Auf vielfachen Wunsch öffne ich dieses Forum wieder.
Zur Unterstützung und für den dauerhaften Betrieb suche ich jedoch mindestens zwei Moderatoren, die mir mit ihren wachsamen Augen zur Seite stehen. Zudem können nun Spenden beim Anbieter hinterlegt werden, die rein zur Verrechnung dieses Forums (9,95 Euro pro Monat) dienen. Ich hoffe, es funktioniert :-)

#1

Zähmung von Neuzugängen

in Top 10 Themen 08.09.2006 11:55
von Heike | 2.572 Beiträge
Zähmung bei Neuzugängen

Bitte erwartet nicht, dass eure frisch eingezogenen Tiere gleich in der ersten Woche zutraulich auf euch reagieren.
Für sie ist alles extrem - eine neue Voliere, neue Gerüche, fremde Geräusche, eventuell sogar neue Artgenossen - und dann noch "so nen komisches Lebewesen, das wir nicht einschätzen können".
All diese Dinge brauchen Zeit!

In den ersten Tagen sollte das Licht abends nur notdürftig an sein (Dimmer oder Schribtischlampe, die indirekt an die entgegengesetzte Wand strahlt). Setzt euch vor die Volieren und beobachtet einfach (die Tiere euch, ihr die Tiere). Die Voliere sollte zu bleiben. Freilauf hat nicht stattzufinden, bis den Tieren die Voliere vollkommen vertraut ist und die auf den Arm kommen! Futter und Wasser vor dem Aufstehen wechseln, damit die Tiere nervlich nicht unnötig belastet werden.

Wenn ihr meint es könne klappen (bitte nicht in den ersten drei Nächten), dann öffnet einen leicht zugänglichen Teil der Voliere und legt die Hand still hinein. Eventuell knöttern die Tiere und täuschen Angriffe an. In den seltensten Fällen führen sie diese zu Ende. Gerade Neulinge können dabei schnell die Nerven verlieren, da es sehr gefährlich ausschaut und ziehen ihre Hand reflexartig zurück. Das sollte vermieden werden!
Deshalb: Cool bleiben, Hunde die Bellen beißen nicht.

früher oder später werden sie die Hand beschnüffeln kommen - ihre Neugierde ist sehr groß, größer als die Angst.
Tunkt eure Fingerspitzen in Joghurt und lasst ihn ablecken, wenn ihr euch das zutraut. Babyfruchtgläser funktionieren ebenfalls wunderbar. Wenn sie das erste abgeleckt haben nehmt die Hand ganz langsam raus und tunkt sie wieder in das Futter - das sollte deshalb am besten auf dem Schoss bereit stehen.

Macht das ein paar Tage - und der Rest ergibt sich von alleine. Ihr und eure Tiere seid ein Team, das sich einfach aufeinander einspielen muss. Sobald ihr euch ein bischen besser kennt, geht der Rest wie von selbst.


Es gibt eine goldene Regel: Habt Respekt vor euren Tieren! SIE sind diejenigen, die das Tempo bei der Zähmung angeben, nicht ihr!

Keine Störungen tagsüber, keine Eingriffe ins Nest, kein Wecken abends!

In den ersten Wochen werden sie eventuell erst sehr spät aufstehen, um euch aus dem Weg zu gehen. Lasst sie! In einem halben Jahr sieht es ganz anders aus. Gleiches gilt, wenn sie sich verstecken sobald ihr auftaucht. Es ist vollkommen in Ordnung.

Pauschalzeiten für eine Zähmung gibt es nicht - es kommt immer auf den Charakter der Tiere an und darauf, wie vorsichtig und respektvoll ihr mit ihnen umgeht. Einige kommen nach wenigen Tagen auf den Arm, die anderen verstecken sich nach 4 Wochen immer noch. Aber denkt daran: So wie man in den Wald ruft, so schallt es hinaus! Zu viel zu fordern zerstört das zarte Band, das gerade entsteht.

zuletzt bearbeitet 08.09.2006 11:56 | nach oben springen

#2

Einzelne Neuzugänge

in Top 10 Themen 08.09.2006 12:10
von Heike | 2.572 Beiträge
Ist bereits eine zahme Gruppe vorhanden sollte das ganze trotzdem sehr ähnlich ablaufen. Kein Freilauf, bis sich die Tiere untereinander gut kennen und akzeptieren - alles andere bedeutet nur zusätzlichen Streß für den Neuling in der Gruppe. Er hat schon genügend zu bewältigen und deshalb sollte ihm ein großes Territorium erst einmal nicht zugemutet werden. Dem Rest der Gruppe werden ein paar Tage gestrichener Freilauf nicht schaden.

Wenn der Neuzugang von der Gruppe angenommen wird und lernt euch zu vertrauen kann das ganze sehr viel schneller ablaufen als bei einer komplett neuen Gruppe. Deshalb ist es eure Entscheidung als erfahrener Halter, was ihr eurer Gruppe wann wieder erlaubt. In der sten Zeit solltet ihr bitte daran denken mehrere Nester und vor allem mehrere Futterplätze anzubieten, um Streitigkeiten zu vermeiden.

Weiterführende Berichte: Zusammenführung mehrerer Sugar Gliders

zuletzt bearbeitet 08.09.2006 12:10 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: vanroyy11
Forum Statistiken
Das Forum hat 2836 Themen und 27431 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de