Auf vielfachen Wunsch öffne ich dieses Forum wieder.
Zur Unterstützung und für den dauerhaften Betrieb suche ich jedoch mindestens zwei Moderatoren, die mir mit ihren wachsamen Augen zur Seite stehen. Zudem können nun Spenden beim Anbieter hinterlegt werden, die rein zur Verrechnung dieses Forums (9,95 Euro pro Monat) dienen. Ich hoffe, es funktioniert :-)

#1

Futterproblem

in

Hilfeforum - Notfallfragen und reguläre Fragen

18.02.2007 07:13
von Micha9 (gelöscht)
avatar

Hallo!

Ich benötige mal eure Hilfe bzw. euren Rat!
Hab meine beiden ja nun schon 4 Monate aber habe immer noch mein Problem mit dem Futter und nun mach ich mir langsam Sorgen ob sie genug zu sich nehmen und ob sie alles so bekommen was sie brauchen. Dünner geworden sind sie jedenfalls nicht.
Sie fressen aber so gut wie nie ihren Brei oder ihr Obst (egal ob mit oder ohne Honig).
Kann es fast immer so wieder rausnehmen wie es reingestellt wurde.
Das einzige was immer gut weg geht ist Gurke und was sie noch lieben sind Mehlwürmer.
Wie oft gebt ihr denn so Mehlwürmer? Wie oft gebt ihr Brei und Obst mit Honig?
Ich gebe nun schon sehr oft Mehlwürmer weil ich denke das sie hunger haben.
Habt ihr eine Idee was ich noch so probieren kann?
Möchte ja auch nicht das es zu Mangelerscheinungen kommt oder so.
Hab wie gesagt immer etwas bammel das sie hunger haben, aber es ist ja immer frisches Obst und Gemüse und Brei da.

Gruß Micha

nach oben springen

#2

RE: Futterproblem

in

Hilfeforum - Notfallfragen und reguläre Fragen

18.02.2007 08:24
von Heike | 2.572 Beiträge
Mal so mit einem zwinkernden mütterlichen Auge - meinst du, wenn ich meinem 3järigen Sohn einen Freischein für das Süßigkeitenfach gebe, dass er dann noch zu mittag ist?

Ist doch logisch, dass es nicht funktioniert. Die Zwerge nutzen dein schlechtes Gewissen eiskalt aus! Und warum sollen sie was fressen, wenn es dann mit nur halbwegs knurrendem Magen Mehlwürmer gibt? Nene, dann lieber Hungern und mehr Würmis einkassieren... glaub mir, dass haben sie sich gemerkt.

Die Mehlwürmer sind auf Dauer extrem fettreich und einseitig, da nicht viel an sonstigem Inhalt drin ist. Außerdem treiben sie den Calcium Bedarf ganz schön in die Höhe. Es ist okay, wenn sie jeden Tag 3 bis 5 als Leckerchen bekommen (und selbst hier scheiden sich die Geister schon), aber das darf kein Hauptfutter werden.

Honig gibt es bei mir nie in den Brei, einmal die Woche oder so über das Obst (Akazien oder Eukalyptushonig).
Durch den Nektar haben sie allerdings auch eine gute süße Alternative die sehr flüssig ist und bis oben hin voll mit allem, was sie brauchen.

Ich würde die kleinen mal umerziehen und ihnen verklickern, dass gefressen wird, was in die Schale kommt.
Mehlwürmer stark rationieren, und ansonsten Obst ohne was anderes rein. Mach dir die Mühe und hol viele verschiedene Obstsorten zum testen. Du brauchst davon ja nicht viel. Dann kannst du bei z.B. drei Obstsorten pro Tag morgens sehen, was sie mehr genommen haben und das abends noch mal testweise mit zwei anderen Sorten anbieten.

Verhungern werden sie nicht, so lange Futter in der Voliere steht. Wichtig ist, dass sie immer frisches Wasser angeboten bekommen.

Wenn du anderthalb Wochn hart bleibst und nicht nachgibst (was nicht jeder schafft), dann werden sie ihre Fressgewohnheiten schon ändern. Um mal ein wenig Schwung in die Bude zu bekommen könntest du ein paar heuschrecken durch die Voliere hüpfen lassen. Das regt den Appettit ungemein an.

Liebe Grüße
Heike

Bei manchen kommt die Einsicht erst, wenn ein Unglück passiert ist
zuletzt bearbeitet 18.02.2007 08:24 | nach oben springen

#3

RE: Futterproblem

in

Hilfeforum - Notfallfragen und reguläre Fragen

18.02.2007 14:59
von Micha9 (gelöscht)
avatar

Hallo Heike.

Danke für die Tips. Dann brauch ich ja echt kein schlechtes Gewissen mehr zu haben.
Das mit dem Obst hab ich schon seit dem sie hier sind. Aber dann bleib ich wirklich mal hart.
Und frisches Wasser und so haben sie ja immer.
Ganz schön gewitzt die Kleinen.
Und der dumme "Papa" fällt voll drauf rein.

Gruß Micha

nach oben springen

#4

RE: Futterproblem

in

Hilfeforum - Notfallfragen und reguläre Fragen

22.02.2007 17:05
von Heike | 2.572 Beiträge

Jaja, die sind nicht doof.
Jungtiere schauen z.B. genau was die Eltern fressen. Wenn die etwas verweigern, gehen die Jungen nur zögerlich - wenn überhaupt dran. Erinnert mich an die Vorkoster der Rattengruppe. Ich ha mit meinen Alttieren mal 4 Wochen wegen Gemüse rumdiskutiert, da die das gar nicht fressen wollten. Irgendwann war ich so sauer, dass sie drei Tage hintereinander nur Salatgurke bekommen haben. Und seitdem.... lieben sie sie

Ist schon immer wieder erstaunlich wie fies instinkte sein können. Aber seit dem ich meinen Junior habe fällt es mir noch extremer auf, da der ähnliche Marotten hat.


Liebe Grüße
Heike

Bei manchen kommt die Einsicht erst, wenn ein Unglück passiert ist
nach oben springen

#5

RE: Futterproblem

in

Hilfeforum - Notfallfragen und reguläre Fragen

24.02.2007 05:17
von kasia | 1.378 Beiträge

In Antwort auf:
Ich ha mit meinen Alttieren mal 4 Wochen wegen Gemüse rumdiskutiert, da die das gar nicht fressen wollten.


bbbbrrrr.... erinnere mich blos nicht daran....*schauder*
man das war eine endlos diskusion mit meiner truppe


gruß kasia
nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 2836 Themen und 27436 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de