Auf vielfachen Wunsch öffne ich dieses Forum wieder.
Zur Unterstützung und für den dauerhaften Betrieb suche ich jedoch mindestens zwei Moderatoren, die mir mit ihren wachsamen Augen zur Seite stehen. Zudem können nun Spenden beim Anbieter hinterlegt werden, die rein zur Verrechnung dieses Forums (9,95 Euro pro Monat) dienen. Ich hoffe, es funktioniert :-)


#21

RE: Meine neuen Mitbewohner

in

Exoten und Co

07.07.2009 10:10
von Mistery | 385 Beiträge

Ja, ich kann's Dir nur raten. Ist super bequem Es wird immer regelmäßig besprüht und die Düsen kannst Du so einstellen, dass es überall sprüht oder aber auch mal stellen auslässt. Von Hand ist es bei mir nämlich so, dass durch die Pflanzen die bei Luna drin stehen, dass ich die Hälfte gar nicht erwisch zum sprühen und es da trocken bleibt.

Ob man da lieber eine Nebelanlage oder Beregnungsanlage nimmt ist wohl Geschmackssache. In mein neues Terrarium (juhu, es steht schon, fehlen nur noch die Tierchen) werd ich mir mal Gedanken machen, ob ich nicht noch ein Nebeler reinbau. Mal schauen. Da kommen übrigens 2-3 kleine Dendrobaten rein (Pfeilgiftfrösche)


nach oben springen

#22

RE: Meine neuen Mitbewohner

in

Exoten und Co

07.07.2009 10:31
von Sina | 2.063 Beiträge

Oh Pfeilgiftfrösche wären auch noch so mein Ding *träum*. Hab schon überlegt, ob ich zu meiner Marla einen Korallenfingerfrosche setze....
Von Neblern wurde mir gänzlich abgeraten, da das die reinsten Bakterienschleudern sein sollen. Außerdem ist es für die Schleimhäute der Tiere nicht gut.

Werd die Woche wohl nicht dazu kommen Bilder hochzuladen. Irgendwie krieg ich grad nix mehr gebacken, aber wenn, dann stell ich auch mal Bilder von Marlas Terra rein. Das ist meiner Meinung nach ein absoluter Traum geworden .


nach oben springen

#23

RE: Meine neuen Mitbewohner

in

Exoten und Co

07.07.2009 10:51
von Mistery | 385 Beiträge

Bin ich schon gespannt

Ja, das hab ich eben auch schon mit bekommen und das war bisher auch ein Grund, warum ich mich für die Beregnungsanlage entschieden habe. Aber wie so häufig streiten sich da die Gelehrten Mal schauen ob ich beim alt bewährten bleibe oder mal den Nebler ausprobier


nach oben springen

#24

RE: Meine neuen Mitbewohner

in

Exoten und Co

07.07.2009 12:41
von Susa | 51 Beiträge

Wir haben neben dem Nebler auch noch nen Gartenteich im Terra mit Springbrunnen
In dem passen ca. 140 l....
Bei meinen taggeckos, habe ich auch nen Wasserfall, Marke eigenbau mit ner kleinen Pumpe, bei den Nattern und Boas wird noch gesprüht, aber wenn die in ihr Zimmer umziehen, bekomm die auch nen Nebler...

nach oben springen

#25

RE: Meine neuen Mitbewohner

in

Exoten und Co

07.07.2009 14:43
von Maggie | 47 Beiträge

freunde von mir haben so korallenfinger die hören sich nachts etwas an wie sugis.... aber leider sterben die nach und nach. im tv war ein bericht das diese art einen virus in sich hat der zum aussterben dieser art führt da man auch noch nichts genaueres weiß...
habt ihr da schon was von gehört?

nach oben springen

#26

RE: Meine neuen Mitbewohner

in

Exoten und Co

07.07.2009 15:47
von Sina | 2.063 Beiträge

Echt ? Nein das hab ich nicht gewusst!


nach oben springen

#27

RE: Meine neuen Mitbewohner

in

Exoten und Co

07.07.2009 17:08
von Mistery | 385 Beiträge

Das stimmt soweit ich weiß so nicht. Aber korrigiert mich bitte falls ich doch was falsches sagen sollte

Der Korallemfinger deckt einen Großteil seines Sauerstoffbedarfs über die Haut. dazu muss diese ständig feucht sein. Dadurch sind sie anfälliger für Krankheiten, da Viren und Bakterien leichter eindringen können. Man munkelt, dass das Hautsekrekt dieser Frösche das HIV zerstört.

Sie stehen seit ?? ich glaub 1999 unter Naturschutz. Dies tun aber alle endemische australische Tierarten. Sie sind allerdings gefährdet da der Lebensraum ein Stück weit zerstört wird (natürlich durch den Mensch ) und man bei einigen Fröschen eine Pilzinfektion festgestellt hat.

@ Maggie: Hast du das vielleicht gemeint?

Leider ist ein Rückgang der Korallenfingerbevölkerung wirklich nicht zu verleugnen, aber da die Lebenserwartung eines solchen Frosches relativ hoch ist, ist noch nicht vorherzusehen wie sich das mit dem Korallenfinger weiter entwickelt.




nach oben springen

#28

RE: Meine neuen Mitbewohner

in

Exoten und Co

08.07.2009 18:29
von Maggie | 47 Beiträge

leider weiß ich auch nichts genaues, da mir das nur die halterin der frösche erzählt hat. sie hat nämlich auch das problem das ihre fösche sterben. momentan hat sie nur noch zwei von fünf...

wenn die im urlaub sind bin ich täglich zum einsprühen da aber vielleicht sollten die sich eine bewässerungsanlage holen um auf nummer sicher zu gehen.

(es handelt sich bei denen schon um eine sehr gepflegtes terri mit immer frischem wasser, nicht das es hier falsch rüber kommt...)


nach oben springen

#29

RE: Meine neuen Mitbewohner

in

Exoten und Co

08.07.2009 20:01
von Mistery | 385 Beiträge

mmh. Ohje, die armen

Frag sie mal ob sie beobachten konnte ob die Innenseiten der Schenkel rot gefärbt sind und der restliche Körper eher hell. Fressen sie noch oder sind sie apathisch?

Wenn ja, das nennt sich Red-Leg Disease. Tritt häufig bei Anruen auf. Gründe: überbesatz, falsche Temperatur, "schlechtes" Wasser etc.

Falls es das ist, das kann man nämlich behandeln


nach oben springen

#30

RE: Meine neuen Mitbewohner

in

Exoten und Co

08.07.2009 23:42
von Maggie | 47 Beiträge

guter tipp, danke

also der letzte der gestorben ist war das dickerchen, der hat immer am meisten gefuttert. die anderen wurden mit ner pinzette gefüttert damit sie sieht wer was bekommt.

wie die schenkel aussehen weiß ich nicht, ich seh zur zeit immer nur die kleinen dicken wenn die schlafen.
aber da frage ich morgen nach...


nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: dubsmama1
Forum Statistiken
Das Forum hat 2753 Themen und 27306 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: