Auf vielfachen Wunsch öffne ich dieses Forum wieder.
Zur Unterstützung und für den dauerhaften Betrieb suche ich jedoch mindestens zwei Moderatoren, die mir mit ihren wachsamen Augen zur Seite stehen. Zudem können nun Spenden beim Anbieter hinterlegt werden, die rein zur Verrechnung dieses Forums (9,95 Euro pro Monat) dienen. Ich hoffe, es funktioniert :-)

#1

sugarglider neuling...

in

Hilfeforum - Notfallfragen und reguläre Fragen

19.01.2006 00:40
von Mo (gelöscht)
avatar

Guten Abend zusammen,

ich hätte da mal eine bescheidene Frage die bestimmt schnell beantwortet wird. Vorab, ich bin vor nicht all zu langer zeit in eine sehr geräumige wohnung gezogen, habe aber zum ersten mal keinen tierischen mitbewohner.
Nach langem suchen bin ich immer wieder bei den glidern hängen geblieben, und habe mich nun in den letzten wochen, so denke ich, sehr ausgiebig über diese tiere informiert.

Bevor ich mich jedoch entgültig entscheide, wollte ich euch mal fragen wie lange die jungtiere bei der mutter bleiben, bevor sie vermittelt werden können, und wie zutraulich sie aus erfahrung werden???

Die frage hat den hintergrund das ich zwar kein kuscheltier haben möchte, jedoch tiere, die sich in gewisser weise an den menschen gewöhnen. Deshalb die erste frage, da es ja bekanntlich bei allen jungtieren einfacher ist.

Ich hoffe ihr könnt mal aus erfahrung sprechen, da ich bisher nur übers netz,bücher usw. infos hab, leider aber niemanden im bekanntenkreis den ich mal fragen könnte wie zutraulich sie werden.

danke schon mal,
und noch einen angenehmen abend!

gruß
mo


nach oben springen

#2

RE: sugarglider neuling...

in

Hilfeforum - Notfallfragen und reguläre Fragen

19.01.2006 08:31
von Jessie (gelöscht)
avatar

Hallo Mo,

also die Kleinen werden geboren und bleiben dann für ca 10 Wochen im Beutel der Mutter, nachdem sie den Beutel verlassen haben sollten die Kleinen noch ca. 3 Monate bei Mama bleiben, damit sie alles lernen können...z.b. was es zu futtern gibt u.s.w.....also die kleinen sind ca. 6 Monate bevor sie von der Mutter getrennt werden können.

Ich habe leider noch keine Jungtiere gehabt....unseren Jüngsten haben wir mit 1 1/2 jahren bekommen, ich kann daher nur aus meiner Erfahrung raus sagen, das unsere Glider zwar etwas scheu sind aber sie Fressen auch aus der Hand und kommen am Gitter gucken wenn jemand abends ins Zimmer kommt!

Unser Ältester läßt sich manchmal auch streicheln!

Aber Jungtiere werden auch ziemlich zahm, soweit man das sagen kann....Glider sind nunmal keine "Kuscheltiere"


LG
Jessie


nach oben springen

#3

RE: sugarglider neuling...

in

Hilfeforum - Notfallfragen und reguläre Fragen

19.01.2006 11:43
von casanover und biene (gelöscht)
avatar

Hallo Mo,

also ich denk mal das kommt ganz drauf an, ich hab meine 2 sugies jetzt nicht mal ganz 3monate und einer der beiden hat eigentlich kaum noch angst vor mir das heisst ich kann ihn streicheln ,er frisst auch schon aus der schüssel wenn ich das fressen fertig mache und manchmal sitzt er sogar auf mein schoßaber wie gesagt der andere ist da noch nicht so zutraulich ,aber ich denk mit ein bisschen zeit bekomm ich das auch noch hin
liebe grüße


nach oben springen

#4

RE: sugarglider neuling...

in

Hilfeforum - Notfallfragen und reguläre Fragen

19.01.2006 14:59
von Heike | 2.572 Beiträge
Hi,
wenn du immer wieder bei ihnen hängen bleibst solltest du sie dir wirklich näher ansehen - so ging es vielen von uns mal

Die Erfahrungen die du im laufe des ersten halben Jahr machst sind nie zu 100% identisch mit denen anderer. Da kannst du noch so viel lesen, es wird immer Situationen geben die man einfach in der Praxis erlebt haben muß um sie zu verstehen.
Was die Zahmheit betrifft....

Extremfälle sehen so aus: http://www.sugarglider.de/meine/impuls.htm

Aber mal ein ehrliches Wort: Das mit dem "Jungtiere werden zahmer" ist Quatsch. Ein älteres Tier was bisher einen guten Halter hatte und bereits an den Menschen gewöhnt ist bedeutet viel weniger "Arbeit". Außerdem kommt es immer auf den Charakter der Tiere an. Von den haltern die Jungtiere von mir bekommen hatten hatte ich von "Der kam sofort aus dem Käfig auf den Arm" bis hin zu "Die olle Zicke lässt sich mmer noch nicht anpacken" alles. Obwohl hier alle die gleiche Grundausbildung erhalten

Entscheidend an der Sache ist eigentlich wo du die Tier her hast und was für Erfahrungen sie dort gemacht haben. Das negativste Beispiel sind immer Tiere aus schlechter Haltung. Zu kleine Käfige, keine Kontakte, Futter rein und fertig.... bekommt man solche Tiere scheint es oft so als wäre Hopfen und Malz verloren. Aber manchmal sind es dann gerade diese Tiere, die plötzlich feststellen wie toll ein korrekter Halter ist und dann besonders zutraulich werden.

Von daher kann ich dir nur den grundlegensten Satz der Welt mit auf den Weg geben:
So wie man in den Wald ruft, so schallt es heraus

Unzähmbare Sugar Glider sind selten - eine gewisse Akzeptanz ist immer da. Bei meinen (momentan) 6 Tieren ist alles mit dabei...

Ein weiterer allgemeiner bericht zur Zähmung von Sugar Glidern: http://www.sugarglider.de/berichte/sonde...te/zaehmung.htm


Liebe Grüße an dich und deine Tiere
Heike


*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~
http://www.sugarglider.de
http://www.ig-kleinsaeuger.de


zuletzt bearbeitet 19.01.2006 15:02 | nach oben springen

#5

RE: sugarglider neuling...

in

Hilfeforum - Notfallfragen und reguläre Fragen

19.01.2006 21:49
von Mo (gelöscht)
avatar

schönen guten abend,

erstmal danke für die antworten, genau solche wollte ich haben!ich habe heute eine privat anzeige gefunden, in der ein mädel aus platzgründen leider ihre glider abgeben muss,und ca. eine halbe autostunde von mir entfernt wohnt. die hab ich gefragt ob ich am wochenende ganz unverbindlich mal vorbei schauen und mir die tierchen mal anschauen kann, um mir mal live einen eindruck von ihnen zu machen. sie hat natürlich nichts dagegen! bedeutet das evtl. nach dem wochenende meine entscheidung steht. werd mich dann bestimmt nochmal bemerkbar machen. vielleicht kann mir dann ja auch jemand weiterhelfen, sollte ich mich für sie entscheiden.

wünsch euch noch einen angenehmen abend, und bis montag

schöne grüße
mo


nach oben springen

#6

RE: sugarglider neuling...

in

Hilfeforum - Notfallfragen und reguläre Fragen

20.01.2006 21:53
von kasia | 1.378 Beiträge

also ich kann heike eigentlich nur zustimmen wie zahm ein sugar glider wird hängt davon ab wieviel zeit du in die tiere investierst und wie geschikt du im umgang mit tieren bist --- bei mir wars wohl einbischen zuviel des guten den meine rassel bande entwikelt sich zu einer plage ***die spüren mich überall im wohnzimmer auf und dann habe ich keine andere wahl mehr als SPIELEN***

das du dir die kleinen mal live ansehen kannst ist sehr gut dann siehst du wie sehr die kleinen schon zahm sind und ob du mit ihnen klar kommst oder nicht


gruß kasia


nach oben springen

#7

RE: sugarglider neuling...

in

Hilfeforum - Notfallfragen und reguläre Fragen

22.01.2006 23:39
von schnippsel (gelöscht)
avatar

Kann Heike mal wieder nur zustimmen ;-)
Je mehr man sich mit den Tieren beschäftigt und je mehr geduld man aufbringt desto zahmer werden sie auch ;-)
Mein Freund hat die Tierchen auch erst durch mich kennen gelernt und war auch sofort begeistert von den kleinen,so haben wir unsere gruppe innerhalb einer relativ kurzen Zeit drastisch erwetietert ;-).Ich hatte vorher ein Weibchen (aus einer Tierhandlund) hab mir sehr schnell ein Männchen dazu gekauft da es ja absolut keine einzeltiere sind.Diese Männchen war (wie ich jetzt sagen muß "leider" ein Wildfang,wovon ich normalerweise absolut nicht begeistert bin,aber die kleine sollte möglichst nur eine sehr geringe zeit aleine bleiben).Ich hatte vorher nie gedacht ds ich dieses Männchen wirklich zahm bekomme,aber selbst dieser wildfang hat nachher das Futter aus der Hand genommen.Leider ist er noch einigen Monaten verstorben.
Meine kleine hatte in den ersten Wochen sichtlich getrauert und ich hab mich wirklich bemüht schnell gesellschaft für sie zu funden,jedoch ging dieses nicht so schnell wie ich gehofft habe,da glider in unserer gegend sehr selten angeboten werden :-( .Also hab ich mich,damit die kleine wenigstens etwas gesellschaft hatte (auch wenn ich die artgenossen nicht ersetzen kann ,seh intensiv um sie gekümmert und mit ihr beschäftigt.In der zeit wurde sie auch so zutraulich das man sie auch gut frei in der wohnung laufen lassen konnte.
Letztlich haben wir die möglichkeit bekommen ein ein paar mit zwei Jungtieren zu bekommen.Damit hängt leider auch eine etwas traurige Geschichte zusammen.Die Tierchen die wir übernommen haben wurden anscheinend nicht so gehalten wie es sein sollte.Waren komplett unterernährt und das weibchen ist nachher leider eingegangen.Nun bestand unsere gruppe also aus unserem alten weibchen,dem neuen Männchen und den 2 kleinen.Der alte war sowas von biestig und ängstlich,sowas hatte ich bisher nicht erlebt.Die kleinen waren ebenfalls relativ scheu.Aber mit genügend beschäftigung wurden die kleinen sehr schnell zahm und auch bei dem Alten legte sih die angst etwas.Wir denken das der alte sehr schlechte erfahrungen gemacht haben muß das er so reagierte.
Unsere Glider wachen abends relativ spät auf und sind morgens dafür lange wach.Also gibts jeden Morgen den Auslauf für die kleinen.Jeden Morgen ist meine Zeit komplett für die glider da.Wenn mein Freund kann ist er dann genauso eingespannt ;-) er ist halt der ideale ersatzbaum ;-).Was wir jetzt beobachten ist ,das selbst das alte Männchen mittlerweile so zutraulich ist das er auch freiwillig auf die Hand kommt,was vorher undenkbar war und das innerhalb von einem Monat.Wir denken das es auch viel damit zu tun hat das die kleinen jeden Morgen ihren auslauf anfordern und undbedingt auf den arm hüpfen und auf uns rumturnen wollen,und er sich das einfach abguckt.Aber in erster Linie mein ich das es auch eine geduldsfrage war: Sehr viel mit den kleinen beschäftigen aber sie nicht bedrängen.Denn mit gewalt geht da gar nix ;-)

Ich seh grad das ich hier nen halben roman geschrieben hab und noch viel mehr schreiben könnte.Ich denk aber an dieser stelle ist erstmal alles gesagt

Wünsche dir viel spaß mit den kleinen und hab einfach geduld ;-).Und immer schön bestechen (Liebe geht durch den Magen )

bis dann
schnippsel


nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Piefke
Forum Statistiken
Das Forum hat 2836 Themen und 27431 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de