene

in

Exoten und Co

31.05.2007 11:47
von ekster (gelöscht)
avatar

okok
erstmal moechte ich mich vorstellen,
hallo ich bin die Ekster
und ich bin auf eure Seite aufmerksam geworden, weil ich zufaellig eine Anzeige fuer sugarlider gesehen hatte und mir nicht vorstellen konnte, das man diese tierchen tatsaechlich artgerecht halten kann.
Nun wurde ich zum Glueck eines besseren belehrt ;)

Nun zu meinem Gesuch oder eher meiner Frage:
Ist es ueberhaupt moeglich irgendwie im Lande an eine Tuepfel-Hyaene zu kommen und dieses Tierchen ueberhaupt artgerecht halten zu koennen?
Ok ich weiss es klingt sehr sehr freakig doch aus persoenlichen Gruenden bin ich an der Antwort wirklich interessiert.

Vielen Dank fuer eure Aufmerksamkeit

nach oben springen

#2

RE: Tier gesucht: Hyaene

in

Exoten und Co

31.05.2007 12:13
von Omni | 773 Beiträge
Zitat von Wikipedia
Tüpfelhyänen leben in großen Rudeln, die bis zu hundert Individuen umfassen können. Diese werden von einem dominanten Weibchen angeführt.


Um diese Tiere artgerecht zu halten, müsste man also wohl mehr als eines in einem Freigehege unterbringen. Dieses ist in einer Stadtwohnung wohl kaum möglich (wer hat hier schon einen so grossen Garten?), man bräuchte schon einen alten Bauernhof oder ähnliches, um dem Platzbedarf gerecht zu werden.

Von den Klimabedingungen mal ganz zu schweigen...
zuletzt bearbeitet 31.05.2007 12:16 | nach oben springen

#3

RE: Tier gesucht: Hyaene

in

Exoten und Co

31.05.2007 12:37
von Heike | 2.572 Beiträge

Selbst in den wenigen Zoos mit Hyäenen finde ich es meist schon nicht artgerecht. Es gibt halt Tiere, die müssen einfach komplett frei leben. Hyänen gehören für mich eindeutig dazu.


Liebe Grüße
Heike

Bei manchen kommt die Einsicht erst, wenn ein Unglück passiert ist
nach oben springen

#4

RE: Tier gesucht: Hyaene

in

Exoten und Co

31.05.2007 14:42
von ninara84 | 1.215 Beiträge

Hallo, wie kommt man gerade auf solche Tiere? Ich weiß aus dem hannoverschen Zoo das solche Tiere schon da schwer zu halten sind .Ich kann mir kaum vorstellen das dieses Privat gehen sollte Und da diese Tiere nich nur Aas fressen ,was würdest du denn Füttern wollen? Ein Schaf ist schon einwenig klein. Gruss Nina

nach oben springen

#5

RE: Tier gesucht: Hyaene

in

Exoten und Co

31.05.2007 18:35
von zuckerwürfel | 264 Beiträge

Die Tiere zu vergesellschaften ist schon schwierig,kommt sehr oft zu revierkämpfen wo die männchen den kürzeren ziehen.ich finde es ist unmöglich die tiere zuhause auch wenn ein freigehege da wäre sie artgerecht zu halten.sehr viele zoos haben schwierigkeiten ddie tiere zu halten.

nach oben springen

#6

RE: Tier gesucht: Hyaene

in

Exoten und Co

03.06.2007 18:40
von Bluesky (gelöscht)
avatar
Eine Hyäne also.
Naja, also erstmal muss ich sagen, das jeder das Recht hat die Haltung von exotischen Tieren zu beantragen. Es ist in diesem Fall völlig egal um was für eine Art Tiere es sich handelt. Das kann von Bär, über Löwe, Affen Giraffen Krokodile, Nashörner oder Delfine gehen.
Ob die beantragte Haltung dann aber genehmigt wird, ist dann eine andere Sache. In den meisten Fällen nicht.
Nun zu der Hyäne: Dieses Tier ist kein Einzelgänger wie zum Beispiel unserer Gepard, Also mit anderen Worten ist es schon mal eine Verpflichtiung mindestens Zwei zu halten.
Die Hyäne gehört nicht wie der Gepard auf der Liste der für Menschen gefährlichen Tiere, sondern auf der Liste für Menschen besonders gefährlichen Tieren. Das heisst mit aneren Worten, das du ein Gehege Bauen musst, das Ausbruchssicher ist. Mit Schleusen, Schiebern, einem hohen Stahlzaun und elektrischem Überhang.
Ein Gehege für hyänen darf nicht gerade Klein sein. Dieses muss genehmigt werden vom Bauamt, und vom Ordnungs amt auf die Sicherheit überprüft werden, das das Tier keine Möglichkeit hat auszubrechen und Menschen zu gefährden. Schau mal im Lana Gutachten über die Mindestrichtlienen nach.
Dann musst du eine Ausbildung machen um einen Sachkundenachweis über die korrekte Haltung von solchen Tieren zu erlernen.
Des übrigen werden Hyänen nicht annährend zahm bleiben also ihr leben lang gefährlich. Auch für den Halter.
Das sind so die wichtigsten Aspekte, die ich dir sagen konnte. es gibt aber noch einige mehr. Informiere dich mal. Dann wirst du wissen was auf dich zukommt.
Kurz zu dir ninara84 Eine Hyäne frisst am Tag etwa zwei bis drei Kilo Fleisch. Viel mehr frisst ein Löwe auch nicht. Also ein ganzes Schaf für einen Tag wäre viel zu viel. In der Natur frssen sie in der Tat an einem Tag viel mehr, aber da liegt daran, das sie ja nicht jeden Tag beute Machen oder finden und daher vorsorgen müssen. Dieses Problem gibt es aber in der Tierhaltung nicht.


Besucht mich doch mal.
Lg Bluesky
zuletzt bearbeitet 03.06.2007 18:41 | nach oben springen

#7

RE: Tier gesucht: Hyaene

in

Exoten und Co

03.06.2007 20:30
von ninara84 | 1.215 Beiträge

Hallo Bluesky, das finde ich mal einen sehr guten Beitrag, Das mit den Schaf war auf eine ganze Gruppe gesehen,

nach oben springen

#8

RE: Tier gesucht: Hyaene

in

Exoten und Co

02.01.2008 02:15
von tikanty (gelöscht)
avatar

Bitte nciht lachen wenn ich frage...aber ist es nicht generell verboten solche tiere überhaupt in irgend einer form in unseren Gefilden privat zu halten???

nach oben springen

#9

RE: Tier gesucht: Hyaene

in

Exoten und Co

02.01.2008 17:38
von Heike | 2.572 Beiträge

Hi,
ich frag mich immer noch ob die Frage nach der Hyäne überhaupt ernst gemeint war und rechne eher damit, dass sie es nicht war.

Ich hab mich nie damit beschäftigt, ob man sie überhaupt halten dürfte - dafür ist die Vorstellung solch einen Wunsch zu haben schon zu abwegig


Liebe Grüße
Heike

Bei manchen kommt die Einsicht erst, wenn ein Unglück passiert ist
nach oben springen

#10

RE: Tier gesucht: Hyaene

in

Exoten und Co

02.01.2008 18:00
von tikanty (gelöscht)
avatar

Na dann hoff ich das mal auch das das nicht ernst gemeint war
und das das wirklich verboten ist...sonst muss man noch damit rechnen das
demnächst in ner Reihenhaus-siedlung in Wanne-Eikel Giraffen im vorgarten stehen!
gruss oliver

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 10 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 2836 Themen und 27437 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de