Auf vielfachen Wunsch öffne ich dieses Forum wieder.
Zur Unterstützung und für den dauerhaften Betrieb suche ich jedoch mindestens zwei Moderatoren, die mir mit ihren wachsamen Augen zur Seite stehen. Zudem können nun Spenden beim Anbieter hinterlegt werden, die rein zur Verrechnung dieses Forums (9,95 Euro pro Monat) dienen. Ich hoffe, es funktioniert :-)

#1

Gruppe trennen??

in

Hilfeforum - Notfallfragen und reguläre Fragen

04.05.2004 18:05
von Steffi
avatar

Hallo ihr lieben. Habe beim stöbern dieses Forum entdeckt und hoffe mir kann hier jemand weiterhelfen. Ich besitze ein Glider-Paar das ich zusammen mit deren ausgewachsenem Nachwuchs(Männchen+Weibchen) übernommen habe. Ende letzten Jahres hat sich der erste Nachwuchs bei uns eingestellt. Konnten die kleinen zum Glück in gute Hände vermitteln. Nun hat das "kleine" Weibchen 2 Babys (noch im Beutel). Habe mir die Frage gestellt ob ich die Gruppe trennen sollte und nur gleichgeschlechtliche Tiere zusammensetze. Oder wäre die Haltung zu zweit oder zu dritt nicht artgerecht?? Auch wenn`s nich vielleicht blöd anhört , besteht die Möglichkeit einer Kastration??? Vorab besten Dank und viele Grüße,

Steffi


nach oben springen

#2

RE:Gruppe trennen??

in

Hilfeforum - Notfallfragen und reguläre Fragen

05.05.2004 14:41
von Heike | 2.572 Beiträge

Hallo Steffi,
mit deinen Gedanken bist du nicht alleine
Sicher kannst du den Nachwuchs bei den Eltern lassen, wenn du später mal nach Geschlechtern trennen möchtest. Das ist eigentlich auch möglich, nur.... bei einer reinen Männergruppe kann (nicht muß) es zu Problemen kommen, vor allem wenn die Mädels im selben Raum stehen.

Und du hast recht. Paare gehen, aber größere Grüpchen sind schöner für alle. Warte einfach erst einmal ab, was die kleinen für ein Geschlecht haben. Das müssen ja nicht Männchen und Weibchen sein. Wahrscheinlicher sind zwei gleichen Geschlecht, war bei mir bisher so.
Und due kannst die kleinen auch locker ein halbes, dreiviertel Jahr bei den Eltern lassen. Wahrscheinlich ist bis dahin schon der nächste Wurf unterwegs.

Ach so - Kastration. Auch möglich, da der Hoden bei den Buben außen liegt und nur über einen kleinen Steg mit dem Körper verbunden ist. Hauptrisiko ist dabei die Narkose (Kreislaufkollaps). Das sollte nur ein Tierarzt machen, der Erfahrung mit exotischen Tieren hat un nicht nur mit Katzen und Hunden. Frag doch mal beim Zoo nach, ob die einen TA haben, der auch andere Tiere behandelt oder ob die dir nicht einen Tipp geben können.

Liebe Grüße an dich und deine Tiere
Heike


*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~
http://www.sugarglider.de
http://www.ig-kleinsaeuger.de


nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ritchie
Forum Statistiken
Das Forum hat 2836 Themen und 27431 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de