Auf vielfachen Wunsch öffne ich dieses Forum wieder.
Zur Unterstützung und für den dauerhaften Betrieb suche ich jedoch mindestens zwei Moderatoren, die mir mit ihren wachsamen Augen zur Seite stehen. Zudem können nun Spenden beim Anbieter hinterlegt werden, die rein zur Verrechnung dieses Forums (9,95 Euro pro Monat) dienen. Ich hoffe, es funktioniert :-)


#1

Vergesellschaftung

in

Hilfeforum - Notfallfragen und reguläre Fragen

18.01.2009 14:27
von Maggie | 47 Beiträge

hallo!

konnte gestern meine neue gruppe abholen, damit meine kleine nicht alleine ist.
in einem buch habe ich gelesen das man 2 volieren nehmen sollte und ein gemeinsames schlafhaus in der mitte.
(das haus ist in der mitte ebenfalls durch maschendraht getrennt).

hier wird ja empfohlen den glider morgens ins nest der anderen zu setzen.

meine frage ist nun, ob es sinn macht ein paar tage die erste variante durchzuführen, mit den 2 volieren und dann erst den glider morgens zur gruppe setzen!? (vielleicht riecht er dann schon mehr nach der gruppe?)

was meint ihr? die 2 volieren und das getrennte haus sind vorhanden.

lg, freu mich auf antwort.

ps. die gruppe besteht aus
3 weibchen und 1 männchen alle zwischen 9 und 24 monate alt.

nach oben springen

#2

RE: Vergesellschaftung

in

Hilfeforum - Notfallfragen und reguläre Fragen

18.01.2009 17:36
von Sina | 2.063 Beiträge

Wenn du den Platz und zwei Volieren hast, kannst du die Vergesellschaftung so über Gerüche versuchen.

Ich hab es bei meinen Tieren so gemacht, dass ich Nistmaterial meiner Mädels mitgenommen hatte, als ich das Männchen geholt habe.
Daheim angekommen (das war gegen Mittag) habe ich das junge Männchen auf der Hand vor den Nistkasten meiner Mädels gehalten. Der kleine Kerl ist von selbst zu den Damen ins Häuschen. Danach gab es kurz Gemecker und dann haben sie zu dritt geschlummert und abends zu dritt den Auslauf genossen.

Du könntest eine Vergesellschaftung aber auch auf neutralem Boden versuchen. Du könntest alle in einem Zimmer laufen lassen, wo die anderen Tiere vorher auch noch nicht waren. Da hat niemand einen Heimvorteil. Entweder die Tiere jagen sich erstmal oder sie sind von den neuen Eindrücken so abgelenkt und gehen später eben mit einem mehr schlafen .
Bei richtigen Angriffen musst du die Tiere allerdings wieder trennen!

Ich wünsch dir viel Glück und gute Nerven. Halte uns auf dem Laufenden...

nach oben springen

#3

RE: Vergesellschaftung

in

Hilfeforum - Notfallfragen und reguläre Fragen

18.01.2009 18:14
von Heike | 2.572 Beiträge

Es gibt einige unterschiedliche Methoden. Die wir gerne vorschlagen ist zwar radikal, aber genauso wirksam und erfolgreich. Sonst würden wir diesen Tipp gar nicht geben.

Da deine Kleine alleine ist wird sie mit Sicherheit froh sein, wenn sie schnell wieder Gesellschaft bekommt.
Probleme könnte es höchstens mit den Mädels geben, denke ich. Aber nu - das kann es auch bei der anderen Methode geben.
Ich selber bevorzuge das zusammensetzen am frühen Vormittag, wenn die "Nacht" und die Schlafphase wirklich eingeleitet ist und alle schon ein wenig beduselt sind.

Eventuell kannst du der kleinen bis morgen Vormittag das Nistmaterial der anderen anbieten, damit sie ihren Geruch annimmt.

Solltest du probieren wollen die kleinen heute Abend noch miteinander vertraut zu machen, dann bitte nicht im Freilauf - da ist die Ausweichfläche zu groß. Gott sei dank hat die Gruppe keinen Heimvorteil, so dass sie die Voliere nicht gleich als Revier betrachten. Auch dann kannst du den Geruch abfälschen. Eventuell hast du schwarzen Tee oder anderen Tee da, Den kräftig in den Händen reiben (trocken), bis die danach riechen und dann jedes Tier mal so richtig durchknuddeln (weiß nur nicht, was die neuen davon halten - Begeisterung löst das bei Glidern generell nicht aus).


Liebe Grüße
Heike
nach oben springen

#4

RE: Vergesellschaftung

in

Hilfeforum - Notfallfragen und reguläre Fragen

18.01.2009 19:46
von Maggie | 47 Beiträge

heute abend werde ich es nicht versuchen, habe angst das es zu wilden streitigkeiten kommt und die kleine dann noch mehr leidet. ( sie hat ja ihre partnerin verloren...)
werde sie lieber morgen früh ins häuschen zur gruppe setzen. ob man dann zur arbeit fahren kann?

eigentlich sollte die gruppe aus vier weibchen bestehen, aber gestern abend habe ich bei einem (9 monate alt)einen hellen kleinen streifen auf dem kopf gesehen und zwischen den hinterbeinen eine "murmel" ich nehme sehr stark an das es sich um ein männlein handelt und ich mir das nicht einbilde... (werde gleich noch genauer forschen, gestern sollten sie ihre ruhe haben)
habe mir auch die sonderberichte angeschaut bezgl. inzucht/kastration... ob das alter 9-10monate in ordnung ist? möchte unter keinen umständen nachwuchs, da die gruppe aus mutter, tante und schwester besteht.

nach oben springen

#5

RE: Vergesellschaftung

in

Hilfeforum - Notfallfragen und reguläre Fragen

19.01.2009 16:25
von Heike | 2.572 Beiträge

Hallo Maggie,
ein wenig spät - aber vielleicht kannst du ja früh Feierabend machen und es dann probieren. Danach wegzufahren ist immer so eine Sache.

Den kleinen kannst du langsam kastrieren lassen. Wenn sich trotzdem einmal Nachwuchs einstellt - nimm es als Geschenk. Solange die Linien vorher sauber sind (Inzucht), ist die Wahrscheinlichkeit recht gering, dass etwas passiert.
Die Lütten sollten sich dann wohl nicht mehr fortpflanzen.

Schreib mal, wie es gelaufen ist.


Liebe Grüße
Heike
nach oben springen

#6

RE: Vergesellschaftung

in

Hilfeforum - Notfallfragen und reguläre Fragen

20.01.2009 13:48
von Maggie | 47 Beiträge

hmpf, sie schmeißen die kleine immer wieder aus dem haus. es gibt zwar nur leichtes gemecker, also keine jagt durchs revier, aber ein weibchen sorgt dafür das sie draußen bleibt.
jetzt hat sie das nistmaterial von der gruppe in ihrem haus und traut sich da auch nicht mehr richtig rein.

nach oben springen

#7

RE: Vergesellschaftung

in

Hilfeforum - Notfallfragen und reguläre Fragen

20.01.2009 21:12
von Kalle | 352 Beiträge

Hallo,
ich geb auch mal meinen "Senf" dazu. Eine Vergesellschaftung dauert im Normalfall etwa 1 Woche (Akzeptanz), bis zur vollständigen integration auch etwas länger. Ein gutes Zeichen ist schon mal das es nur "gemecker" gibt und kein böses Kreischen.
Das der Zuwachs erstmal eingeschüchtert ist, ist auch normal. Es braucht halt Geduld.
Worauf Du aber achten solltest:
-Kommt der Zuwachs an den Fressnapf und kann unbehelligt fressen?
-hat der Zuwachs einen festen Schlafplatz oder wird er von dort immer wieder verscheucht?
-Versucht der Zuwachs immer wieder ins Nest zu den anderen zu kommen oder hat er "resigniert"?
Solange bei den 3 Fragen alles "im grünen Bereich" ist, kommen sie noch zusammen.

Gruß
Kalle

nach oben springen

#8

RE: Vergesellschaftung

in

Hilfeforum - Notfallfragen und reguläre Fragen

20.01.2009 22:26
von Maggie | 47 Beiträge

bin total glücklich. sind zwar alle etwas aufgeregt, aber bis jetzt kreischt keiner! sie gehen sich zwar aus dem weg aber doch geht es recht friedlich zu.
zu deinen fragen, ich habe 3 schlafhäuser und 5 näpfe, habe auch schon beobachten können das alle zwischendurch fressen...

vielen dank an nina das gespräch hat mir sehr viel weiter geholfen !!!

nach oben springen

#9

RE: Vergesellschaftung

in

Hilfeforum - Notfallfragen und reguläre Fragen

21.01.2009 15:30
von Sina | 2.063 Beiträge

Und wie ist die Lage?

nach oben springen

#10

RE: Vergesellschaftung

in

Hilfeforum - Notfallfragen und reguläre Fragen

21.01.2009 15:44
von Maggie | 47 Beiträge

ruhig...

peppels (die einzelne)zieht es zwar noch vor alleine zu schlafen aber es gab keine rangelein bis auf 1x zusammen über den volierenboden kullern, wobei aber auch kein gekreische, gebeisse oder sonst was war...

ich habe mittlerweile nen gutes gefühl, werde aber die nächsten tage immer wieder nachts um die ecke schauen und morgens das nest überprüfen ob alles okay ist.

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 2836 Themen und 27437 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de